Öko-Aktionswochen

Besuch beim Markgräflich Badischen Gutsbetrieb

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
Symbolbild

Anlässlich der diesjährigen Öko-Aktionswochen hat Landwirtschaftsminister Peter Hauk den Markgräflich Badischen Gutsbetrieb in Salem besucht. Die Öko-Aktionswochen machen regionale Bio-Lebensmittel unter dem Motto „Baden-Württemberg is(s)t Bio“ erlebbar.

„Baden-Württemberg is(s)t Bio. Das Motto der vierten Öko-Aktionswochen in Baden-Württemberg ist Programm. Im Rahmen von Veranstaltungen, Workshops und Angeboten für alle Altersgruppen bieten die Aktionswochen eine breite Themenpalette. Von ökologischem Anbau, Lebensmittel bis Genuss- und Esskultur, Weinanbau, sowie nachhaltiges Bauen und Wohnen bis zu Kosmetik aus Bio-Produkten. Das Engagement vom Markgräflich Badischen Gutsbetrieb bei der Erzeugung regionaler Bio-Lebensmittel, der Erhaltung der Kulturlandschaft und Lösungsansätzen im Klimawandel ist dabei vorbildlich“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR), Peter Hauk, am 16. Oktober 2023 im Rahmen einer Besichtigung des Betriebes in Salem im Bodenseekreis.

Der Markgräfliche Badische Gutsbetrieb lud zu einer großen Themenveranstaltung „Bodenfruchtbarkeit und Humusaufbau“ ein. Der Betrieb, der ökologisch-regenerativ nach den Richtlinien von Naturland bewirtschaftet wird, stellte vor wenigen Jahren auf ökologische Bewirtschaftung um und widmet sich den Themen Biodiversität, Klimaresilienz und nachhaltige Betriebsentwicklung.

Öko-Aktionswochen 2023

Bereits zum vierten Mal finden die Öko-Aktionswochen statt – 2023 mit dem Motto „Baden-Württemberg is(s)t Bio“ vom 18. September bis zum 31. Oktober 2023 in ganz Baden-Württemberg. Organisatoren sind das Land Baden-Württemberg und die MBW Marketinggesellschaft mbH, sowie die Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg. Die Öko-Aktionswochen stehen 2023 unter dem Motto „Baden-Württemberg is(s)t Bio“. Am 18. September 2023 wurden die Öko-Aktionswochen auf dem Schlossweingut Hohenbeilstein eröffnet.

Bei den Öko-Aktionswochen melden Erzeugerbetriebe, aber auch Akteurinnen und Akteure aus Verarbeitung, Handel und Gastronomie einschließlich der Gemeinschaftsverpflegung (GV) landesweit Veranstaltungen rund um das Thema Ökolandbau an, die unter dem Dach der Öko-Aktionswochen beworben werden. Für Verbraucherinnen und Verbraucher wird der Ökologische Landbau in Baden-Württemberg auf diese Weise sichtbar und erlebbar.

Vom 23. September 2023 bis zum 29. September 2023 fand im Rahmen der Öko-Aktionswochen eine Themenwoche mit dem Schwerpunkt „Baden-Württemberg is(s)t Bio in der Gemeinschaftsverpflegung“ statt. Regionale Bio-Lebensmittel mit dem Biozeichen Baden-Württemberg wurden sichtbar gemacht und die Tischgäste informiert.

Das Projekt „Öko-Aktionswochen“ ist ein Bestandteil des weiterentwickelten Aktionsplanes „Bio aus Baden-Württemberg“ (PDF).

Weitere Meldungen

Ein Mann programmiert einen Roboterarm, der in einer Produktionslinie einer Smart Factory eingebaut ist.
  • Ländlicher Raum

Bis Ende August für „Spitze auf dem Land!“ bewerben

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

Auswahlverfahren für Landarztquote abgeschlossen

Sieger des Schülerwettbewerbs ,Schüler machen sich für Tiere stark‘ ausgezeichnet
  • Tierschutz

Schülerwettbewerb „Schüler machen sich für Tiere stark“

Katze
  • Tierschutz

Urlaubszeit mit Haustieren

Trauben
  • Weinbau

Weinbau-Förderung startet am 15. Juli 2024

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Streuobst

Eduard-Lucas-Medaille an Günter Kolb verliehen

Luchsweibchen wird im Schwarzwald ausgewildert
  • Artenschutz

Luchskatze Finja gestorben

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 9. Juli 2024

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Biodiversität

Streuobstkonzeption 2030 mit Maßnahmen für den Streuobsterhalt

Ein Wildschwein steht auf einem Plateau im Wald und beobachtet die Umgebung.
  • Tierschutz

Afrikanischer Schweinepest vorbeugen

Wald (Bild: © Archiv ForstBW - Fotografin Ulrike Klumpp)
  • Forst

Buchenzellstoff als nachhaltige Textilfasern

Weinprinzessin Sofia Hartmann, Weinkönigin Lucia Winterhalter und Weinprinzessin Verena Haßler
  • Weinbau

Neue Weinhoheiten gekürt

Das Steinheimer Becken am Albuch (Kries Heidenheim). (Bild: Stefan Puchner / dpa)
  • NATURSCHUTZ

Bewerben für den Landesnaturschutzpreis 2024

 Windräder stehen auf den Anhöhen in der Nähe des Kandels bei Waldkirch. (Bild: dpa)
  • Forst

Waldflächen bei Bruchsal für Windkraft bereitgestellt

  • Tierschutz

Frei Schnauze – Erkenne Qualzucht

BeKi in der Kita
  • Ernährung

Landesweite Aktionstage zum EU-Schulprogramm

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 2. Juli 2024

Schmeck den Süden
  • Ernährung

Kurtz zeichnet SINOVA Sonnenberg Klinik aus

Traktor auf dem Feld
  • Landwirtschaft

Erleichterungen für GAP-Förderung beschlossen

Eine Ratte schaut aus einem Käfig (Bild: © dpa, Ronald Wittek)
  • Tierschutz

Projekte zur Vermeidung von Tierversuchen gefördert

Logo der Landesstrategie Bioökonomie Baden-Württemberg
  • Bioökonomie

Fortschreibung der Bio­ökonomiestrategie beschlossen

Bohnen
  • Ernährung

Stuttgarter Bohnentag

Blick in den Wald
  • Forst

Innovationen auf Holzbasis für Textilbranche

Säue schauen durch die Absperrung eines Stalles auf einem Bauernhof. (Bild: © dpa)
  • Tierschutz

Nachbesserungen am Tierschutzgesetz gefordert

Weg im ländlichen Raum
  • Ländlicher Raum

Zuschüsse für Modernisierung ländlicher Wege