Zivilcourage

Auszeichnung für Lebensretter aus Offenburg

Medaille des Landes Baden-Württemberg zur Auszeichnung für die Rettung eines Menschen aus Lebensgefahr.

Das mutige und selbstlose Einschreiten eines Familienvaters bei der Gewalttat in der Offenburger Waldbachschule am 9. November 2023 zeugt von größter Zivilcourage. Hierfür überreicht Innenminister Thomas Strobl die Rettungsmedaille des Landes Baden-Württemberg.

„Mit ihrem persönlichen und mutigen Einsatz können einzelne Menschen in Notsituationen Großes für unsere Gesellschaft leisten. Das hat Herr Ayoub am 9. November 2023 eindrücklich unter Beweis gestellt: Unter Einsatz seines Lebens hat sich der Vater zweier Schüler dem bewaffneten Täter in der Waldbachschule in Offenburg in den Weg gestellt und damit ein noch schlimmeres Blutbad verhindert. Für mich war sofort klar: Dafür gebührt ihm Ehre und Dank, das muss gewürdigt werden. Deshalb freut es mich umso mehr, dass ich Herrn Ayoub persönlich auf Antrag der Stadt Offenburg am kommenden Sonntag die Rettungsmedaille des Landes Baden-Württemberg überreichen darf“, erklärte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl.

Am 14. Januar 2024 überreicht der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl die Rettungsmedaille beim Neujahrsempfang der Stadt Offenburg in Offenburg. Bei einer Gewalttat am 9. November 2023 in einer sonderpädagogischen Schule in Offenburg hatte ein Jugendlicher einen Mitschüler mit einer Schusswaffe so schwer verletzt, dass dieser verstorben ist. Weitere Menschen wurden verletzt. Der 47-Jährige Familienvater Ayoub, der sich zu diesem Zeitpunkt wegen eines Elterngesprächs in der Schule befand, traf im Treppenhaus auf den jugendlichen Täter, erkannte die Situation und schritt ohne zu zögern ein. Er überwältigte diesen und fixierte ihn bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte.

Die Stadt Offenburg beantragte aufgrund des mutigen Einschreitens unter Inkaufnahme eines hohen persönlichen Risikos für Leib und Leben beim Innenministerium die Verleihung der Rettungsmedaille. Das Innenministerium stimmte dem Antrag zu.

Selbstloser Einsatz für die Gemeinschaft

„Das vorbildliche Handeln von Herrn Ayoub zeugt von größter Zivilcourage und ist aller Ehren wert. Sich einem Täter in einer solchen Situation in den Weg zu stellen, ist alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Es war ein selbstloser Einsatz für die Gemeinschaft, für die Schulgemeinschaft, die dieses Ereignis bis ins Mark erschüttert hat. Deshalb haben wir dem Antrag der Stadt Offenburg ohne zu zögern zugestimmt. ‚Ehre, wem Ehre gebührt‘“, so Innenminister Thomas Strobl abschließend.

Pressemitteilung vom 9. November 2023: Gewalttat in einer Schule in Offenburg

Weitere Meldungen

Wappen von Baden-Württemberg auf dem Ärmel einer Polizeiuniform. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Verstärkung für die Polizei Baden-Württemberg

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 27. Februar 2024

  • Start-up BW

„Bloom“ im Landesfinale des Start-up-Wettbewerbs

Jurastudenten verfolgen in einem Hörsaal an der Universität in Freiburg die Vorlesung. (Foto: dpa)
  • Hochschulen und Studium

50 Jahre Zentrale Studienberatung

Startup BW
  • Start-up BW

Schüler aus Albstadt entwickeln innovative Geschäftsideen

Studierende sitzen in der Universität bei der Erstsemester-Begrüßung in einem Hörsaal.
  • Hochschulen

Erfolg beim Professorinnen­programm 2030

Grundschule Schüler hören Lehrerin aufmerksam zu
  • Schule

Mehr als 2.700 Lehrkräfte gesucht

Über eine Landstraße krabbelt eine Kröte. (Foto: dpa)
  • Artenschutz

Amphibien gehen wieder auf Wanderschaft

Hände von Personen und Unterlagen bei einer Besprechung an einem Tisch.
  • Entlastungsallianz

Erstes Entlastungspaket für Bürokratieabbau vorgelegt

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

Neue Runde für Landarztquote

Ein Jahr Cell Braodcast
  • Bevölkerungsschutz

Ein Jahr Cell Broadcast in Baden-Württemberg

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Start up BW

„Ethitek“ im Landesfinale des Start-up-Wettbewerbs

Collage aus zwei Bilder: Reihe aus Tischen und Stühlen in Drogenkonsumraum, Gruppenfoto mit Minister Manne Lucha und Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn.
  • Suchthilfe

Drogenkonsumraum in Freiburg eröffnet

Musikakademie und Kulturhotel Staufen
  • Musik

Eröffnung des Neubaus der BDB-Musikakademie in Staufen

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • JUNGES WOHNEN

Wiederbelebung von ungenutzten Gebäuden

Wappen der Polizei Baden-Württemberg. (Bild: © Steffen Schmid)
  • Polizei

Polizeiliche Maßnahmen gegen Gruppenkriminalität im Großraum Stuttgart

Innenminister Strobl im Gespräch mit Generaldirektor Popowski
  • Bevölkerungsschutz

Strobl trifft Generaldirektor Maciej Popowski

Seillagenweinbau
  • Weinbau

Weinbranche zukunftsfähig weiterentwickeln

von links nach rechts: Marion Gentges, Ministerin der Justiz und für Migration; Andreas Arndt, Präsident des Amtsgerichts Heilbronn und Andreas Singer, Präsident des Oberlandesgerichts Stuttgart.
  • Justiz

Neuer Präsident am Amtsgericht Heilbronn

Landesombudsfrau Dr. Sonja Kuhn und Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha
  • Kinder und Jugendliche

Neuer Materialkoffer für Kinder- und Jugendhilfe

Ein Ausbilder erklärt in einem Techniklabor jugendlichen Auszubildenden etwas.
  • Schülerpraktika

Start der Praktikumswochen Baden-Württemberg 2024

Auswärtige Kabinettssitzung in der Landesvertretung in Brüssel
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 20. Februar 2024

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • Ländlicher Raum

Positionspapier zur Weiterent­wicklung des EFRE überreicht

Ein fünfjähriger Junge sitzt allein auf einer Schaukel auf einem Abenteuerspielplatz. (Bild: © dpa)
  • Soziales

Welttag der sozialen Gerechtigkeit

Ein Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
  • Gesundheits- und Pflegeberufe

Fachkräfteoffensive für mehr Pflegekräfte aus dem Ausland