Polizei

Strobl besucht Innovation Lab in Kehl

Elektrofahrzeug der Polizei BW

Innenminister Thomas Strobl hat das Innovation Lab in Kehl besucht. Modernste Polizeitechnik ist einer der Schlüssel für polizeilichen Erfolg. Genau hier setzt das Innovation Lab in Kehl an – für die Sicherheit der Menschen in Baden-Württemberg.

„Baden-Württemberg behauptet im bundesweiten Vergleich seit Jahren einen Spitzenplatz bei der Inneren Sicherheit, wir leben in einem sicheren Land. Damit das so bleibt, setzen wir auf modernste Polizeitechnik. Mit Weitblick, Erfindergeist und dem Mut, Neues auszuprobieren, testen wir im Innovation Lab – kurz: iLab – technische Innovationen schnell auf ihre Praxistauglichkeit im Alltag unserer Polizistinnen und Polizisten. Wir schaffen Möglichkeiten für innovative Technologien und sind damit wieder einmal Vorreiter. Es gilt: Neugierde und Freiräume statt Bürokratie und Bedenken“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl bei der Vorstellung des iLabs der Polizei Baden-Württemberg am 17. August 2023 in Kehl.

Die Digitalisierung verändert die Welt und der technische Fortschritt schreitet immer schneller voran. Kontinuierlich und in immer kürzerer Zeit kommen Neuerungen auf den Markt. Das bietet der Polizei die Gelegenheit, beim Thema Innovation neue Perspektiven und Ansätze zu entwickeln. Mit den bislang praktizierten Vorgehensweisen und Methoden steht die Polizei vor der Herausforderung, sich an die raschen und tiefgreifenden technologischen Veränderungen anzupassen. Denn: Die Polizei muss nicht nur innovative Technologien betrachten, sondern auch deren Auswirkungen auf die Organisation, die Einsatztaktik und auf die strategische Ausrichtung. Hier setzt das Innovation Lab in Kehl an.

Innovationen rasch voranbringen

„Das zentrale Ziel des iLab ist es, unseren Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten innovative Technologien schneller zur Verfügung zu stellen. Im iLab wollen wir künftig jährlich mehrere innovative Technologien testen und nach einer erfolgreichen Testphase allen Polizeibeamten in der Fläche zur Verfügung stellen. So begründen wir eine Innovationskultur, die Experimente bis hin zum Scheitern von Ideen zulässt, um Innovationen rasch voranzubringen“, erklärte Minister Thomas Strobl. Derzeit werden im iLab in Kehl dienstliche Smartphones und Elektro-Fahrzeuge für den Streifendienst erprobt.

Aktuell nutzt die Polizei 47 rein elektrisch betriebene Fahrzeuge, 17 Streifenfahrzeuge mit Diesel-Plug-In-Hybrid-Antrieb, zwei Elektrokrafträder sowie rund 400 Pedelecs. Das iLab testet gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut intensiv, ob die Elektrofahrzeuge im 24/7-Betrieb zuverlässig eingesetzt werden können. Auf Grundlage dieser Testergebnisse wird das Landespolizeipräsidium dann über weitere Beschaffungen entscheiden.

Moderne und effiziente Polizei

„Unser Anspruch in Baden-Württemberg ist eine ebenso moderne wie effiziente Polizei. Unsere Polizei verfügt über den größten Fuhrpark innerhalb der Landesverwaltung. Der damit einhergehenden Verantwortung in Sachen Klimaschutz sind wir uns bewusst. Wir haben die Anzahl der Elektro-Fahrzeuge bei der Polizei daher kontinuierlich erhöht und testen nun die Möglichkeiten für Einheiten, die im Dauerbetrieb auf die Fahrzeuge angewiesen sind“, sagte Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz dazu.

„Als Innenminister ist es mir ein großes Anliegen, dass wir in Sachen Klimaschutz zukunftsorientiert handeln und der Polizei moderne und verlässliche Fahrzeuge zur Verfügung stellen. Reine Elektrofahrzeuge im Rund-um-die-Uhr-Betrieb sind hierbei freilich eine Herausforderung. Gerade deshalb testen wir beim Polizeirevier in Kehl die Elektro-Fahrzeuge sehr gründlich. Die Polizei Baden-Württemberg geht hier ganz gezielt voran“, so Innenminister Thomas Strobl.

