Mediathek

Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit einer Delegation von Pfadfinderinnen und Pfadfindern anlässlich der Übergabe des diesjährigen Friedenslichts
Aktion
  • 19.12.2017

Pfadfinder übergeben Friedenslicht

  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit einer Delegation von Pfadfinderinnen und Pfadfindern anlässlich der Übergabe des diesjährigen Friedenslichts

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit einer Delegation von Pfadfinderinnen und Pfadfindern anlässlich der Übergabe des diesjährigen Friedenslichts 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit einer Delegation von Pfadfinderinnen und Pfadfindern anlässlich der Übergabe des diesjährigen Friedenslichts

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit einer Delegation von Pfadfinderinnen und Pfadfindern anlässlich der Übergabe des diesjährigen Friedenslichts 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit einer Delegation von Pfadfinderinnen und Pfadfindern anlässlich der Übergabe des diesjährigen Friedenslichts

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit einer Delegation von Pfadfinderinnen und Pfadfindern anlässlich der Übergabe des diesjährigen Friedenslichts 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit einer Delegation von Pfadfinderinnen und Pfadfindern anlässlich der Übergabe des diesjährigen Friedenslichts

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit einer Delegation von Pfadfinderinnen und Pfadfindern anlässlich der Übergabe des diesjährigen Friedenslichts 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg


Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat in der Villa Reitzenstein in Stuttgart eine Delegation von Pfadfinderinnen und Pfadfindern empfangen, die im Rahmen der Aktion „Friedenslicht“ der Landesregierung das diesjährige Friedenslicht überreicht haben.
Die Aktion Friedenslicht geht zurück auf eine Initiative des Österreichischen Rundfunks im Jahr 1986: In den Wochen vor Weihnachten soll ein Licht aus Bethlehem als Botschaft des Friedens und als Zeichen der Völkerverständigung durch die Länder reisen und die Geburt Jesu verkünden. Das Friedenslicht wird an der Flamme der Geburtsgrotte Jesu entzündet und seit 1994 in einer Gemeinschaftsaktion der vier Pfadfinderverbände in Deutschland verteilt. Im Rahmen einer Lichtstafette wird das Licht in Deutschland an über 500 Orten weitergegeben. Die 220.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder wollen mit der Weitergabe des Friedenslichtes ihren Beitrag zum Frieden leisten. Das Motto der diesjährigen Aktion in Deutschland lautet „Auf dem Weg zum Frieden“.

Zurück zur Übersicht

Fußleiste