Kunst und Kultur

Kinoprogrammpreise in Höhe von 1,1 Millionen Euro vergeben

Besucher sitzen in einem Kinosaal.

Die MFG Filmförderung Baden-Württemberg zeichnet in diesem Jahr zum 22. Mal die besonders wertvolle Kinoprogrammarbeit von mittelständischen gewerblichen Kinobetreibenden aus. Das Budget wurde aufgrund der Corona-Pandemie auf 1,1 Millionen Euro erhöht.

Um der schwierigen Situation der Filmtheater in der Corona-Pandemie wenigstens ein Stück weit entgegenzuwirken, erhöht das Land das Gesamtbudget für die alljährlichen Kinoprogrammpreise gegenüber 2017 um mehr als 800.000 Euro auf insgesamt rund 1,1 Millionen Euro. Das Geld geht in diesem Jahr an 65 Kinos im ganzen Land. „Die abermalige Erhöhung dieser Kinopreise durch das Ministerium ist ein wichtiges Signal an die Kinos, vor allem an die mit ambitionierter Programmarbeit auch in schwierigen Zeiten“, sagte Staatssekretärin Petra Olschowski.

„Die Corona-Krise hat insbesondere die Kinos mit voller Wucht erfasst. Dennoch haben viele versucht – und werden es auch wieder versuchen – trotz aller Einschränkungen weiterhin ein kulturell hochwertiges Programm anzubieten. Dafür meine Hochachtung“, sagte Petra Olschowski weiter. „Mit der Aufstockung der Mittel für die Kinopreise wollen wir die schlimmen Folgen der Corona-Krise für die gewerblichen Kinos zumindest etwas abmildern – gerade vor dem Hintergrund der aktuell verordneten Schließung.“

Extra hohes Preisgeld zur Unterstützung in Corona-Zeiten

Die MFG Filmförderung Baden-Württemberg zeichnet in diesem Jahr zum 22. Mal die besonders wertvolle Kinoprogrammarbeit von mittelständischen gewerblichen Kinobetreiberinnen und Kinobetreiber aus. Der in diesem Jahr mit 33.000 Euro dotierte Spitzenpreis für ein herausragendes Jahresfilmprogramm geht an die Betreiber des Arthousekinos „Klappe“ mit 86 Plätzen in Kirchberg/Jagst, Landkreis Schwäbisch Hall. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage musste die feierliche Preisverleihung leider ausfallen.

MFG-Geschäftsführer Prof. Carl Bergengruen sagte: „Die Kinopreise sind für die gewerblichen Kinos ein kleiner Lichtblick in so schwierigen Zeiten. Wir ehren die ausgezeichneten Kinos für ihre herausragende Kino- und Programmarbeit. Und wir wollen mit dem dieses Jahr besonders hohen Preisgeld einen kleinen Beitrag leisten, damit sie in der Coronakrise über die Runden kommen.“

Wertvolle Kinoprogrammarbeit zum 22. Mal ausgezeichnet

Die baden-württembergischen Kinobetreiberinnen und Kinobetreiber wurden für ihre ambitionierten und qualitativ hochwertigen Jahresfilmprogramme, für besondere Filmreihen und für bemerkenswerte Kinder- und Jugendprogramme sowie insgesamt für eine herausragende Kinoarbeit ausgezeichnet.

Die Jury begründete ihre Auszeichnung für das Kino „Klappe“ mit den Worten: „Seit 1998, also seit 22 Jahren, lädt das Kino „Klappe“ die Menschen aus der Region zu anspruchsvollen Filmvorführungen und großartigen Veranstaltungen mit Gästen ein. Der vollständige Name des Kinos „Klappe, Kino, Kultur, Kneipe“ ist Programm. Wer will, kann vor und nach dem Film noch bleiben und sich mit anderen Besucherinnen und Besuchern austauschen. Rund 7.000 Menschen kommen jährlich in den mit 86 Plätzen fast noch familiären Kinobetrieb, um Filme aus dem immer außergewöhnlich guten Jahresfilmprogramm, den thematischen Filmreihen oder aus dem Kinder- und Jugendprogramm der Klappe zu sehen. Auch wenn nun für einige Wochen die Türen der Kinos und aller anderen Kulturstätten und Spielbetriebe geschlossen bleiben, sehen wir alle mit Vorfreude in eine hoffentlich nahe Zukunft, in der es auch in Kirchberg an der Jagst wieder heißen darf, Film ab!“

Die Förderentscheidungen trafen Carl Bergengruen, Prof. Dr. Susanne Marschall, Thomas Bastian, Dietrich Förster-Henkel, Franziska Heller, Dieter Krauß und Herbert Spaich.

