Ernährung

Ostern feiern mit regionalen Produkten

Spargel, Kartoffeln und Sauce Hollandaise auf einem Teller

Das Osterfest ist ein guter Anlass, sich kulinarisch etwas zu gönnen und gleichzeitig die regionalen Gastronomen sowie Landwirte zu unterstützen. Verlässliche Wegweiser für regionale hochwertige Produkte aus Baden-Württemberg sind das Qualitätszeichen Baden-Württemberg und das Biozeichen Baden-Württemberg.

„Ostern, das Fest der Auferstehung Jesu Christi, ist für viele Menschen in Baden-Württemberg nicht nur ein religiöser Feiertag. Wir nutzen die Gelegenheit auch, um mit der Familie zusammenzukommen, gemeinsam zu essen und sich am beginnenden Frühling zu erfreuen. An Ostern geht es daher auch um Genuss für Leib und Seele. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, die Vielfalt und Qualität unserer regionalen Produkte zu genießen oder einen Ausflug in die schöne Natur- und Kulturlandschaft Baden-Württembergs zu unternehmen“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk.

„Ich möchte die Verbraucherinnen und Verbraucher ermutigen, in diesem Jahr ihre Festgerichte mit Produkten aus der Region zuzubereiten oder bei unseren ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen einzukehren, bei denen die Verwendung von nachvollziehbar regionalen Produkten im Vordergrund steht. Damit machen sie nicht nur ihrem Gaumen eine Freude, sondern unterstützen gleichzeitig unsere heimische Landwirtschaft“, so Minister Hauk.

Verlässliche Wegweiser, um regionale hochwertige Produkte aus Baden-Württemberg zu erkennen, sind das Qualitätszeichen Baden-Württemberg (QZBW) und Biozeichen Baden-Württemberg (BIOZBW). Eine Übersicht aller ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen bietet Ihnen der Genussführer 2024.

Hochwertigen landwirtschaftlichen Erzeugnisse

Baden-Württemberg ist bekannt für seine hochwertigen landwirtschaftlichen Erzeugnisse. Von frischen Eiern über duftende Brotlaibe bis hin zu köstlichen Lammspezialitäten – unsere Region bietet eine Fülle von Produkten, die das Osterfest zu einem wahren Genusserlebnis machen können. Testen Sie doch zum Beispiel einmal das QZBW-zertifizierte Lammfleisch vom Württemberger Lamm. Oder verwenden Sie dieses Jahr beim traditionellen Ostereierfärben Eier mit dem QZBW oder dem BIOZBW. Diese Qualitätszeichen garantieren Ihnen die Herkunft der Produkte aus Baden-Württemberg, gentechnikfreie Futtermittel und weitere hohe Qualitätsanforderungen.

Doch nicht nur Qualität und Genuss sprechen für den Konsum regionaler Produkte, sondern auch die Unterstützung unserer heimischen Landwirtschaft. Durch den Kauf von regionalen Produkten tragen wir dazu bei, die Vielfalt unserer Kulturlandschaft zu erhalten und die Existenz unserer Landwirte zu sichern. Regionale Produkte sind die Grundlage für eine gesundheitsbewusste, nachhaltige Ernährung, die zu mehr Lebensqualität und zum Wohlbefinden beiträgt. „Greifen Sie bewusst auf heimische Produkte zurück und setzen damit ein Zeichen für Nachhaltigkeit, Qualität und Regionalität. Lassen Sie uns gemeinsam ein genussvolles und verantwortungsvolles Osterfest feiern und damit unsere Verbundenheit mit der Region und ihren Erzeugern zum Ausdruck bringen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein schönes Osterfest“, sagte Minister Hauk.

App „Von Daheim BW“

Wer noch Inspirationen für Zuhause sucht, der kann mit der App des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz „Von Daheim BW“ landwirtschaftliche Direktvermarkter, Produkte und „Schmeck den Süden“ -Gastronomen, als auch Veranstaltungen aus der Region schnell und einfach finden. Des Weiteren finden Sie hier Rezeptvorschläge für das Ostermenü. Die kostenfreie „Von Daheim BW“-App für iOS und Android finden Sie im Play Store (Android) oder Apple Store (iOS).

Weitere Meldungen

Schmeck den Süden
  • Ernährung

Hauk zeichnet Grandls Hofbräu Zelt aus

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Wolfsriss in Wolpertshausen nachgewiesen

Eine Kuh und ein Kalb laufen über einen Feldweg
  • Tierschutz

Fördermittel für Rinder-Schutz

Hunde im Tierheim. (Bild: Norbert Försterling / dpa)
  • Tierschutz

Land fördert Neubau eines Tierheims in Bad Mergentheim

Ein älteres Paar wandert bei Sonnenschein auf einem Feldweg bei Fellbach zwischen zwei Rapsfeldern hindurch. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Ländlicher Raum

Land fördert Erneuerung ländlicher Wege

Wolf
  • Wolf

Wolf in Lenzkirch überfahren

Schweine
  • Tierhaltung

Nachhaltige und regionale Selbstversorgung mit Schweinefleisch

In einer braunen Biomülltonne liegen Lebensmittel.
  • Ernährung

Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • Förderung

Beteiligungsverfahren zur Gestaltung des EFRE nach 2027

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Zeitnahe Zahlung ausstehen­der Fördergelder für Landwirte

Ländlicher Raum
  • Ländlicher Raum

Abschluss von „CREATE FOR CULTURE“

Unterer Stammabschnitt der Großvatertanne im ehemaligen Bannwald Wilder See in der Kernzone des Nationalparks Schwarzwald
  • Nationalpark Schwarzwald

Verhandlungen zum Tausch von Waldflächen

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Aufnahmen zeigen Wolf im Landkreis Böblingen

Feldweg
  • Ländlicher Raum

Land fördert Flurneuordnungen im Neckar-Odenwald-Kreis

Ein Winzer schüttet Trollinger-Trauben in einen großen Behälter. (Foto: dpa)
  • Weine

Sechs Sommerweine ausgezeichnet

Isabel Kling und Grit Puchan
  • Personalie

Neue Ministerialdirektorin im Ministerium Ländlicher Raum

Wissenschaftsministerin Petra Olschowski (rechts) unterhält sich während eines Besuchs der Universität Stuttgart mit Stella Asmanidou (links), Doktorandin im 3R-US-Netzwerk.
  • Tierschutz und Forschung

Weniger Tierversuche in der Biomedizin

Gefärbte Eier stehen in einer Palette (Foto: © dpa)
  • Tierschutz

Tierschutz an Ostern

Gefärbte Eier stehen in einer Palette (Foto: © dpa)
  • Verbraucherschutz

Lebensmittelüberwachung kontrolliert österliche Produkte

Weiblicher Luchs Finja auf dem Weg in ihre neue Heimat, den Nordschwarzwald
  • Tierschutz

Erste Luchskatze hat sich ihren neuen Lebensraum erschlossen

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

Bewerbungsfrist für Landarztquote endet

Nadelbäume ragen bei Seebach am Ruhestein in den Himmel. (Bild: picture alliance/Uli Deck/dpa)
  • Forst

Internationaler Tag des Waldes 2024

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • Ländlicher Raum

Studie zur Kultur- und Kreativwirtschaft

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Zwei bestätigte Wolfssichtungen

// //