Landwirtschaft

Badischer Imkertag 2023 in Haslach

Ein Imker hat einen Bienenstock geöffnet und betrachtet die Bienen.
Symbolbild

Anlässlich des Badischen Imkertages 2023 hat Landwirtschaftsminister Peter Hauk die Imkerei als wichtigen Teil der baden-württembergischen Land- und Ernährungswirtschaft bezeichnet und den ausscheidenden Präsidenten des Landesverbands Badischer Imker, Klaus Schmieder, gewürdigt.

„Die Imkerinnen und Imker sind ein wichtiger Teil der baden-württembergischen Land- und Ernährungswirtschaft. Sie leisten einen wichtigen Beitrag, wenn es um die Erzeugung qualitativ hochwertiger und regionaler Nahrungsmittel geht. Ihre Bienen tragen zudem unentbehrlich zum Erhalt der vielgestaltigen Landwirtschaft und Landschaft Baden-Württembergs bei. Durch die Blütenbestäubung leisten Bienen einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung der Nahrungsversorgung und zum Erhalt der biologischen Vielfalt im Land. Unsere Imkerinnen und Imker kümmern sich mit großer Sorgfalt und fundiertem Wissen um ihre Bienen“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, am 18. März 2023 anlässlich des Badischen Imkertages 2023 in Haslach im Kinzigtal.

Über die Behandlung der Verbandsregularien hinaus beinhaltet der Imkertag auch ein hervorragendes fachliches Programm und dient damit der Weiterbildung der Imkerinnen und Imkern. Verschiedene Themen zur Bienengesundheit, Informationen zu laufenden Forschungsprojekten sowie Überlegungen zur Weiterentwicklung der Verbandsarbeit auf Landes- und Bundesebene stehen ebenso auf der Tagesordnung wie Programmpunkte zur Begegnung und zum gegenseitigen Austausch.

„Der Landesverband Badischer Imker legt großen Wert auf eine solide und breite Ausbildung der Imkerinnen und Imker, besonders der vielen Jungimkerinnen und Jungimker. Die beiden Imkerschulen in Oberentersbach und in Heidelberg sind dafür wichtige Stützpfeiler. Die Aus- und Fortbildung von Imkerinnen und Imkern ist die Basis für eine gute imkerliche Praxis“, so Minister Peter Hauk.

Klaus Schmieder leitete den Landesverband Badischer Imker acht Jahre

Im Rahmen des Badischen Imkertags 2023 gab zudem Klaus Schmieder, Präsident des Landesverbands Badischer Imker, sein Amt ab. „Acht Jahre hat Klaus Schmieder den Landesverband Badischer Imker mit großem Einsatz, mit Weitblick und viel Gespür geleitet und geprägt. Er hat den Verband inhaltlich und organisatorisch weiterentwickelt und zukunftsfähig aufgestellt. Die Sanierung und Modernisierung der beiden Imkerschulen als wichtige Pfeiler der Ausbildungsarbeit des Verbands bleiben untrennbar mit der Amtszeit von Klaus Schmieder verbunden. Klaus Schmieder, Sie haben Großartiges aufgebaut“, lobte Minister Hauk den scheidenden Präsidenten Klaus Schmieder.

In seiner Amtszeit war es Klaus Schmieder immer wichtig, die Interessen der Imkerschaft und der Honigbienen zu vertreten, aber auch immer ganz bewusst die Zusammenarbeit und den engen Austausch mit der Landwirtschaft zu suchen. Für seine Leistungen im Bereich der Imkerei wurde Klaus Schmieder im Rahmen des Landwirtschaftlichen Hauptfest 2022 von Minister Peter Hauk die Staatsmedaille in Gold verliehen.

„Klaus Schmieder hat stets gemeinsame Wege für die Imkerei im Zusammenspiel mit der Landwirtschaft gesucht und aufgezeigt. Insbesondere im Zusammenhang mit der Entwicklung und Ausgestaltung des Biodiversitätsstärkungsgesetzes hat sich Klaus Schmieder für Kompromisslinien eingesetzt – immer mit dem Ziel, die Bienen, die Imkerei und die Biodiversität zu fördern. Für seine Leistungen gratuliere ich Klaus Schmieder und sage von Herzen Dank für sein großes Engagement“, unterstrich Minister Peter Hauk.

130 Mitgliedsvereine mit zurzeit circa 11.000 Imkern

Der Landesverband Badischer Imker e.V. umfasst 130 Mitgliedsvereine mit zurzeit circa 11.000 Imkern, sie halten circa 80.000 Bienenvölker. Insbesondere in den letzten Jahre ist die Mitgliederzahl deutlich gestiegen.

