Polizei

Polizeipräsident Metzger in den Ruhestand verabschiedet

Burkhard Metzger, der neue Leiter des Polizeipräsidiums Ludwigsburg

Innenstaatssekretär Wilfried Klenk hat den Präsidenten des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Burkhard Metzger, nach seiner 41-jährigen Laufbahn in den Ruhestand verabschiedet.

„Polizeipräsident Burkhard Metzger war ein Chef, der sein Handwerk von der Pike auf gelernt hat. Verwurzelt in der Region, leitete er dasPolizeipräsidium Ludwigsburg mit einem großen persönlichen Engagement, das weit über das Normalmaß hinausging. Sein Sachverstand und seine offene, den Menschen zugewandte Art zeichnen ihn aus. Durch sein Ehrenamt als Präsident derLandesverkehrswacht Baden-Württemberg wird die Sicherheitsarbeit in unserem Land auch in seinem Ruhestand weiterhin von seiner Expertise profitieren“, sagte Innenstaatssekretär Wilfried Klenk bei der Verabschiedung am 25. November 2022 in Ludwigsburg.

Burkhard Metzger bekleidete mehrere Spitzenämter bei der Landespolizei Baden-Württemberg, unter anderem als Leiter der damaligen Polizeidirektion Pforzheim, als Polizeivizepräsident desPolizeipräsidiums Einsatz und zuletzt als Vizepräsident und dann Präsident des Polizeipräsidiums in Ludwigsburg.

Das Polizeipräsidium Ludwigsburg ist mit seinen rund 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zuständig für die Sicherheit in den Landkreisen Böblingen und Ludwigsburg. Mehr als 910.000 Menschen in den insgesamt 65 Kommunen mit zehn großen Kreisstädten können sich auf das Polizeipräsidium mit seinen nachgeordneten zehn Polizeirevieren und 26 Polizeiposten verlassen. „In Ludwigsburg sammelten Sie als Polizeiwachtmeister Ihre ersten Erfahrungen in diesem spannenden Beruf. 41 Jahre später feiern Sie hier als Polizeipräsident Ihren Abschied. Im Laufe Ihrer Karriere haben Sie bei der Polizei Baden-Württemberg in unterschiedlichen Führungsfunktionen herausragende Leistungen erbracht. Vieles, von dem die Polizei heute profitiert, trägt nicht zuletzt Ihre Handschrift“, würdigte Staatssekretär Klenk die Arbeit des scheidenden Präsidenten in seiner Ansprache.

Burkhard Metzger

  • geboren am 4. Januar 1961

  • 1981: Eintritt in den Polizeidienst
  • 1989: Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst
  • 1998: Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst
  • 2003: Referent für Innere Sicherheit im Staatsministerium Baden-Württemberg
  • 2008: Polizeidirektion Pforzheim, Leiter der Dienststelle
  • 2014: Polizeipräsidium Einsatz, Polizeivizepräsident
  • 2016: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Polizeivizepräsident
  • 2019: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Polizeipräsident
Mitglieder des Landespolizeiorchesters beim Spielen. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters in Rottweil

Ein Mitarbeiter des Landeskriminalamts Baden-Württemberg, Abteilung Cyberkriminalität, während der Online-Recherche.
  • Cyberkriminalität

Schlag gegen organisierte Cyberkriminalität

Eine Hand tippt auf einer Tastatur.
  • Polizei

Serverattacken auf verschiedene Webseiten

Übergabe der Ruhestandsurkunde an den Leitenden Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Freiburg Dieter Inhofer im Ministerium der Justiz und für Migration.
  • Justiz

Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Freiburg im Ruhestand

  • Holzbauoffensive

Feuerwehrgerätehaus in Tübingen-Lustnau übergeben

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Foto: © dpa)
  • Innere Sicherheit

Blaulicht-Austausch im Innenministerium

Einsatzfahrzeug des Bevölkerungsschutzes Baden-Württemberg
  • Bevölkerungsschutz

Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber ausgezeichnet

Illustrierte Bildcollage mehrer Personen mit verschiedener Fortbewegungsmitteln wie Bus und Bahn, Fahrrad, E-Auto oder E-Scooter un zu Fuß vor der Kulisse einer grünen Stadtmitte auf dem Weg zum Einkaufen oder zur Arbeit.
  • Verkehr

Umweltfreundliche Verkehrsmittel besser fördern

Im Kinder- und Jugendhilfezentrum der Heimstiftung Karlsruhe gehen unbegleitete minderjährige Ausländer, kurz UMA, einen Flur entlang. (Foto: © dpa)
  • Integration

Unterbringung und Betreuung unbegleiteter minderjähriger Ausländer

Ein Smartphone wird in Händen gehalten.
  • Gesellschaft

Hass und Hetze im Netz entgegentreten

Mitglieder des Bürgerforums zum Strategiedialog Landwirtschaft und Staatssekretär Florian Hassler (rechts) mit dem Abschlussbericht
  • Strategiedialog Landwirtschaft

Bürgerforum überreicht Abschlussbericht zur Zukunft der Landwirtschaft

Einsatzfahrzeug des Bevölkerungsschutzes Baden-Württemberg
  • Bevölkerungsschutz

Ehrenamtsfreundliche Arbeitgeber ausgezeichnet

Zwei Wappen der baden-württembergischen Polizei sind neben einem Polizeifahrzeug zu sehen.
  • Polizei

Grenzüberschreitende Durchsuchungen wegen Anlagebetrug

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

Neue Leitung für zwei Polizeipräsidien

Ländlicher Raum
  • Ländlicher Raum

Hauk im Kommunaldialog mit dem Main-Tauber-Kreis

Beratung von internationalen Fachkräften in einem Welcome Center
  • Fachkräfte

Land fördert zwei neue Welcome Center

Verhaftung von zwei Tatverdächtigen. Quelle: www.polizei-beratung.de
  • Innere Sicherheit

Erstes Urteil gegen Silvesterrandalierer

Zwei Polizeibeamte bei einer Streife.
  • Innere Sicherheit

Dank an Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei

Frau am Computer. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Bürgerbeteiligung

Mitmachen auf dem Beteiligungsportal

Gedenkstätte der Heimatvertriebenen in Bad Cannstatt.
  • Kulturerbe im Osten

Jahresbilanz des Landesbeauftragten für Vertriebene und Spätaussiedler

Polizist kontrolliert ein Motorrad (Foto: © dpa)
  • Verkehrssicherheit

Polizei kontrolliert Posing und illegales Tuning

Wappen von Baden-Württemberg auf dem Ärmel einer Polizeiuniform. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Dank an Polizeikräfte im Auslandseinsatz

Gruppenbild zur Fortsetzung der Kooperation mit Polizeirabbinern
  • Polizei

Kooperation mit Polizeirabbinern

Eine Hand hält eine Aufenthaltsgestattung. (Foto: © dpa)
  • Migration

16. Tätigkeitsbericht der Härtefallkommission

Tisch und Stühle stehen stehen in einem Besuchsraum des Abschiebungshaftgefängnisses in Pforzheim (Foto: dpa)
  • Justiz

Gentges sieht wichtige Schritte zur weiteren Stärkung der Justiz