Der nächste Einreichtermin ist der 6. Mai 2021.

Prämie/Spitzenpreis für ein herausragendes Jahresfilmprogramm

  • Kino „Klappe“ in Kirchberg/Jagst

Prämie für ein sehr gutes Jahresfilmprogramm

  • Subiaco-Kino im Kloster, Alpirsbach; Subiaco im Kurhaus, Freudenstadt; Subiaco, Schramberg
  • Löwen-Lichtspiele, Kenzingen
  • Brazil, Schwäbisch Gmünd
  • Kino Center Kehl, Kehl
  • moviac - Kino im Kaiserhof, Baden-Baden
  • Lichtspielhaus, Riedlingen
  • Kino im Theaterstadel, Markdorf
  • Roxy Kino (Studio 17), Wertheim
  • Kandelhof-Lichtspiele und Friedrichsbau-Lichtspiele, Freiburg
  • Harmonie Arthaus, Freiburg
  • Museum, Tübingen
  • Kino im Waldhorn, Rottenburg
  • Kleine Fluchten, Schorndorf
  • Kinothek, Stuttgart-Obertürkheim
  • Brennessel-Programmkino, Hemsbach
  • Obscura, Mephisto und Lichtburg, Ulm
  • Gloria & Gloriette und Die Kamera, Heidelberg
  • Central-Kino und Tyroler-Kino, Kirchheim unter Teck
  • Krone-Theater, Titisee-Neustadt
  • Kronenlichtspiele, Triberg
  • Atlantis und Odeon, Mannheim
  • Arsenal und Atelier, Tübingen
  • Caligari und Luna-Lichtspieltheater, Ludwigsburg; Orfeo, Fellbach-Schmiden
  • Atelier am Bollwerk und Delphi Arthaus Kino, Stuttgart
  • Kinostar Arthaus Kinos, Heilbronn
  • Schauburg, Karlsruhe
  • Merkur Film Center, Gaggenau

Prämie für sehr gute Filmreihen und für ein sehr gutes Kinder- und Jugendfilmprogramm

  • Scala Kino & Keller (Saal 1), Neckarsulm

Prämie für ein sehr gutes Kinder- und Jugendfilmprogramm

  • Blaue Brücke (Kino 2), Tübingen

Prämie für sehr gute Filmreihen

  • Kino Saulgau, Bad Saulgau
  • Scala Filmtheater (Scala 1), Mühlacker
  • Cine-Greth und Kammerlichtspiele, Überlingen
  • Kinos im Markgräflerland: Central Theater, Müllheim; Kino im Stadthaus, Neuenburg; Kino im Rathaus, Buggingen

Prämie für ein gutes Jahresfilmprogramm

  • Universum Kino, Backnang

Prämie für gute Filmreihen

  • Scala Kino, Tuttlingen
  • Olympia Kino, Winnenden

Urkunde für ein gutes Jahresfilmprogramm

  • Capitol Lichtspiele, Kornwestheim
  • CineStar (Saal 9 - Scala im CineStar), Konstanz
  • Cinema, Stuttgart
  • Olympia- und Paradies-Lichtspiele, Bietigheim-Bissingen
  • Kinoparadies, Oberndorf
  • Filmzentrum Bären, Böblingen
  • Burgtheater, Hechingen
  • Lichtspiel-Center (Saal Convino), Schwäbisch Hall

Urkunde für gute Filmreihen

  • Prestige Filmtheater, Künzelsau
  • Lichtspiele, Mössingen
  • Central Theater, Ludwigsburg
  • Kinostar Filmwelt, Mosbach
  • Kinostar Filmwelt, Bretten
Ein humanoider Roboter kommuniziert im Rahmen einer Ausstellung zu künstlicher Intelligenz  mit einem Besucher.
  • Künstliche Intelligenz

