Feuerwehr

13. Landesfeuerwehrtag in Kehl

Ein Feuerwehrmann holt während einer Einsatzübung einer Freiwilligen Feuerwehr eine Leiter vom Dach eines Einsatzfahrzeugs.

Der 13. Landesfeuerwehrtag findet 2023 in Kehl statt. Zahlreiche Aktionen, Vorführungen und Mitmachangebote bieten Feuerwehrangehörigen und interessierten Bürgerinnen und Bürgern einen spannenden Einblick in die Themenwelt Feuerwehr.

„115.000 Frauen und Männer leisten in den Städten und Gemeinden einen hervorragenden Dienst bei der Feuerwehr, fast 98 Prozent davon ehrenamtlich in den Freiwilligen Feuerwehren. Das ist gelebtes bürgerschaftliches Engagement, das verdient unseren größten Dank und unsere höchste Anerkennung. Dank der Feuerwehren können wir uns tagtäglich auf Schutz und Sicherheit verlassen. Das System der Freiwilligen Feuerwehren ist im Vergleich zu rein hauptamtlichen Strukturen stärker, widerstandsfähiger und auch wirtschaftlicher. Daher fördern wir das Ehrenamt nachhaltig und unterstützen die Gemeinden bei ihrer wichtigen Aufgabe umfangreich finanziell und auch durch eine sehr gute Ausbildung an unserer Landesfeuerwehrschule“, sagte der Stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl anlässlich des Landesfeuerwehrtages in Kehl.

Weiter führte er aus: „Die Vernetzung von Feuerwehrangehörigen, die gemeinsame Aus-, Fort- und Weiterbildung und auch die gute Öffentlichkeitsarbeit sind dabei extrem wichtig. Dank gebührt dem Landesfeuerwehrverband, allen voran Herrn Präsidenten Dr. Frank Knödler, der erneut einen Landesfeuerwehrtag der Superlative organisiert hat.“

Der Landesfeuerwehrtag, der alle fünf Jahre stattfindet, bietet den Feuerwehren zahlreiche Möglichkeiten zur kameradschaftlichen Vernetzung, zum fachlichen Austausch auch zu technischen Neuheiten und zur Präsentation der enormen Leistungsfähigkeit der baden-württembergischen Feuerwehren.

Immer komplexere Herausforderungen für die Feuerwehr

„Die Anforderungen an unsere Feuerwehren werden immer größer. Klimabedingte Extremwetterereignisse, mehr Vegetationsbrände und Veränderungen im Bauwesen und in der Mobilität machen die Arbeit für unsere Feuerwehren immer komplexer. Diesen Herausforderungen stellen sich die 1.097 Gemeindefeuerwehren jeden Tag. Dass die Zahl der ehrenamtlichen Frauen und Männer weiter steigt ist wunderbar und zeigt deutlich: Die Öffentlichkeitsarbeit und Nachwuchswerbung funktioniert, das ehrenamtliche Engagement in The Länd ist ungebrochen. Was für ein großes Glück!!! So stieg in den vergangenen fünf Jahren die Zahl der Mädchen und Jungen in den Jugendfeuerwehren um 13,5 Prozent. Dabei ist der Anteil der Mädchen in diesem Zeitraum mit einem Plus von 47,2 Prozent gewachsen. Diese Zahlen machen mich glücklich. Die Jugendgruppen in den Gemeindefeuerwehren führen Kinder und Jugendliche meist schon ab dem Grundschulalter an die interessante Aufgabe heran. Eine hervorragende Jugendarbeit, die nahezu in jeder Gemeinde angeboten wird - das ist so wichtig wie das Löschen, Bergen und Schützen.“, führte Innenminister Thomas Strobl weiter aus.

Landesfeuerwehrverband

Der Landesfeuerwehrverband nimmt als eingetragener Verein Aufgaben für die Feuerwehrangehörigen wahr. Er bündelt Informationen und unterstützt die Vernetzung der eigenständigen Gemeindefeuerwehren. Dazu gehört auch, dass er alle fünf Jahre einen Landesfeuerwehrtag durchführt, bei dem die Feuerwehren ihre Leistungsfähigkeit demonstrieren und eine Plattform für den Informationsaustausch haben.

