Polizei

Haus der Geschichte und Polizei feiern zehnjährige Kooperation

Polizei mit BW-Wappen

Die langjährige Kooperation zwischen dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg und der Polizei Baden-Württemberg zeigt, dass das Land seiner Verantwortung bewusst ist. Von Beginn an wurden viele Fortbildungsformate für die polizeiliche Aus- und Fortbildung erarbeitet und begleitet.

„Extremistische, diskriminierende oder staatsfeindliche Einstellungen dürfen keinen Nährboden finden. Deshalb wirken wir dem Aufkeimen von demokratiegefährdenden Gedanken entschlossen entgegen, indem wir uns intensiv mit unserer Vergangenheit beschäftigen. Wir härten unsere Polizistinnen und Polizisten gegen jede Form von Extremismus und Antisemitismus ab. Mit der Kooperation zwischen dem Haus der Geschichte und der Polizei Baden-Württemberg, die nunmehr seit fast zehn Jahren besteht, halten wir den Gedenkort ‚Hotel Silber‘ lebendig – um nicht zu vergessen, welche Gräueltaten rechtsextremistisches Gedankengut verursachen kann. Wir vergessen nicht, wir übernehmen Verantwortung für unsere Geschichte“, so der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl am 3. Juli 2024 in Stuttgart.

Fortbildungsformate für die polizeiliche Aus- und Fortbildung

Am 28. Juli 2014 haben das Haus der Geschichte Baden-Württemberg und die Polizei Baden-Württemberg die Kooperation mit einer Absichtserklärung besiegelt. Seitdem hat das Haus der Geschichte zusammen mit der Hochschule für Polizei viele Fortbildungsformate für die polizeiliche Aus- und Fortbildung erarbeitet und begleitet. Am 12. März 2021 haben Innenminister Thomas Strobl sowie die damalige Wissenschaftsministerin Theresia Bauer die Kooperation, die am Erinnerungsort Hotel Silber in Stuttgart verortet ist, verlängert.

Aus der Kooperation hat sich in den vergangenen zehn Jahren eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit verschiedensten Formaten entwickelt: Allein in den vergangenen eineinhalb Jahren haben 1.200 Studierende der Polizei Baden-Württemberg an 60 Workshops im „Hotel Silber“ teilgenommen. Neben dem Angebot von Wahlmodulen und Workshops für Studentinnen und Studenten der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg sowie Sonderausstellungen wurde das „Hotel Silber“ und die Rolle der Polizei in Vortragsreihen und insbesondere im Rahmen von zwei Masterarbeiten sowie 18 Bachelorarbeiten beleuchtet. Seit dem Jahr 2021 ist das Thema „Lern- und Gedenkorte“ im Curriculum des verwendungsorientierten Studienganges festgeschrieben.

Kritische Auseinandersetzung mit der Geschichte der Polizei

„Ziel der Kooperation war und ist es, die aktive Rolle der Polizei bei den nationalsozialistischen Verbrechen begreifbar zu machen und die Verantwortung daraus für die Gegenwart und Zukunft einer demokratisch legitimierten Polizei nicht vergessen zu lassen“, sagte die Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz in ihrem Grußwort anlässlich der Jubiläumsfeier zum zehnjährigen Bestehen der Kooperation am 3. Juli 2024 in Stuttgart.

Dr. Cornelia Hecht-Zeiler betonte: „Das Haus der Geschichte freut sich, im Erinnerungsort Hotel Silber einen Teil zur kritischen Auseinandersetzung mit der Geschichte der Polizei in der Zeit des Nationalsozialismus beizutragen. Die Zusammenarbeit hilft uns, auch die Perspektiven der Polizei mit in die Vermittlungsformate aufzunehmen.“

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Als erstes politisch-historisches Landesmuseum Deutschlands nimmt das Haus der Geschichte Baden-Württemberg eine Vorreiterrolle ein und ist Träger des „Hotel Silber“. Das geschichtsträchtige Gebäude wurde in Stuttgart mehr als ein halbes Jahrhundert von der Polizei genutzt und war von 1937 bis 1945 Zentrale der Gestapo für Württemberg und Hohenzollern in der dunkelsten Zeit der deutschen Geschichte. In dem einstigen Ort des nationalsozialistischen Terrors entstand als Bürgerbeteiligungsprojekt ein Ort des historisch-politischen Lernens und der Begegnung.