Innovationswettbewerb „Sicherheit mit und für KI“ ausgeschrieben

An einem Tisch großen Tisch in einer Kunstwerkstatt arbeiten Künstler an Bildern.
  • Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Kulturelle Begegnungsorte im ländlichen Raum

Symbolbild: Bewohner des Mehrgenerationenhauses in Überlingen stehen auf Balkonen.
  • Quartiersimpulse

Land unterstützt zehn weitere Projekte zur Quartiersentwicklung

Übersicht über die 14 RadKULTUR-Förderkommunen 2023: Schwetzingen, Enzkreis, Baden-Baden, Aalen, Backnang, Raststatt, Gaggenau, Landkreis Göppingen, Lahr, Herbolzheim, Zollernalbkreis, Radolfzell am Bodensee, Bodenseekreis, Konstanz
  • Radverkehr

Verkehrsministerium fördert RadKULTUR in 14 Kommunen

Der Landeswettbewerb „RegioWIN 2030“ (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Innovation

Land fördert Innovations­zentrum Nordschwarzwald

Ein Prüfstandshandwerker begutachtet am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt ein Raketen-Triebwerk
  • Innovation

Land fördert Testzentrum für Luftfahrtsicherheit

Besucher auf der Landesgartenschau in Neuenburg am Rhein.
  • Gartenschau

Land fördert Gartenschau Freudenstadt-Baiersbronn

Schloss Heidelberg
  • Schlösser und Gärten

Besucherbilanz der Staatlichen Schlösser und Gärten

Bergwacht Schwarzwald
  • Rettungsdienst

Neubau der Wache der Bergwacht Schwarzwald am Feldberg

Grafik zur Ausstellung The Creätive House vom 12.1. bis 17.2.2023 in Stuttgart
  • Kultur- und Kreativwirtschaft

„THE CREÄTIVE HOUSE“ geht in die zweite Runde

Kälber
  • Landwirtschaft

Land will aktiv Kälbertransporte reduzieren

Eine Goldfibel aus dem Keltengrab Heuneburg. Sie lag im Grab einer vor rund 2600 Jahren beigesetzten Fürstin am Fürstensitz Heuneburg nahe dem heutigen Herbertingen (Bild: © dpa).
  • Vermögen und Bau

Freigabe eines ersten Teilabschnitts für die Kelten-Erlebniswelt

Vertreter der Beteiligten Wirtschaft, Wissenschaft oder des Landes stehen vor dem Flugzeug "Hangar" und drücken gemeinsam auf einen Button
  • Luftverkehr

Wasserstoffzentrum entsteht am Flughafen Stuttgart

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Ein Zaun steht vor der Synagoge der Israelitischen Religionsgemeinschaft in Stuttgart. (Bild: Sebastian Gollnow / dpa)
  • Antisemitismus

Neue Website zur Deportation der jüdischen Bevölkerung nach Gurs

Schüler eines Musikgymnasiums spielen Geige.
  • Schule

Viertes baden-württembergisches Musikgymnasium

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)
  • Innovation

Neue Auswahlrunde der Förderlinie „Spitze auf dem Land!“

Bauarbeiter laufen in Stuttgart an Neubauten der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH (SWSG) vorbei. (Foto: © dpa)
  • Wohnungsbau

Mehr Sozialwohnungen in Baden-Württemberg

Grafik zur Ausstellung The Creätive House vom 12.1. bis 17.2.2023 in Stuttgart
  • Creätive House

Die neue Welt von Film und Animation im „Animations-Salon“ erleben

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Künstliche Intelligenz

Einrichtungen aus dem Land werden Teil des Netzwerks „AI-Matters“

Neu gebaute Häuser stehen hinter einer noch unbebauten Fläche eines Neubaugebiets.
  • Weiterbildung

Land fördert Weiterbildung zu nachhaltiger Bauwirtschaft

An Fahnemasten hängen die Fahne der EU, die französische Fahne und die baden-württembergische Fahne.
  • Europa

Schulen feiern Deutsch-Französischen Tag

Frau am Computer. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Hochschulen

Fellowships für digitale Hochschullehre

Kleinkunstpreis
  • Kunst und Kultur

Land schreibt Kleinkunstpreis 2023 aus

An einem Tisch großen Tisch in einer Kunstwerkstatt arbeiten Künstler an Bildern.
  • Inklusion

Land fördert 22 innovative Inklusionsprojekte