Pressemitteilung vom 22. Juli 2023: Kooperation von Landesforstverwaltung und Jugendfeuerwehr

Weitere Meldungen

Polizist im Stadion
  • Polizei

Polizei sorgt für Sicherheit beim Deutschlandspiel in Stuttgart

Bernhard Weber (links) und Josef Veser (rechts)
  • Polizei

Josef Veser wird Polizeipräsident beim Polizeipräsidium Ulm

Norbert Schneider, Landespolizeidirektor
  • Polizei

Norbert Schneider wird neuer Landespolizeidirektor

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 18. Juni 2024

Polizisten kontrollieren eine Gruppe Jugendlicher. (Foto: dpa)
  • Sicherheit

Schutz von Beschäftigten im öffentlichen Dienst vor Gewalt

Bildercollage vom ersten Spiel der UEFA EURO 2024 in Stuttgart
  • Polizei

Erstes Spiel der UEFA Euro 2024 in Baden-Württemberg

OP Plexus
  • Polizei

Großer Schlag gegen die Organisierte Betäubungs­mittelkriminalität

Innenministerium Baden-Württemberg
  • Bundeswehr

Veteranentag 2024

Minister Peter Hauk (Vierter von links) auf der Verbraucherschutzministerkonferenz 2024 zusammen mit den anderen Ministerinnen und Ministern
  • Verbraucherschutz

Versicherungspflicht für Elementarschäden gefordert

Ein Landwirt geht über ein überschwemmtes Wintergerstenfeld.
  • Landwirtschaft

Maßnahmen zur Hochwasser-Nachsorge

Innenminister Thomas Strobl (rechts) und Beate Bube (links), Präsidentin des Landesamtes für Verfassungsschutz Baden-Württemberg, halten im Landtag bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts 2023 den gedruckten Bericht in ihren Händen.
  • Verfassungsschutz

Verfassungsschutzbericht 2023 vorgestellt

Polizisten kontrollieren eine Gruppe Jugendlicher. (Foto: dpa)
  • Verwaltung

Änderungen des Landes­beamtengesetzes beschlossen

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 11. Juni 2024

Zwei Grundschüler stehen an einer Straße vor einer Schule.
  • Verkehrssicherheit

Malwettbewerb für Verkehrssicherheit

Die Mitglieder des Innenausschusses vor eines Hubschraubers der Polizeihubschrauberstaffel am Flughafen Stuttgart
  • Polizei

Innenausschuss besucht Polizeihubschrauber­staffel

Ein Feuerwehrmann holt während einer Einsatzübung einer Freiwilligen Feuerwehr eine Leiter vom Dach eines Einsatzfahrzeugs.
  • Feuerwehr

Jahresstatistik der Feuerwehren 2023

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (rechts) stehen bei einer Gedenkminute für den getöteten Polizisten auf dem Mannheimer Marktplatz.
  • Polizei

Mannheim erinnert an getöteten Polizisten

Hochwasser in Baden-Württemberg Anfang Juni 2024
  • Landwirtschaft

Hochwasserschäden in der Land- und Forstwirtschaft

Matthias Zeiser
  • Polizei

Neuer Präsident der Hochschule für Polizei

LÜKEX 2023
  • Krisenmanagement

Krisenmanagement-Übung LÜKEX 23 ausgewertet

Eine junge Frau sitzt auch einem Sofa und schaut traurig auf ein Smartphone in ihrer Hand.
  • Innere Sicherheit

Bundesweiter Aktionstag gegen Hasspostings

Polizeipräsidentin Ulrike Schäfer
  • Polizei

Neue Polizeipräsidentin des Polizeipräsidiums Mannheim

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 4. Juni 2024

Pegelmarke bei Hochwasser
  • Unwetter

Hochwasserlage in Baden-Württemberg

Gruppenfoto: Landes-Behindertenbeauftragte Simone Fischer mit weiteren Gründungsmitgliedern der Initiative „Inklusive Katastrophenvorsorge Baden-Württemberg“
  • Sicherheit

Initiative Inklusive Katastrophenvorsorge gegründet