Pressemitteilungen

Auszeichnung
  • 20.02.2014

Bundesverdienstkreuz für Inge Auer

  • Minister Peter Friedrich (l.) und Inge Auer (r.)

„Inge Auer hat ihr Leben in den Dienst der Kirche gestellt und an vielerlei Stellen Gutes getan“, sagte der Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten Peter Friedrich anlässlich der Überreichung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Inge Auer im Neuen Schloss in Stuttgart.

Seit den 70er Jahren ist Inge Auer in der Kirchengemeinde St. Ägidius in Kirchardt aktiv. Sie hatte von 1985 bis 2005 die ehrenamtliche Leitung des Kinderchors inne. „Außerdem entstand auf ihre Initiative hin in der Gemeinde 1991 der so genannte Peru-Kreis. Dies war die Grundsteinlegung ihres vielschichtigen Einsatzes für das südamerikanische Land“, betonte der Minister. Inge Auer organisierte zahlreiche Spendenaktionen für das Partnerland. Sie engagierte sich für ein Brunnenbauprojekt in dem peruanischen Wüstenort Bernal-Bellaviste und unternahm viele Reisen nach Peru. „Damit hat Inge Auer nicht nur Bernal sondern auch viele Pfarreien in der Umgebung bereichert“, so der Minister. „Aber auch bei peruanischen Delegationsbesuchen nahm sie gerne Gäste bei sich zu Hause auf und gestaltete ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm.“ Zudem werbe sie in ihrer Kirchengemeinde mit Vorträgen für die Partnerschaftsarbeit. „Mit ihrem Engagement für die Peru-Partnerschaft hat Inge Auer einen großen Beitrag dazu geleistet, dass sich die Lebenssituation der armen und benachteiligten Menschen dort verbessert hat“, unterstrich Peter Friedrich.

Auch an zahlreichen anderen Stellen habe sich Inge Auer im Kontext der „Eine-Welt-Arbeit“ eingebracht. „Etliche journalistische Beiträge über die Kultur und Politik Perus stammen von Inge Auer“, so Friedrich. Sie betreue zudem den regelmäßig erscheinenden „Pressespiegel Peru“. Außerdem oblag ihr über lange Zeit die Vertretung des Erzbistums Freiburg im Deutschen Katholischen Missionsrat und in den Gremien von MISEREOR. Inge Auer setzte auch wertvolle Impulse als Mitglied und Vorsitzende im „Ausschuss Weltkirche und Partnerschaft“ des Diözesanrats der Katholiken im Erzbistum Freiburg.

„Mit ihrem Engagement, ihren Ideen und ihrem Mut ist Inge Auer zu einer Brückenbauerin zwischen Peru und Deutschland geworden“, so Minister Peter Friedrich.


Ministerium

Das Staatsministerium in der Villa Reitzenstein (Parkansicht).

Staatsministerium Baden-Württemberg

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste