Schienenverkehr

Mit dem „seehäsle“ halbstündlich von Stockach nach Radolfzell

Ein Personenzug „Regio DB Südbahn“ steht in einem Bahnhof.
Symbolbild

Zum 10. Dezember passen die Eisenbahnverkehrsunternehmen ihre Fahrpläne an. Mit dem neuen Fahrplan erreicht das seehäsle` den Halbstundentakt. DB Regio betreibt das neue Netz 54.

Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Zwischen Stockach und Radolfzell fahren die Züge nun im Halbstundentakt.“ Das heißt, das „seehäsle“ fährt ab dem Fahrplanwechsel von Montag bis Freitag tagsüber von 6.00 Uhr bis 20.00 Uhr durchgängig alle halbe Stunde. Am Abend ab 20.00 Uhr sowie am Wochenende gibt es nun einmal stündlich bis Mitternacht eine Verbindung. „Mit dem neuen Fahrplan am 10. Dezember verbessert sich das Zugangebot für die Fahrgäste des ´seehäsle` deutlich.“

Verbesserungen beim „seehäsle“

Das SPNV-Zielkonzept 2025 (Schienenpersonennahverkehr) sieht für das „seehäsle“ den Halbstundentakt in der Hauptverkehrszeit vor. Somit ist das „seehäsle“ mit den zusätzlichen Verbindungen in der Nebenverkehrszeit über dem Landesstandard unterwegs. Diese zusätzlichen Verbindungen werden vom Landkreis Konstanz mitfinanziert. Das Land übernimmt weiterhin die Aufgabenträgerschaft für das „seehäsle“ vom Landkreis Konstanz. „Das Land wird mit dem Fahrplanwechsel anstelle des Landkreises zum Besteller des „seehäsle“. Damit setzen wir schrittweise die Ziele des Koalitionsvertrages um, im SPNV die Aufgabenträgerschaft zu übernehmen. Die Zusammenarbeit mit dem Landkreis Konstanz freut mich dabei sehr. Dieser finanzielle und ideelle Einsatz kommt den Menschen vor Ort und der Mobilitätswende zugute“, so der Verkehrsminister.

Zeno Danner, Landrat des Kreises Konstanz, sagte: „Das ´seehäsle` ist eine Erfolgsgeschichte und aus dem öffentlichen Nahverkehr unserer Region nicht mehr wegzudenken. Es hat sich seit seiner Einführung 1996 für Schülerinnen, Pendler und Touristinnen zu einer wichtigen Verkehrsachse zwischen Radolfzell und Stockach entwickelt. Damit die Einwohnerinnen und Einwohner der Region ein noch attraktiveres Angebot erhalten, investieren wir als Landkreis Konstanz in die Taktverdichtung. Damit leisten wir einen aktiven Beitrag für klimaschonende Mobilität und freuen uns, auf dem Weg zur Verkehrswende auch weiterhin mit dem Land Baden-Württemberg zusammenzuarbeiten.“

Land vertraut DB Regio

Mit dem neuen Fahrplan geht das „seehäsle“ an die DB Regio. Die DB Regio löst damit die Südwestdeutschen Landesverkehrs-GmbH (SWEG) ab, die bislang das Netz 20 Jahre lang erfolgreich betrieben hat.

Verkehrsminister Hermann betonte: „Der neue Betreiber steht vor keiner leichten Aufgabe: Mehr Fahrten erfordern mehr Personal. Die eingesetzten Züge des Typs Regio Shuttle 1 werden nach und nach aus dem Betrieb genommen und modernisiert. Sie kommen dann im bwegt-Landesdesign zurück auf die Schiene. Wir vertrauen der DB Regio, diese Herausforderungen zuverlässig zu meistern und die hohe Qualität auf der Strecke beizubehalten.“ Die Züge zwischen Radolfzell – Stockach reihen sich künftig auch in das neue Liniennummernsystem der S-Bahn Bodensee ein und werden als S61 fahren.

David Weltzien, Vorsitzender der Regionalleitung DB Regio Baden-Württemberg, hielt fest: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Fahrgäste ab Mitte Dezember mit DB Regio auf den Strecken im Raum Bodensee-Oberschwaben unterwegs sein werden. Wir modernisieren die Flotte sukzessive und bieten damit einen attraktiven Regionalverkehr mit hohem Komfort. Auch die Fahrgäste des ´seehäsle` profitieren: DB Regio bringt sie künftig zuverlässig und mit einem dichteren Takt von Stockach nach Radolfzell und umgekehrt – ein deutliches Plus für die ganze Region. Mein Dank gilt dem Landkreis Konstanz, der das ermöglicht hat.“

Lückenschluss auf der Bodenseegürtelbahn

Mit dem neu geschaffenen Netz 54 schließen Land und DB Regio die letzten Lücken im Stundentakt auf der Bodenseegürtelbahn: Künftig verkehren die Züge der RB31 mit Abfahrt um 21.47 Uhr ab Radolfzell nach Friedrichshafen (Ankunft 22.52 Uhr) sowie um 0.19 Uhr ab Friedrichshafen Stadt in Richtung Radolfzell (Ankunft 1:20 Uhr) nicht nur am Wochenende, sondern jeden Abend. Damit ergibt sich im Fernverkehrsknoten Ulm eine neue letzte Verbindung um 22.47 Uhr mit Anschluss nach Radolfzell. Auf der Bodenseegürtelbahn kommen weiterhin die beliebten Fahrzeuge vom Typ LINT54 zum Einsatz.

Mehr Fahrten am Morgen ins württembergische Allgäu

Von Kißlegg nach Aulendorf gibt es nun eine neue morgendliche Verbindung mit Abfahrt um 6.25 Uhr. Damit wird die Lücke zwischen 5.46 Uhr und 7.26 Uhr ab Kißlegg nach Aulendorf geschlossen.

Freizeitverkehre in der Region

Im Netz 54 sind jetzt auch die Freizeitverkehre in der Region Bodensee-Oberschwaben auf der Ablachtalbahn, der Räuberbahn und der Moorbahn gebündelt.

Weitere Meldungen

Über eine Landstraße krabbelt eine Kröte. (Foto: dpa)
  • Artenschutz

Amphibien gehen wieder auf Wanderschaft

Eine Frau greift nach einem Apfel aus dem Obst- und Gemüseregal eines Reformhauses. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

Landesweite Ernährungstage 2024

Umweltministerin Thekla Walker (Mitte) heißt neue Klimabündnis-Unternehmen willkommen. Mit dabei Vertreterinnen und Vertreter der Unternehmen (von links): Alexander Eckstein (Eugen Hackenschuh e. K.), Philipp Tiefenbach (Dorfbäckerei Tiefenbach), Stefan Lohnert (Landesmesse Stuttgart GmbH), Hans Jürgen Kalmbach (Hansgrohe SE), Dr. Hannes Spieth (Umwelttechnik BW GmbH), Jürgen Junker (Mott Mobile System GmbH & Co. KG), Diana Alam (HUGO BOSS AG) und Ina Borkenfeld (Heidelberg Materials AG)
  • Klimaschutz

Neun neue Unternehmen im Klimabündnis

Im Energiepark Mainz ist der verdichtete grüne Wasserstoff aus einem Elektrolyseur in Tanks gelagert.
  • Wasserstoff

Land fördert regionale Wasserstoffkonzepte

Kernkraftwerk Philippsburg ohne Türme (Aufnahme vom 03.06.2020)
  • Kernkraft

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Philippsburg

Ein Mann hält in Stuttgart den Zapfhahn einer Wasserstofftankstelle an den Stutzen eines Wasserstoffautos.
  • Wasserstoffwirtschaft

Land fördert Wasserstoff­tankstellen in drei Gemeinden

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • Ländlicher Raum

Positionspapier zur Weiterent­wicklung des EFRE überreicht

Baden-Württemberg und die Vereinigten Arabischen Emirate vereinbaren Zusammenarbeit in Energie- und Wirtschaftsfragen (von links): Energieministerin Thekla Walker, Minister für Industrie und Fortschrittstechnologien der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Dr. Sultan Ahmed al Jaber, und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Klimaschutz

Zusammenarbeit mit den Ver­einigten Arabischen Emiraten

  • Kultur

CO2-Rechner für Kultur­einrichtungen aktualisiert

Symbolbild: Ländlicher Raum. (Bild: Elke Lehnert / Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Ländlicher Raum

Online-Konsultation zur künf­tigen Ausrichtung von EFRE

Brachebegrünung beim Winzerhof Vogel
  • Landwirtschaft

Ausnahme der Flächen­stilllegung rasch umsetzen

Ein Ingenieur kontrolliert in einem Labor mit einem Mikroskop einen Chip zum Einsatz in einen Quantencomputer.
  • Forschung

Mikroorganismen als Helfer im Klimaschutz

Züge der Regio S-Bahn Donau-Iller
  • Nahverkehr

Ausbau der Regio S-Bahn Donau-Iller

Alkoholkontrollen der Polizei in der Fastnachtszeit (Bild: dpa).
  • Polizei

Polizeikontrollen zur „fünften Jahreszeit“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht Alb-Donau-Kreis

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 6. Februar 2024

  • Umweltschutz

103 Bewerbungen für den Umweltpreis für Unternehmen

Symbolbild zur Künstlichen Intelligenz mit einem Prozessor und dem Schriftzug "AI Artificial Intelligence Technology"
  • Forschung

Drei Millionen Euro für Fortführung von Reallaboren

Solar-Carport mit Ladeinfrastruktur in Rheinfelden der Fa. Energiedienst AG, Förderprojekt INPUT
  • Erneuerbare Energien

Parkplatzüberdachung mit Photovoltaik

N!-Charta Sport
  • Nachhaltigkeit

SPOBIS-Award für die N!-Charta Sport

Autobahn-Baustelle A8
  • STRASSENBAU

Kooperation beim Ausbau der B 33

Logo Klimabündnis Baden-Württemberg
  • Klimaschutz

Klimabündnis wächst auf 50 Unternehmen

Triebwagen des Typs LINT 54 (Bilderquelle: SWEG)
  • Bahn

Finanzierung der Bodenseegürtelbahn bleibt große Herausforderung

Forschungsfabrik für Brennstoffzellen und Wasserstoff (HyFaB): Luftaufnahme des ersten Bauabschnitts am 4. November 2021
  • Wasserstofftechnologie

Land fördert Wasserstoff-Forschung

  • Radverkehr

Initiative RadKULTUR fördert so viele Landkreise wie nie zuvor