Gegründet wurde der Verband im Jahr 1857 als „Badischer Landesverein für Bienenzucht”. Er unterhält zwei Imkerschulen in Oberentersbach und Heidelberg, die 2022 nach umfangreichen Sanierungsarbeiten feierlich wiedereröffnet werden konnten. Gleichzeitig mit der Eröffnung der Imkerschule Heidelberg wurde der Förderverein Imkerei in Baden e.V. ins Leben gerufen.

Sieben Obleute kümmern sich um übergeordnete Fragen zum Beispiel zur Aus-und Fortbildung oder der Bienengesundheit. Dazu geben über 40 Referentinnen und Referenten in Kursen, Seminaren und Vorträgen ihr theoretisches wie praktisches Wissen an die Imkerschaft weiter. Dazu werden die Veranstaltungen an den Imkerschulen oder auch in den Mitgliedsvereinen vor Ort angeboten.

 Landesverband Badischer Imker e.V.

Weitere Meldungen

Symbolbild: Ein kleines Rehkitz liegt regungslos in einem Maisfeld. (Bild: picture alliance/Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa)
  • Landwirtschaft

Drohnen suchen Wildschwein­kadaver und retten Rehkitze

Ein Brennstoffzellen-Hybridbus der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) steht in Stuttgart an einer Bushaltestelle.
  • Nahverkehr

Land fördert Kauf von über 200 umweltfreundlichen Bussen

ELR
  • Ländlicher Raum

Land fördert über 1.100 Strukturmaßnahmen

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgart die Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an.
  • Kunst und Kultur

Land benennt Hans-Thoma-Preis um

  • Kunst und Kultur

Dialogprozess zur Popkultur geht in die dritte Runde

Kisten mit Gemüse und Obst.
  • Ernährung

Genossenschaften im Agrar- und Ernährungssektor

Im Wasser einer renaturierten Moorfläche spiegelt sich die Sonne. (Foto: © dpa)
  • Naturschutz

Erwerb natur- und klimaschutzwichtiger Flächen

Ein Feldweg schlängelt sich durch eine hügelige Landschaft mit Feldern. Oben links im Bild ist das Logo des Strategiedialogs Landwirtschaft zu sehen.
  • Landwirtschaft

Arbeitsgruppen beim Strategiedialog Landwirtschaft

Grundschule Schüler hören Lehrerin aufmerksam zu
  • Schule

Mehr als 2.700 Lehrkräfte gesucht

Über eine Landstraße krabbelt eine Kröte. (Foto: dpa)
  • Artenschutz

Amphibien gehen wieder auf Wanderschaft

Eine Frau greift nach einem Apfel aus dem Obst- und Gemüseregal eines Reformhauses. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

Landesweite Ernährungstage 2024

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

Neue Runde für Landarztquote

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Landwirtschaft

Internationale Fachmesse „Fruchtwelt Bodensee“

Musikakademie und Kulturhotel Staufen
  • Musik

Eröffnung des Neubaus der BDB-Musikakademie in Staufen

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • JUNGES WOHNEN

Wiederbelebung von ungenutzten Gebäuden

Seillagenweinbau
  • Weinbau

Weinbranche zukunftsfähig weiterentwickeln

Dinkelähren stehen auf einem Feld (Bild: dpa).
  • Landwirtschaft

Heimische Ernte frei von Gentechnik

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • Ländlicher Raum

Positionspapier zur Weiterent­wicklung des EFRE überreicht

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Urinprobe bestätigt Wolf in Gemeinde Essingen

Ein Mitarbeiter des Fraunhofer Instituts Stuttgart hält eine Platte mit Gewebekulturen in seinen Händen. (Bild: Michele Danze / dpa)
  • Tierschutz

Land fördert Forschung zur Vermeidung von Tierversuchen

Symbolbild: Ländlicher Raum. (Bild: Elke Lehnert / Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Ländlicher Raum

Online-Konsultation zur künf­tigen Ausrichtung von EFRE

Ein Regenwurm liegt auf der Erde.
  • Biodiversität

Regenwürmer verbessern Böden nachhaltig

Brachebegrünung beim Winzerhof Vogel
  • Landwirtschaft

Ausnahme der Flächen­stilllegung rasch umsetzen

Ein Admiral (Vanessa atalanta) sitzt bei Bergatreute auf einer Rainfarn-Phazelie (Phacelia tanacetifolia).
  • Naturschutz

2,5 Millionen Euro für Naturschutzprojekte

Ein Korb mit Ökoprodukten aus Baden-Württemberg.
  • Ökolandbau

Weltleitmesse für die Bio-Branche „Biofach“ eröffnet