Migration

Lorek informiert über Aufnahme afghanischer Ortskräfte

Migrationsstaatssekretär Siegfried Lorek bei einem Interview
Migrationsstaatssekretär Siegfried Lorek

Migrationsstaatssekretär Siegfried Lorek hat in einer Videokonferenz die kommunalen Landesverbände und Vertreter von Land- und Stadtkreisen über die aktuelle Lage bei der Aufnahme afghanischer Ortskräfte und deren Familien informiert.

Migrationsstaatssekretär Siegfried Lorek hat sich am Mittwoch, 1. September, in einer Videokonferenz mit den kommunalen Landesverbänden und Vertretern der kommunalen Seite über die Lage in Afghanistan und die Auswirkungen für Baden-Württemberg sowie über aktuelle Fragen im Zusammenhang mit der Aufnahme afghanischer Ortskräfte und deren Familien ausgetauscht.

Besondere Verantwortung für afghanische Ortskräfte

Migrationsstaatssekretär Siegfried Lorek sagte: „Auch nach dem Ende der Evakuierungsflüge der Bundeswehr verfolgen wir mit großer Anteilnahme die Situation in Afghanistan. Wir tragen gegenüber den Frauen und Männern, die unsere Arbeit in Afghanistan in den vergangenen Jahren unterstützt haben und deshalb nun um Leib und Leben fürchten müssen, eine besondere Verantwortung. Wichtig ist nun, dass wir die Ankunft und Integration dieser Frauen und Männer mit ihren Kindern in Deutschland in enger Abstimmung zwischen Land und Kommunen nach Kräften unterstützen. Da jedenfalls bislang weniger Ortskräfte mit Familien als zunächst erwartet in Deutschland angekommen sind, wird sich erst in den kommenden Tagen zeigen, wie viele Menschen zu uns nach Baden-Württemberg kommen werden. Klar ist: Baden-Württemberg kommt seiner Aufnahmeverpflichtung uneingeschränkt nach. Wir sind uns in der Landesregierung einig, dass es nun zügig ein Bund-Länder-Treffen zum koordinierten weiteren Vorgehen geben soll.“

Ansprechpartner für die Stadt- und Landkreise

Baden-Württembergs Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges hatte sich zunächst vor zwei Wochen zu Beginn der Evakuierungsflüge mit einem Brief an den Städte- und Landkreistag sowie an Landräte und Oberbürgermeister gewandt und über Daten und Fakten, die zu diesem Zeitpunkt vorlagen, informiert. Migrationsstaatssekretär Lorek fungiert seitdem als spezieller Ansprechpartner für die Stadt- und Landkreise für Fragen im Zusammenhang mit der Aufnahme afghanischer Ortskräfte und deren Familien. Vor diesem Hintergrund war ihm die heutige Informationsveranstaltung ein Anliegen.

Bereits vor der Machtübernahme der Taliban hat Baden-Württemberg rund 300 afghanische Ortskräfte (inklusive deren Familienangehörigen) aufgenommen. Die Aufnahme afghanischer Ortskräfte und Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis in der Bundesrepublik erfolgt nach § 22 Satz 2 des Aufenthaltsgesetzes. Die Aufenthaltserlaubnis berechtigt beispielsweise grundsätzlich zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit. Seitens des Bundes wird geprüft, welche weiteren Personen neben den Ortskräften und deren Familien ebenfalls eine Aufnahmezusage nach Paragraph 22 des Aufenthaltsgesetzes erhalten können (beispielsweise Menschenrechtsaktivistinnen und -aktivisten oder Medienschaffende).

Limpurger Rinder stehen auf einer Weide. (Bild: dpa)
  • Tierschutz

Sechs Preisträger des Tierschutzpreises 2021 ausgezeichnet

Ein Bauarbeiter bedient eine große Baumaschine auf einer Autobahnbaustelle. (Bild: © dpa)
  • Strasse

Neue Schulungssoftware in der Straßenbauverwaltung sorgt für mehr Sicherheit

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Justiz

Haus des Jugendrechts in Karlsruhe offiziell eröffnet

Eine Signalanlage steht neben einem Gleis (Bild: Uwe Zucchi / dpa).
  • Verkehrswende

Konzept für emissionsfreie Güterumschlaganlage in Reutlingen gefördert

Ehrenamtliche Mitarbeiter vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und Teil des Teams vom Kältebus, versorgen am frühen Morgen auf der Königstrasse in Stuttgart einen Obdachlosen mit heißem Tee.
  • Ehrenamt

Bundesweit stärkstes ehrenamtliches Engagement in Baden-Württemberg

Arno Kohlem
  • Kunst und Kultur

Öffnung der Kultureinrichtungen in Karlsruhe und Stuttgart

Polizeinachwuchs wurde in Biberach an der Riß vereidigt.
  • Polizei

Vereidigungsfeier für angehende Polizisten

Eine Haltekelle der Polizei ist bei einer Kontrolle vor einem Polizeifahrzeug zu sehen. (Foto: © dpa)
  • Polizei

Vierter länderübergreifender Sicherheitstag

Zwei Schüler mit Schulranzen stehen an einer Straße um diese zu überqueren.
  • Fußverkehr

Zimmer bei Fußverkehrs-Check in Baden-Baden

P und VP CSBW
  • Cybersicherheit

Führungsduo für Cybersicherheitsagentur ernannt

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 14. September 2021

Kommunale Wärmeplanung in einem Stadtplan
  • Klimaschutz

Förderprogramm zur kommunalen Wärmeplanung beschlossen

Briefkasten mir dem Schriftzug „Landesamt für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg“ (Bild: © dpa)
  • Verwaltung

Wechsel an der Spitze des Landesamts für Besoldung und Versorgung

Ältere Frau und Ärztin in einer Kabine eines Impfzentrums.
  • Corona-Impfung

Impfzentren schließen am 30. September 2021

Portrait von Finanzminister Dr. Danyal Bayaz
  • Steuerhinterziehung

Betrug an uns allen

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Landesfesttage 2021 Radolfzell
  • Heimattage

Besuch der Landesfesttage 2021 in Radolfzell

Brennende Kerzen in der Dunkelheit.
  • Gedenken

Gedenken an den 11. September 2001

Energiewendetage 2020
  • Energiewende

Nachhaltigkeits- und Energiewendetage vom 17. bis 20. September

Ministerin Razavi besichtigt das Münster "Unserer Lieben Frau" in Radolfzell
  • Denkmalschutz

Razavi auf Denkmalreise durch Baden-Württemberg

Tobias Schwerdt
  • Hochschulmedizin

Bauer besucht Universitätsklinikum Heidelberg

Schülerlotse geht mit Schulkindern über Zebrastreifen
  • Polizei

Start der Aktion „Sicherer Schulweg“

Haus der Wirtschaft
  • Haus der Wirtschaft

125 Jahre Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg

  • Rettungsdienst

Land stellt Bergwacht Schwarzwald zehn neue Fahrzeuge zur Verfügung

Prof. Iain Mattaj
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Iain Mattaj