Weitere Meldungen

Mit einem digitalen Lasergeschwindigkeitsmessgerät wird der Verkehr auf der Autobahn A5 bei Müllheim überwacht. (Foto: dpa)
  • Verkehrssicherheit

Europaweiter Speedmarathon

RE zwischen Singen und Stuttgart (Gäubahn) - hier zwischen Aistaig und Sulz, im Vordergrund der Neckar (Bild: Deutsche Bahn AG/ Georg Wagner)
  • Schienenverkehr

Land plant deutliche Angebotsverbesserungen auf und zu der Gäubahn

Dr. Renate Kaplan
  • VERWALTUNG

Neue Leitung beim Finanzamt Biberach

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) und der lombardische Staatssekretär für internationale Angelegenheiten Raffaele Cattaneo (rechts)
  • Europa

Land übergibt Präsidentschaft der „Vier Motoren für Europa“

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • Förderung

Beteiligungsverfahren zur Gestaltung des EFRE nach 2027

Portraitaufnahme Herr Döhring
  • Verwaltung

Neue Leitung beim Finanzamt Ettlingen

Polizisten im Gespräch
  • Sicherheit

Sicherheitsbericht 2023 vorgestellt

Eine Mitarbeiterin der Kunsthalle Mannheim steht im Atrium vor der digitalen Monitor-Wand „Collection Wall“ und betrachtet ein Kunstwerk. Auf dem Touchscreen können Besucher interaktiv einen Blick in die Sammlung und auch ins sonst verborgene Depot werfen (Bild: picture-alliance/Uwe Anspach/dpa).
  • Kunst und Kultur

Zwölf nichtstaatliche Museen gefördert

Ein Stempel mit der Aufschrift "Bürokratie" liegt auf Papieren.
  • Wirtschaft

Nachbesserungen bei Büro­kratieentlastung gefordert

Ländlicher Raum
  • Ländlicher Raum

Abschluss von „CREATE FOR CULTURE“

  • Startup BW

Gewinner des JUNIOR Landeswettbewerbs

Im Energiepark Mainz ist der verdichtete grüne Wasserstoff aus einem Elektrolyseur in Tanks gelagert.
  • Wasserstoff

Ausgestaltung des Wasserstoffkernnetzes

Netzwerkkabel stecken in einem Serverraum in einem Switch. (Foto: © dpa)
  • Justiz

Gentges kritisiert Einigung zur Datenspeicherung

Hand mit Smartphone in der Hand, auf dem Bildschirm sieht man die App TikTok, im Hintergrund ist das Neue Schloss Stuttgart zu sehen
  • Soziale Medien

Finanzministerium startet TikTok-Kanal

Lagezentrum des Innenministeriums Baden-Württemberg.
  • Krisenmanagement

Rechnungshof berät Landesverwaltung zum Krisenmanagement

Container werden auf einem Container-Terminal transportiert. (Foto: © dpa)
  • Wirtschaft

Herausforderungen bei nachhaltigen Lieferketten

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 9. April 2024

Gäste im Neuen Schloss sitzen an Tischen, Minister Manne Lucha steht und spricht in Mikrofon.
  • Integration

Empfang zum Fastenbrechen vor Ende des Ramadan

Ein Schild mit der Aufschrift „Flüchtlingserstaufnahmestelle“, im Hintergrund ein Fahrzeug an einer Einfahrt.
  • Migration

Liegenschaften für Flüchtlingserstaufnahme

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht Landkreis Böblingen

Verkehrsminister Winfried Hermann (Mitte) beim offiziellen Start der Batteriezüge Mireo Plus im Fahrgastbetrieb
  • Schienenverkehr

Batterie statt Diesel

Open Innovation Kongress 2024
  • Innovation

Open Innovation-Kongress Baden-Württemberg 2024

Die Außenaufnahme zeigt die Kläranlage des Abwasserzweckverbandes Raum Offenburg bei Griesheim
  • Wasserwirtschaft

174,4 Millionen Euro für kommunale Wasserwirtschaft

Ladekabel für ein E-Auto wird in das Fahrzeug gesteckt.
  • Elektromobilität

Charge@BW bringt Schub bei Ladeinfrastruktur und E-Mobilität

Felsbrocken liegen in Braunsbach auf einer Baustelle. (Bild: Marijan Murat / dpa)
  • Stadtentwicklung

„Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ weiterentwickelt

// //