Weitere Meldungen

Startup Summit 2024
  • Startup BW

Tolle Geschäftsideen bei Start-up-Gipfel ausgezeichnet

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

Auswahlverfahren für Landarztquote abgeschlossen

Schülerwettbewerb Tierschutz 2024
  • Tierschutz

Schülerwettbewerb „Schüler machen sich für Tiere stark“

Kinder beim Schwimmunterricht.
  • Sport

Schwimm-Programme ausgebaut

Das Logo des Projekts „Handel 2030“.
  • Stadtentwicklung

Förderung regionaler Innenstadtberater

Wettbewerb für den Neubau des Ankunftszentrums für Geflüchtete im Patrick Henry Village in Heidelberg Platz 1
  • Geflüchtete

Siegerentwurf des Ankunftszentrums für Geflüchtete in Heidelberg

Gruppenfoto von Grundschülerinnen und -schülern auf der Bühne in einem Veranstaltungssaal
  • Schule

Kinderkongress zur Ganztagsbetreuung

Zwei Mädchen sitzen an einem Tisch und schreiben, eine Frau beugt sich über ihre Schulter.
  • Schule

Große Unterschiede bei Lernstandsdiagnose

Weißenau: Mehrere Grundschüler singen der Grundschule nach dem Unterricht ein Lied und bewegen dazu ihre Hände. (Foto: © dpa)
  • Schule

VERA-Ergebnisse 2024 veröffentlicht

Quantum for all
  • Forschung

4,7 Millionen Euro für Graduiertenschule

von links nach rechts: Ministerialdirektor Elmar Steinbacher, Justizministerin Marion Gentges, Lutz Haßel, Präsident des Arbeitsgerichts Stuttgart, und Dr. Betina Rieker, Präsidentin des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg
  • Justiz

Neuer Präsident des Arbeitsgerichts Stuttgart

Gruppenbild mit den Gewinnerinnen und Gewinnern des Schülermedienpreises 2024
  • Medienbildung

Schülermedienpreis 2024 verliehen

Ein Kriegsgräberfeld auf dem Hauptfriedhof Karlsruhe
  • Gedenken

Scheck für Kriegsgräberfürsorge übergeben

Über einem Modell eines Konferenzraums steht der Text „Popup Labor Baden-Württemberg – Machen Sie mit!“
  • INNOVATION

„Popup Labor BW“ in Singen und Stockach

Gärtnerhaus in Gemmingen
  • Städtebau

Ortszentrum erfolgreich saniert

Kinder sitzen im Unterricht an Computern.
  • MINT-BERUFE

Abschlussveranstaltung von „Girls´ Digital Camps“

Polizeipräsident Markus Eisenbraun (links), Innenminister Thomas Strobl (2. von rechts) und der Stuttgarter Oberbürgermeister Frank Nopper stehen vor einer mobilen Einsatzwache.
  • Polizei

Polizei erprobt Einsatz einer Mobilen Wache

Innenminister Thomas Strobl und Stuttgarter Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper umgeben von Personen vor einem Hubschrauber der Luftrettung.
  • Polizei

Blaulichttag in Stuttgart

Polizist im Stadion
  • Polizei

Polizei-Bilanz nach letztem EM-Spiel in Stuttgart

(v.l.n.r.) Peter Schilling, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir und der Bevollmächtigte des Landes Baden-Württemberg beim Bund, Rudi Hoogvliet
  • Politisches Sommerfest

Stallwächterparty 2024 zum Thema Luft- und Raumfahrt

Bundesrat Außenansicht (Bild: © Bundesrat)
  • Bundesrat

Gesetzentwurf gegen das Wer­ben für Terror-Vereinigungen

Symbolbild Bländed Learning
  • Hochschulen

Land fördert flexible Studienangebote

Weinprinzessin Sofia Hartmann, Weinkönigin Lucia Winterhalter und Weinprinzessin Verena Haßler
  • Weinbau

Neue Weinhoheiten gekürt

 Windräder stehen auf den Anhöhen in der Nähe des Kandels bei Waldkirch. (Bild: dpa)
  • Forst

Waldflächen bei Bruchsal für Windkraft bereitgestellt

Der neue Präsident des Oberlandesgerichts Karlsruhe Jörg Müller, Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges und der ehemalige Präsident des Oberlandesgerichts Karlsruhe Alexander Riedel stehen zusammen
  • Verwaltung

Neuer Präsident am Oberlandesgericht Karlsruhe