Studium

Graduierungsfeier Bachelor-Studiengang „Wein-Technologie-Management“

Seillagenweinbau

Landwirtschaftsminister Peter Hauk hat die Graduierungsfeier des Bachelor-Studiengang „Wein-Technologie-Management“ an der Dualen Hochschule Heilbronn besucht.

„Mit der Einführung des neuen Studiengangs ‚Wein-Technologie-Management‘ stellen wir uns auf die Bedürfnisse junger Menschen ein, die eine Ausbildung in der Landwirtschaft anstreben. Diese haben nun die Wahl, neben der Ausbildung zum Meister oder Techniker im Weinbau, eine Bachelor-Qualifikation zu erlangen, die zudem eine hohe praktische Kompetenz auszeichnet. Damit richten wir die Ausbildung konsequent auf die aktuellen Herausforderungen im Weinbau und der Landwirtschaft, wie Digitalisierung, Klimawandel und Wettbewerbsfähigkeit aus. Gleichzeitig gewinnen die Standorte Heilbronn und Weinsberg für die Studentinnen und Studenten an Attraktivität“, sagte Peter Hauk, Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, am Samstag, 19. November 2022 in Heilbronn, anlässlich der Graduierungsfeier der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW).

Die DHBW hat sich als Erfinderin des dualen Studienmodells zum Ziel gesetzt, zukünftige Fach- und Führungskräfte vor Ort zu qualifizieren und in den baden-württembergischen Regionen zu halten, um nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen sowie die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung der Standorte, insbesondere im Ländlichen Raum, zu stärken.

Praxisnaher Studiengang hat große Impulswirkung

In seiner Rede zur Graduierungsfeier der Dualen Hochschule Heilbronn legte Minister Peter Hauk ebenso dar, dass von dem Engagement zur Schaffung des neuen praxisnahen Studiengangs im Weinbau eine große Impulswirkung ausging. „Mittlerweile führen wir auch Diskussionen im Gartenbau, in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) in Heidelberg ein Duales Studienangebot für den Garten- und Landschaftsbau einzuführen“, betonte Minister Hauk.

Die Duale Hochschule Ravensburg sei bereits im Oktober 2022 mit einem Dualen Studiengang in enger Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftlichen Zentrum Baden-Württemberg (LAZBW) in Aulendorf in der Landwirtschaft gestartet. Aktuell werde eine neue Fachschulkonzeption für die Landwirtschaft entwickelt und umgesetzt, um den Bildungsstandort Baden-Württemberg für die Landwirtschaft auf allen Ebenen attraktiv zu halten.

Minister Hauk: „Wer die Technologie- und Innovationsführerschaft beansprucht, wie wir das in Baden-Württemberg tun, muss auch in der Landwirtschaft eine Qualitätsführerschaft beanspruchen.“

Studiengang „Wein-Technologie-Management“

Der Schwerpunkt des interdisziplinären Studiengangs „Wein-Technologie-Management“ (WTM) liegt auf den Inhalten Weinbau, Oenologie, Sensorik und Unternehmertum, und damit neben Markt- und Konsumforschung die Bereiche Channels, Personalmanagement, Führung, Business Development und Einkauf. Hinzu kommen Kompetenzen zu nachhaltigem Wirtschaften und der Klimafolgenforschung. Der technische und weinspezifische Part des Studiums findet an der LVWO in Weinsberg statt.

In Weinsberg wie in Heilbronn stehen den Studentinnen und Studenten moderne Arbeitsplätze und Labore zur Verfügung, in welchen Lehrveranstaltungen zu innovativen wie traditionellen Weinbautechniken stattfinden und eigene Studien durchgeführt werden können. An der DHBW Heilbronn werden betriebswirtschaftlich-rechtlich-mathematische sowie auch sensorische Inhalte gelehrt.

