Clever aus der Krise

CLEVERLÄND Tipp Nr. 9: Händewaschen – Zeit zum Singen

Seife und kaltes Wasser tut es auch Spätestens seit der Corona-Pandemie haben wir das sorgfältige und häufige Händewaschen verinnerlicht.

Doch muss es wirklich warmes Wasser sein? Nein, denn was unsere Hände sauber und keimfrei macht, ist gründliches Einseifen – nicht die Wassertemperatur. Allerdings braucht es einige Zeit, bis die Seife ihre chemische Arbeit tut – nämlich mindestens 20, besser 30 Sekunden.

Wenn sich alle Menschen in Baden-Württemberger die Hände mit kalten Wasser waschen würden, könnten wir zusammen mehrere Millionen Kilowattstunden Energie im Jahr einsparen.

Energiesparen und trotzdem saubere Hände – Netzlehrer Bob Blume erklärt, wie‘s geht:

  • Hände kurz unter fließendes, kaltes Wasser halten
  • Wasserhahn zudrehen
  • Gründlich 20 bis 30 Sekunden einseifen
  • Seife unter fließendem, kaltem Wasser abspülen
  • Und nicht vergessen! Tropfende Wasserhähne zudrehen oder reparieren – sonst geht eine Menge Wasser und beim Warmwasser auch Energie verloren.

Mit „#CLEVERLÄND – Zusammen Energie sparen“ rufen wir in einem breiten Bündnis aus Baden-Württemberg zum gemeinsamen Energiesparen auf. Viele kleine clevere Maßnahmen haben in der Masse ein großes Einsparpotenzial. Mit jeder Kilowattstunde, die wir als Gesellschaft gemeinsam Energie sparen, helfen wir auch solidarisch denen, die unter den Kosten und im schlimmsten Fall einer drohenden Rationierung am meisten leiden. Wenn elf Millionen Baden-Württembergerinnen und Baden-Württemberger an einem Strang ziehen, werden wir nicht nur die Krise gut bewältigen, sondern schaffen gemeinsam einen großen Schritt in Richtung Klimaschutz und Unabhängigkeit.

Zurück zur Übersicht

  • Energieversorgung

Krisengipfel Gas – Baden-Württemberg rückt zusammen

Bei einem Krisengipfel zur Gasversorgung haben sich Landesregierung und Verbände gemeinsam zum Energiesparen bekannt.

  • Clever aus der Krise

CLEVERLÄND – Zusammen Energie sparen

Mit der Kampagne „CLEVERLÄND – Zusammen Energie sparen“ rufen wir in einem breiten Bündnis aus Baden-Württemberg zum Energiesparen auf.

  • Clever aus der Krise

CLEVERLÄND Tipp Nr. 2: Stand bye bye!

In unserem zweiten Tipp erklärt Innenminister Thomas Strobl, dass Geräte im Stand-by-Modus echte Energie- und Geldfresser sind.

  • Energie

CLEVERLÄND Tipp Nr. 3: Heizungsrohre gut einpacken

In unserem dritten Tipp geht es um Heizungs- und Warmwasserohre im Keller.

  • Clever aus der Krise

Auf den richtigen Druck kommt es an

In unserem vierten Tipp geht es um den hydraulischen Abgleich der Heizungsanlage.

  • Clever aus der Krise

CLEVERLÄND Tipp Nr. 5: Der Stromfresser im Keller

In unserem fünften Tipp geht um die Heizungspumpe im Keller. Denn in manchem Keller verstecken sich wahre Stromfresser.

  • Clever aus der Krise

CLEVERLÄND Tipp Nr. 6: Von der Sonne direkt in den Stecker

Wer einen Balkon oder eine Terrasse hat, kann mit einem Balkonkraftwerk die eigene Stromrechnung drücken.

  • Clever aus der Krise

CLEVERLÄND Tipp Nr. 7: Lüften mit Taktik

Auch in der kalten Jahreszeit will man frische Luft in der Wohnung oder dem Büro haben. Mit der richtigen Taktik schafft man den Hattrick.

  • Clever aus der Krise

CLEVERLÄND Tipp Nr. 8: Auf die Einstellung kommt es an

Heizen verbraucht viel Energie und ist teuer. Deshalb lautet das Motto: Weniger ist mehr! Jedes Grad weniger spart etwa 6 Prozent Heizkosten.