Gründungswettbewerb

„Start-up BW Elevator Pitch“ startet

Logo Start-up BW (Grafik: © Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau)

Das Wirtschaftsministerium startet die fünfte Runde des landesweiten Gründungswettbewerbs. Mit der Bündelung aller Aktivitäten der Landesregierung zur Förderung von Start-ups im Land unter der Dachmarke „Start-up BW“ bekommt auch der Elevator Pitch ein neues Design.

„Baden-Württemberg entwickelt sich zu einem selbstbewussten Gründerland und hat schon heute eine vielschichtige Start-up-Szene, mit der wir zuversichtlich in die Zukunft blicken können. Trotzdem können wir es uns in Zeiten der digitalen Transformation nicht leisten, dass erfolgsversprechende und innovative Geschäftsideen in der Frühphase scheitern. Mit ihren Ideen und ihrer Schaffenskraft fordern Gründerinnen und Gründer etablierte Unternehmen heraus, wagen Neues und sorgen so für Innovationen und damit auch für die stetige Modernisierung unserer Wirtschaft“, sagte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut zum Start der fünften Runde der landesweiten Wettbewerbsreihe. „Der Elevator Pitch ist eine großartige Gelegenheit für Gründerinnen und Gründer, um in die Öffentlichkeit zu treten, ihr Geschäftsmodell in einem frühen Stadium zu überprüfen und wertvolle Kontakte für die weitere Entwicklung des Unternehmens zu knüpfen“, so die Ministerin.

Aus dem „Elevator Pitch BW“ wird der „Start-up BW Elevator Pitch“: Mit der Bündelung aller Aktivitäten der Landesregierung zur Förderung von Start-ups im Land Baden-Württemberg unter der Dachmarke „Start-up BW“ bekommt auch der Elevator Pitch ein neues Design. Das bewährte Format bleibt erhalten: Junge Existenzgründerinnen und -gründer bekommen die Gelegenheit, in der kurzen Zeit einer Fahrstuhlfahrt die Zuhörerinnen und Zuhörer neugierig zu machen und von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen.

„Beim Elevator Pitch muss kein Businessplan vorgelegt werden, stattdessen geht es darum, die Jury und das Publikum aus regionalen Institutionen, potentiellen Geldgebern, möglichen Geschäftspartnern und Kunden von der eigenen Geschäftsidee zu überzeugen“, erläuterte die Wirtschaftsministerin.

Ein Elevator Pitch ist eine kurze, informative und prägnante Präsentation einer Geschäftsidee für eine Dienstleistung oder ein Produkt und bedeutet „Aufzugspräsentation“. Die Präsentationen erfolgen ohne technische Hilfsmittel wie PowerPoint oder Video in einem Zeitfenster von drei Minuten. Erlaubt sind gedruckte Fotos, Schilder, Prototypen und Modelle.

Die L-Bank unterstützt den Elevator Pitch von Anfang an und sponsert die Preisgelder der gesamten Wettbewerbsreihe. „Gründer sind für unsere Wirtschaft wichtig. Gründer, die nicht aus Mangel an Alternativen in die Selbstständigkeit gehen, sondern mit selbstbewussten Konzepten, innovativen Ideen und alternativen Problemlösungen den Wettbewerb intensivieren. Sie bringen frischen Wind in die Wirtschaft. Ein erstes Schaufenster für solche Gründungsideen sind die Elevator Pitches. Mit ihnen kann die Akzeptanz der Ideen getestet werden. Vor allem aber werden die Menschen im ganzen Land auf das Thema ‘Selbstständigkeit‘ aufmerksam und neugierig gemacht“, so Dr. Axel Nawrath, Vorsitzender des Vorstands der L-Bank.

