Polizei

70 Jahre Gewerkschaft der Polizei Baden-Württemberg

Wappen von Baden-Württemberg auf dem Ärmel einer Polizeiuniform. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)

Die Gewerkschaft der Polizei Baden-Württemberg feiert 70-jähriges Jubiläum. Innenminister Thomas Strobl betont die gemeinsamen Ziele: Mehr Sicherheit und eine starke Polizei.

„Heute feiern wir 70 Jahre gewerkschaftliches Wirken des Landesverbandes Baden-Württemberg der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Seit sieben Jahrzehnten steht die Gewerkschaft der Polizei für das Streben nach mehr Sicherheit in unserem Land und das Engagement für eine professionelle und gut ausgestattete Polizei. Zahlreiche Verbesserungen in der Arbeitswelt und der Organisation der Polizei sind seitdem auf die Mitbestimmung und Einflussnahme der GdP zurückzuführen. Die GdP hat einen ganz entscheidenden Anteil, dass Herausforderungen der Zeit gut gemeistert werden konnten. Meinen ganz herzlichen Dank dafür. Und die Herausforderungen werden nicht weniger. Das zeigen die aktuellen Krisen in Deutschland und darüber hinaus – etwa die Auswirkungen des Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine, die Digitalisierung oder die Folgen der Corona-Pandemie“, beglückwünschte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl den Landesverband Baden-Württemberg der Gewerkschaft der Polizei zum 70-jährigen Jubiläum in Esslingen.

Gemeinsame Ziele

„Die Gewerkschaft der Polizei und den Innenminister verbinden gemeinsame Ziele: Wir möchten eine starke Polizei, wir möchten eine Polizei, der für eine professionelle Arbeit auch entsprechende Rahmenbedingungen zur Verfügung gestellt werden. Wir möchten eine Polizei, die für ihre nachweislich hervorragende Arbeit Anerkennung erfährt und nicht etwa Hass oder gar Gewalt. Meine klare Botschaft ist, dass es null Toleranz für Hass und Hetze gibt und wir niemals wegschauen und abstumpfen dürfen. Wachsamkeit ist der Hüter der freiheitlichen Demokratie. Ich freue mich deshalb sehr, dass es der GdP in Kooperation mit dem Innenministerium und der Polizei Baden-Württemberg gelungen ist, den Imagefilm ‚Hass und Hetze sind keine Meinung!‘ zu produzieren. Das ist ein wichtiges und richtiges Signal in dieser Zeit. So ziehen wir gemeinsam an einem Strang – in Baden-Württemberg bereits seit 70 Jahren. In den zurückliegenden 70 Jahren hat sich der Landesverband der GdP so zu einem verlässlichen Ansprechpartner entwickelt und den Sorgen und Wünschen vieler Polizeibeschäftigen Gehör verschafft. Als Sprachrohr und Interessenvertreter trägt die Gewerkschaft der Polizei damit wesentlich zur aktiven Gestaltung des beruflichen Umfeldes, der konkreten Arbeitsbedingungen aber auch zur Diskussion um die zukünftige Ausrichtung und damit auch die Zukunftsfähigkeit unserer Polizei bei“, so Minister Thomas Strobl.

Für die Zukunft gut gerüstet

„Die Polizei in Baden-Württemberg ist für die Zukunft gut gerüstet! Das sehen wir daran, dass Baden-Württemberg eines der sichersten Länder bundesweit, ja, weltweit ist. Dies verdanken wir in allererster Linie der sensationellen Arbeit unserer Polizistinnen und Polizisten. Die Gesamtzahl der Straftaten ist 2021 um rund zehn Prozent gesunken und markiert damit den niedrigsten Stand seit fast 40 Jahren. Die Aufklärungsquote ist weiter angestiegen und die beste seit fast 60 Jahren. Die hohe Aufklärungsquote lässt sich nicht zuletzt auf den Dreiklang mehr Personal, bestmögliche Ausstattung und effektive rechtliche Möglichkeiten zurückführen. Für das Mehr an Personal haben wir bereits seit 2016 mit der größten Einstellungsoffensive in der Geschichte der Polizei Baden-Württemberg die Weichen gestellt. Diese historische Einstellungsoffensive werden wir mit der gleichen Entschlossenheit wie bisher fortsetzen. Das gilt auch für die kommenden Jahre! Im Juli dieses Jahres wurde mit der 10.000 Einstellung seit 2016 ein Meilenstein erreicht. Das macht rund 40 Prozent aller uniformierten Polizistinnen und Polizisten im Land aus. Die Bewerberzahlen für den Polizeiberuf zeigen uns jedes Jahr, dass der Beruf sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut, ja, für viele ein echter Traumberuf ist. Und wir setzen alles daran, dass die Attraktivität der Polizei als Arbeitgeber ungebrochen hoch bleibt“, betonte Innenminister Thomas Strobl.

