Bundestagswahl

Wahlaufruf zur Bundestagswahl

Eine Frau wirft ihren Wahlzettel in die Wahlurne (Bild: dpa).

Innenminister Thomas Strobl hat die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg aufgerufen, von ihrem Königsrecht als Souverän unbedingt Gebrauch zu machen und am Sonntag bei der Bundestagswahl wählen zu gehen.

Innenminister Thomas Strobl ruft die rund 7,7 Millionen Wahlberechtigten in den 38 Wahlkreisen in Baden-Württemberg dazu auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen: „Das Wahlrecht ist das Königsrecht in der Demokratie. Deshalb: Seien Sie am Sonntag Königin, seien Sie König! Gehen Sie wählen und bestimmen Sie mit, welchen Kurs die Bundesrepublik Deutschland nimmt!

Das Recht zu wählen ist das Recht, die Führung des Staates mitzubestimmen. Und das ist keine Selbstverständlichkeit – das war es nicht in unserer Geschichte, und das ist es noch heute nicht weltweit. Dieses Recht wurde mit vielen Opfern, blutig, erstritten und erkämpft – noch heute sehnen sich viele Menschen, denen es verwehrt wird, dieses Recht herbei. Ehren wir sie, indem wir wählen gehen!
 
Baden-Württemberg soll eine starke Stimme in Berlin sein: Auch deshalb wünsche ich mir hier bei uns im Südwesten eine starke Wahlbeteiligung! Hohe Wahlbeteiligung bedeutet starkes Baden-Württemberg in Berlin. Deshalb: Auf geht‘s – wählen gehen!”

Digitales Verkehrsmanagement

Mehr Verkehrssicherheit, weniger Staus – durch digitale Verkehrskonzepte ist das keine Zukunftsvision mehr, sondern vielerorts Realität. Dadurch wird ein nachhaltiger Beitrag zur Staureduktion und Verkehrsverflüssigung geleistet.

Tisch mit vielen Post-its (Bild: Christian Hass)

Open Innovation für digitale Mobilität

Um neues zu schaffen, muss man selbst auch neue Wege gehen. Das Ministerium für Verkehr hat 2017 und 2018 ein eigenes Open-Innovation Programm durchgeführt. Lernen Sie hier die drei Bausteinen kennen.