In der fünften Wettbewerbsrunde 2017/2018 sind bis zum Finale im Juni 2018 insgesamt 13 Regional Cups und zwei branchenspezifische Special Cups geplant. Die Termine stehen bereits fest:

  1. Regional Cup Südlicher Oberrhein am 15.11.2017 in Offenburg
  2. Regional Cup Rhein-Neckar am 18.11.2017 in Heidelberg
  3. Regional Cup Bodensee am 30.11.2017 in Konstanz
  4. Special Cup Dehoga am 06.02.2018 auf der Intergastra in Stuttgart
  5. Regional Cup Ulm am 23.02.2018 in Ulm
  6. Regional Cup Neckar-Alb am 09.03.2018 in Reutlingen
  7. Special Cup Social Impact am 10.03.2018 in Stuttgart
  8. Regional Cup Schwarzwald-Baar-Heuberg am 21.03.2018 in Villingen
  9. Regional Cup Böblingen am 13.04.2018 in Ehningen
  10. Regional Cup Ostwürttemberg am 18.04.2018 in Schwäbisch Gmünd
  11. Regional Cup Stuttgart am 27.04.2018 in Stuttgart
  12. Regional Cup Pforzehim/Nordschwarzwald am 03.05.2018 in Pforzheim
  13. Regional Cup Bodensee-Oberschwaben am 07.05.2018 in Weingarten
  14. Regional Cup Heilbronn-Franken am 17.05.2018 in Heilbronn
  15. Regional Cup Karlsruhe am 06.06.2018 in Karlsruhe

Das Finale findet am 21. Juni 2018 in Stuttgart statt.

Wettbewerbsreihe „Elevator Pitch BW“

Das Wirtschaftsministerium hat die landesweite Wettbewerbsreihe „Elevator Pitch BW“ im Oktober 2013 gestartet. Rund 3.000 Fans folgen dem Wettbewerb auf Facebook und Twitter. Über 7.500 Veranstaltungsbesucher haben die 64 Pitches bereits vor Ort miterlebt und über 60.000 Zuschauer die Youtube-Videos gesehen. Bei den Online-Abstimmungen wurden insgesamt mehr als 120.000 Stimmen für die einzelnen Ideen abgegeben.

Bewerbung ab sofort möglich

Interessierte Jungunternehmerinnen und -unternehmer sowie Gründerinnen und Gründer können sich ab sofort mit ihrer Geschäftsidee für die regionalen Wettbewerbe bewerben. Die teilnehmenden Unternehmen dürfen nicht älter als drei Jahre sein und der Standort des Unternehmens muss in Baden-Württemberg liegen. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Elevator Pitch-Seite.

Online-Voting bestimmt die Pitcher

Die Auswahl der Bewerbungen erfolgt mithilfe eines Online-Votings. Alle Besucherinnen und Besucher der Webseite können via Facebook oder mithilfe einer E-Mail-Adresse online über die eingereichten Ideen abstimmen. Die zehn Geschäftsideen mit den meisten Stimmen pro Standort dürfen jeweils zum regionalen Elevator Pitch antreten.

Preisgeld

Die Sieger der Regional Cups erhalten ein Preisgeld von jeweils 500 Euro und qualifizieren sich zudem für das landesweite Finale. Die zweitplatzierte Geschäftsidee gewinnt 300 Euro, die drittplatzierte wird mit 200 Euro belohnt. Beim Landesfinale bekommen die Preisträger beim 1. Platz 3.000 Euro, beim 2. Platz 2.000 Euro und beim 3. Platz 1.000 Euro.

Start-up BW: Elevator Pitch BW

Youtube: ElevatorPitchBW

Flickr: des Wettbewerbs auf Flickr
Sie können die Bilder unter der Creative-Commons-Lizenz unter Angabe der Quelle (Elevator Pitch BW) verwenden und weitergeben.)