Netzwerkkabel stecken in einem Serverraum in einem Switch. (Foto: © dpa)
  • Digitalisierung

Satellitenkommunikation für mehr Resilienz und Sicherheit

Traurige Frau schaut in ihren Badspiegel.
  • Polizei

Aktionstag gegen Gewalt an Frauen

Symbolbild: Eine Frau versucht sich vor der Gewalt eines Mannes zu schützen (Bild: dpa).
  • Prävention

Neuer Landesaktionsplan gegen Gewalt an Frauen

Von links nach rechts: Justizministerin Marion Gentges, Dr. Neil Kranzhöfer, Brigitte Voigt, Lonja Dünschede, Präsidentin des Landesjustizprüfungsamts Sintje Leßner
  • Justiz

Gentges gratuliert Absolventen zum Zweiten Juristischen Staatsexamen

Auftaktveranstaltung „Rechtsstaat macht Schule" in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums in Böblingen mit Justizminister Guido Wolf und Innenminister Thomas Strobl. (Bild: Max Kovalenko / Justizministerium Baden-Württemberg)
  • Schule

„Rechtsstaat macht Schule“ geht an den Start

Kinder und Jugendliche bei einer Löschübung.
  • Bevölkerungsschutz

„Katastrophenschutz an Schulen“ startet

Ministerialdirektor Elmar Steinbacher und Thomas Dörr, Präsident des Landgerichts Ulm.
  • Justiz

Neuer Präsident des Landgerichts Ulm

Ein Beamter der Bereitschaftspolizei trägt eine anonymisierte Kennzeichnung an der Uniform.
  • Polizei

Kennzeichnung der Polizei bei Großlagen

  • Bürgerbeteiligung

Künftig Bürgerforen bei wichtigen Gesetzentwürfen

Aus der Ukraine geflüchtete Menschen warten am Hauptbahnhpf in Warschau auf die Weiterreise.
  • Haushalt

Land und Kommunen einigen sich über Finanzen

Visualisierung Polizeirevier Horb
  • Polizei

Neubau des Polizeireviers Horb beginnt

Einsatzfahrzeug des Bevölkerungsschutzes Baden-Württemberg
  • Bevölkerungsschutz

Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber ausgezeichnet

Innenansicht des Cockpits eines Polizeihubschraubers, der einen Fluss überfliegt.
  • Rettungsdienst

Entscheidung über künftige Luftrettungsstandorte

Die Polizei Baden-Württemberg trauert. (Bild: Polizei Baden-Württemberg)
  • Polizei

Gedenken an getötete Polizeibeamten

Lagezentrum des Innenministeriums Baden-Württemberg.
  • Digitalisierung

Digitales Lagebild hilft bei Krisenbewältigung

Illustrierte Bildcollage mehrer Personen mit verschiedener Fortbewegungsmitteln wie Bus und Bahn, Fahrrad, E-Auto oder E-Scooter un zu Fuß vor der Kulisse einer grünen Stadtmitte auf dem Weg zum Einkaufen oder zur Arbeit.
  • Verkehr

Eckpunkte zum Landeskonzept Mobilität und Klima

Mit einem zusammengerollten 50-Euro-Geldschein wird ein weißes Pulver, das Kokain imitieren soll, symbolisch konsumiert.
  • Polizei

200 Kilogramm Crystal Meth sichergestellt

Foto 1
  • Polizei

Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität

Gruppenbild der Justizministerinnen und Justizminister der Länder und des Bundes
  • Justiz

93. Konferenz der Justizministerinnen und -minister

Streitkräfteempfang, Schloss Mannheim
  • Bundeswehr

Jahresempfang für die im Land stationierten Streitkräfte

Mann greift mit seiner Hand nach den Gitterstäben eines Fensters. Im Hintergrund stehen Wohnblöcke eines Gefängnisses.
  • Justiz

Neues Haftgebäude der JVA Mannheim

Banknotenspürhunde
  • Polizei

Banknotenspürhunde verstärken die Polizei

Beratung von internationalen Fachkräften in einem Welcome Center
  • Fachkräfte

Welcome Center sind ein Erfolgsmodell

Von hinten ist eine telefonierende Frau zu sehen.
  • Arbeitsmarkt

Angebot der Welcome Center gut nachgefragt

Ein Einbrecher hebelt eine Terrassentür auf. Quelle: Fotolia
  • Polizei

Tag des Einbruchschutzes