Alle Meldungen

20133 Ergebnisse gefunden

  • Baden-Württemberg, Neckarwestheim: Dampf kommt aus dem Kühlturm von Block 2 des Kernkraftwerks Neckarwestheim. (Bild: Marijan Murat)
    • Kernenergie

    Heizrohrprüfung im Kernkraftwerk Neckarwestheim

    Im Rahmen einer Heizrohrprüfung im Kernkraftwerk Neckarwestheim wurden sieben schadhafte Rohre festgestellt und außer Betrieb genommen.
    • Europa

    Einblicke in das Leben eines Chefunterhändlers

    Am 15. Juli gibt der Chefunterhändler der EU bei den Brexit-Verhandlungen Michel Barnier in einer Online-Veranstaltung Einblicke in seinen Arbeitsalltag. Sie können sich jetzt hier für die Veranstaltung anmelden.
  • Verkehrsminister Winfried Hermann und Prof. Dr. Tobias Bernecker, beide mit Mundschutz, stehen auf der Terrasse des Verkehrsministeriums und halten beide ein Heft mit der Aufschrift "Güterverkehrskonzept" in der Hand.
    • Verkehr

    Güterverkehrskonzept für Baden-Württemberg vorgestellt

    Bis 2030 soll jede dritte Tonne klimaneutral transportiert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es eines nachhaltigen und innovativen Güterverkehrs. Ein Konzept stellt auf zwölf Handlungsfeldern passende Maßnahmen für Baden-Württemberg vor.
  • Frau am Computer. (Bild: Land Baden-Württemberg)
    • Hochschulen

    40 Millionen Euro für Digitalisierungsschub in der Hochschullehre

    Das Land unterstützt die Hochschulen bei der digitalen Ertüchtigung des Studienbetriebs mit 40 Millionen Euro. Die zusätzlichen Mittel werden für Hardware und technische Ausstattung, Software und die Qualifizierung von Mitarbeitern eingesetzt.
  • Zwei Personen unterhalten sich vor einem Laptop auf dem Start-up-Gipfel.
    • Coronavirus

    Weiteres Hilfsprogramm für Start-ups und Mittelstand

    Das Kabinett hat dem Mezzanine-Beteiligungsprogramm zur Unterstützung junger und mittlerer Unternehmen zugestimmt. Das Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Bund umgesetzt. Das Land stellt dafür 50 Millionen Euro zur Verfügung.
  • Schreiner bei der Arbeit
    • Coronavirus

    Sofortbürgschaften für Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten

    Ab 15. Juli können Soloselbständige, Freiberufler und Betriebe mit bis zu zehn Beschäftigten Sofortbürgschaften beantragen. Das Land schließt damit eine bestehende Lücke.
  • Blühende Wiesen auf dem Campus Süd des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT): Mit neuen Schildern wird auf das ökologische Pflegekonzept hingewiesen. Staatssekretärin Gisela Splett und Peter Zöllner, beim Amt Karlsruhe von Vermögen und Bau Baden-Württemberg unter anderem für das Grünflächenmanagement zuständig, machten sich vor Ort ein Bild davon, wie es grünt, blüht, flattert und summt.
    • Naturschutz

    110.000 Quadratmeter blühende Wiesen für mehr Artenvielfalt

    Auf rund 110.000 Quadratmetern landeseigener Liegenschaften in Karlsruhe möchte das Land in Zukunft mehr Lebensraum für Tiere schaffen und die Artenvielfalt steigern. Im Rahmen des Projekts Schmetterlingswiesen werden die Flächen nur noch ökologisch gepflegt.
  • Eine Frau befestigt einen „Rauchen-Verboten“-Aufkleber an einer Scheibe (Bild: © dpa).
    • Gesundheit

    Gewinnerklassen des Nichtraucherwettbewerbs ausgezeichnet

    Auch in diesem Schuljahr haben sich baden-württembergische Klassen am bundesweiten Nichtraucherwettbewerb „Be Smart – Don´t Start“ beteiligt. Die Gewinner stammen aus Donzdorf, Schwäbisch Gmünd, Ravensburg, Weingarten und Wilhelmsdorf.
  • Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut bei der Firma HyImpulse Technologies GmbH in Hardthausen (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
    • Kreisbereisung

    Wirtschaftsministerin besucht Stadt- und Landkreis Heilbronn

    Im Rahmen ihrer regelmäßigen Kreisbereisungen hat Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut den Stadt- und Landkreis Heilbronn besucht. Dabei stand das Thema Innovationsfähigkeit in Corona-Zeiten gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen sowie Start-ups im Mittelpunkt.
  • Anlage zur industriellen Produktion von Methangas
    • Technologie

    Land fördert Wasserstoffforschung mit 16 Millionen Euro

    Das Wirtschaftsministerium fördert das Forschungsprojekt „Zero Emission“ am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Lampoldshausen mit rund 16 Millionen Euro. Das Vorhaben beschäftigt sich mit der Wasserstoffforschung mit Fokus auf Raumfahrt und Mobilität.