Dunkle Wolken ziehen beim 174. Cannstatter Volksfest hinter einem Riesenrad vorbei. (Bild: picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Corona-Hilfen

Antragsfrist für Tilgungszuschuss Corona II bis 31. März verlängert

Eine Frau sitzt mit einem Laptop an einem Tisch im Homeoffice.
  • Arbeit

Gewinner des Wettbewerbs „familyNET 4.0“ ausgezeichnet

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Arbeitsmarkt

Aufwärtstrend auf dem Arbeitsmarkt bleibt

Der Gewinner des Vorentscheids des Gründungwettbewerbs mit Pokal
  • Start-up BW

Wheyfinery aus Tübingen im Landesfinale des „Start-up BW Elevator Pitch 2021“

Die vier Mannheimer Start-ups auf der Bühne des Mannheimer Existenzgründerpreises MEXI 2022, die ins Landesfinale des Start-up BW Elevator Pitch 2021 einziehen.
  • Start-up BW

Vier Start-ups aus Mannheim im Landesfinale des Elevator Pitch 2021

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Wirtschaft

Spitzengespräch zur klimaneutralen Wirtschaft

Eine Digitalkamera speziell für den klinischen Einsatz. (Bild: Maja Hitij/dpa)
  • Medizintechnik

Land setzt sich weiter erfolgreich für Medizintechnik-Branche ein

Außenansicht des Baden-Württemberg Hauses auf der Expo 2020 Dubai
  • Weltausstellung

Steinmeier besucht Baden-Württemberg Haus auf der Expo

Popup Labor mit Tischen und Stühlen in einem Container, davor das Logo des Popup Labors.
  • Innovation

„Popup Labor BW“ in Sigmaringen findet digital statt

  • Wirtschaftskongress

Mit den britischen Partnern im Gespräch und im Geschäft bleiben

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Start-up BW

Organifarms GmbH im Landesfinale des „Start-up BW Elevator Pitch 2021“

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Start-up BW

CLINK-TWIN GmbH im Landesfinale des Elevator Pitch 2021

Porträtbild von Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Corona

Hoffmeister-Kraut für Verlängerung der Überbrückungshilfen

Eine Person steht an einer Systemstatusanzeige eines Solarstrom-Speicher-Parks.
  • Mittelstandsforum

Klimaschutz eröffnet neue Chancen für den Mittelstand

Ein Mann programmiert einen Roboterarm, der in einer Produktionslinie einer Smart Factory eingebaut ist.
  • Förderung

Neue Förderperiode der Europäischen Strukturfonds

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Start-up BW

heliopas.ai GmbH im Landesfinale des Elevator Pitch 2021

Zwei Personen unterhalten sich vor einem Laptop auf dem Start-up-Gipfel.
  • Unternehmen

Ergebnisse des Projekts „Corporate Culture Lab" vorgestellt

Der Innenraum eines Konzeptfahrzeugs, das in besonderer Leichtbauweise gebaut ist (Symbolbild) (Bild: © dpa).
  • Forschung

Leichtbau Innovation Challenge 2021

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Steuerschätzung

Steuereinnahmen des Landes steigen

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Start-up BW

Land zeichnet gründungsfreundliche Kommunen aus

In einem ärztlichen Labor untersucht eine Frau eine Probe am Mikroskop. (Foto: © dpa)
  • Forschung

Land fördert In-vitro-Forschung an der Universität Ulm

Illustration CO2-Recycling
  • Nachhaltige Bioökonomie

Transformation zu einer klimaneutralen Industrie

Auszeichnung ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber
  • Bevölkerungsschutz

Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber ausgezeichnet

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (rechts) steht bei der Eröffnung der neuen Vertretung von Baden-Württemberg in London neben dem britischen Minister für Wirtschaft und Energie, Greg Hands (links), und Nicola Pinder (Mitte), Vertreterin von Baden-Württemberg in Großbritannien, auf der Bühne. Sie halten einen Schriftzug „ENG X LÄND“ in den Händen.
  • Delegationsreise

Baden-Württemberg eröffnet Repräsentanz in London

  • Weiterbildung

Zweite digitale Weiterbildungsmesse KOMPENEX»LIVE