Duale Hochschule Heilbronn: Informationen zum Studiengang

Weitere Meldungen

Hände von Personen und Unterlagen bei einer Besprechung an einem Tisch.
  • Entlastungsallianz

Erstes Entlastungspaket für Bürokratieabbau vorgelegt

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

Neue Runde für Landarztquote

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Landwirtschaft

Internationale Fachmesse „Fruchtwelt Bodensee“

Musikakademie und Kulturhotel Staufen
  • Musik

Eröffnung des Neubaus der BDB-Musikakademie in Staufen

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • JUNGES WOHNEN

Wiederbelebung von ungenutzten Gebäuden

Seillagenweinbau
  • Weinbau

Weinbranche zukunftsfähig weiterentwickeln

Ein Ausbilder erklärt in einem Techniklabor jugendlichen Auszubildenden etwas.
  • Schülerpraktika

Start der Praktikumswochen Baden-Württemberg 2024

Dinkelähren stehen auf einem Feld (Bild: dpa).
  • Landwirtschaft

Heimische Ernte frei von Gentechnik

Auswärtige Kabinettssitzung in der Landesvertretung in Brüssel
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 20. Februar 2024

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • Ländlicher Raum

Positionspapier zur Weiterent­wicklung des EFRE überreicht

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Urinprobe bestätigt Wolf in Gemeinde Essingen

Ein Feldweg schlängelt sich durch eine hügelige Landschaft mit Feldern. Oben links im Bild ist das Logo des Strategiedialogs Landwirtschaft zu sehen.
  • Landwirtschaft

Arbeitsgruppen beim Strategiedialog Landwirtschaft

Ein Mitarbeiter des Fraunhofer Instituts Stuttgart hält eine Platte mit Gewebekulturen in seinen Händen. (Bild: Michele Danze / dpa)
  • Tierschutz

Land fördert Forschung zur Vermeidung von Tierversuchen

Symbolbild: Ländlicher Raum. (Bild: Elke Lehnert / Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Ländlicher Raum

Online-Konsultation zur künf­tigen Ausrichtung von EFRE

Logo des Dr.-Rudolf-Eberle-Preises: Der Stauferlöwe in einem gelben Kreis steht vor dem Schriftzug „INNOVATION BW – Innovationspreis Baden-Württemberg – Dr.-Rudolf-Eberle-Preis“ auf weißem Hintergrund
  • Innovation

Innovationspreis 2024 ausgeschrieben

Ein Schild mit der Aufschrift "Universitätsklinikum" steht in Mannheim an einer Einfahrt zum Universitätsklinikum.
  • Hochschulmedizin

Antrag für Universitätsklinikverbund Heidelberg/Mannheim

Ein Regenwurm liegt auf der Erde.
  • Biodiversität

Regenwürmer verbessern Böden nachhaltig

Brachebegrünung beim Winzerhof Vogel
  • Landwirtschaft

Ausnahme der Flächen­stilllegung rasch umsetzen

Ein Admiral (Vanessa atalanta) sitzt bei Bergatreute auf einer Rainfarn-Phazelie (Phacelia tanacetifolia).
  • Naturschutz

2,5 Millionen Euro für Naturschutzprojekte

Ein Korb mit Ökoprodukten aus Baden-Württemberg.
  • Ökolandbau

Weltleitmesse für die Bio-Branche „Biofach“ eröffnet

Ein Ingenieur kontrolliert in einem Labor mit einem Mikroskop einen Chip zum Einsatz in einen Quantencomputer.
  • Forschung

Mikroorganismen als Helfer im Klimaschutz

Ein Auszubildender im Handwerk arbeitet am an einer Berufsschule an einer Werkbank mit Holz.
  • HANDWERK

Land fördert Deutsches Handwerksinstitut

Portraits der vier ausgewählten Wissenschaftlerinnen des Margarete von Wrangell-Programms
  • Hochschulen

Vier Wrangell-Juniorprofessuren vergeben

Blick in den Wald
  • Landwirtschaft

Europäische Verordnung zur Wiederherstellung der Natur

Ein Student im Praktischen Jahr am Universitätsklinikum Heidelberg spricht mit einem Patienten.
  • Gesundheit

Öffentlicher Gesundheitsdienst im Medizinstudium