Landtag

Energiewende nicht ausbremsen

Blick in den Plenarsaal des Landtags von Baden-Württemberg. (© Landtag Baden-Württemberg)

Um das Video zu sehen, müssen Sie dieses Feld durch einen Klick aktivieren. Dadurch werden Informationen an Youtube übermittelt und unter Umständen dort gespeichert. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Informationen zum Datenschutz

Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller kritisierte im Landtag die von Bundesumweltminister Peter Altmaier vorgeschlagene sogenannte Strompreisbremse. Diese habe nur einen minimalen Effekt auf den Strompreis, würde aber den Ausbau der Erneuerbaren Energien komplett zum Erliegen bringen.

Außerdem machte Untersteller deutlich: „Die gestiegene EEG-Umlage hängt am allerwenigsten mit dem Zubau der Erneuerbaren Energien.“ Auch Altmaiers Aussagen zu den angeblichen Kosten der Energiewende wies Untersteller zurück. „Die eine Billion Euro von Altmaier sind ein Fake.“ Es werde sich niemand finden der diese Rechnung nachvollziehen könne, so Untersteller weiter. Solche Diskussionen führen zu einer Verunsicherung der Menschen und gefährden die Energiewende.

Ziel der Energiewende sei es, dass wir unabhängig werden von Importen, von fossilen Brennstoffen und vor allem vor rasant steigenden Preisen bei den fossilen Energieträgern, machte Untersteller deutlich.

Zurück zur Übersicht