Landesgartenschau

Landesgartenschau in Neuenburg am Rhein ist großer Gewinn

Besucher auf der Landesgartenschau in Neuenburg am Rhein.

Die diesjährige Landesgartenschau ist ein großer Gewinn für die Bürgerinnen und Bürger von Neuenburg am Rhein. Das Gesicht der Stadt wurde nachhaltig, zukunftsweisend und in vorbildlicher Weise weiterentwickelt. Die Landesgartenschau hat ihre Tore noch bis zum 3. Oktober 2022 geöffnet.

„Die Landesgartenschau in Neuenburg ist bunt und vielfältig und bietet für jeden Geschmack etwas. Für alle Generationen ist etwas dabei. Mit den Rheinwiesen, den Rheinterrassen, den Rheinauen und dem Stadtpark am Wuhrloch wurden vier großartige Ausstellungsbereiche gestaltet“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk  am 14. Juli 2022 bei der Halbzeitpressekonferenz zur 29. Landesgartenschau in Neuenburg am Rhein.

„Die Rheingärten am westlichen Rand der Stadt sind mit den Rheinwiesen, Rheinterrassen und Rheinauen das Herzstück der Landesgartenschau und der beste Beweis dafür, dass unter dem Motto ,Eine Stadt geht zum Rhein‘ die lang ersehnte Verbindung und Stadtentwicklung zum Rhein wiederhergestellt und weiterentwickelt werden konnte. Gerade in unsrer heutigen Zeit sind Grünanlagen in unseren Städten ein wichtiger Baustein, um dem Klimawandel zu begegnen und Siedlungsbereiche Lebenswert zu erhalten. Genau das machen. Genau dies zeigt sich am Stadtpark am Wuhrloch und den Rheingärten in sehr anschaulich“, so Minister Peter Hauk.

Geschaffene Erholungsräume schaffen mehr Lebensqualität

„Auch über das Jahr 2022 hinaus wird die Landesgartenschau ein großer Gewinn für die Bürgerinnen und Bürger Neuenburgs sein. Die geschaffenen Erholungsräume sind ein bleibendes Rückgrat der Stadt, tragen zum Wohlbefinden der Bürgerinnen und Bürger bei und schaffen ein Mehr an Lebensqualität“, lobte Minister Peter Hauk. Dabei stehe nicht nur die Zeit während der Landesgartenschau im Mittelpunkt, sondern die einmalige Chance, das Gesicht einer Stadt nachhaltig und zukunftsweisend weiterzuentwickeln. Das sei mit der Landesgartenschau in Neuenburg in vorbildlicher Weise gelungen. Schließlich würden nicht nur die Daueranlagen nach der Gartenschau bestehen bleiben, sondern auch der soziale Zusammenhalt, der mit diesem Großereignis einhergehe. Dies stellt einen bleibenden Mehrwert für Neuenburg dar. Urbanes Grün sei sowohl in ökologischer wie auch in sozialer Hinsicht ein enorm wichtiger Baustein für eine lebenswerte Stadt.

Die Landesgartenschau in Neuenburg hat ihre Tore noch bis zum 3. Oktober 2022 geöffnet. Parallel zur Landesgartenschau in Neuenburg am Rhein findet die aufgrund der Corona-Pandemie verschobene Gartenschau in Eppingen vom 20. Mai bis 2. Oktober 2022 unter dem Motto „Der Sommer, die Stadt und Du“ statt.

Landesgartenschau 2022 Neuenburg am Rhein

Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Landesgartenschauen

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)
  • Ländlicher Raum

19. Auswahlrunde der Förderlinie „Spitze auf dem Land!“ abgeschlossen

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Preisträgerkonzert und der Ehrung der 134 Bundespreisträgerinnen und Bundespreisträger von „Jugend musiziert“ aus Baden-Württemberg. (Bild: Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Kunst und Kultur

Empfang der Bundespreisträger von „Jugend musiziert“

Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Bürgergeldreform

Bürgergeld soll Perspektiven von Arbeitslosen verbessern

Der Saxophonist Joshua Redman (l.) und sein Kontrabassist Reuben Rogers (r.) spielen im Stuttgarter Jazz-Club Bix. (Foto: © dpa)
  • Kunst und Kultur

385.000 Euro Förderung für Jazz-Kultur

Ferkel stehen in einer Box einer Schweinezuchtanlage (Quelle: dpa).
  • Tierschutz

Land setzt sich für umfassende Tierwohlkennzeichnung ein

Eine Frau zieht eine Dosis des Impfstoffes von Biontech/Pfizer für eine Corona-Impfung auf.
  • Corona-Impfungen

Corona-Impfungen gehen in Regelversorgung über

Ein Mann trägt eine Nordmanntanne durch einen Tannenwald.
  • Forstwirtschaft

Weihnachtsbaum-Saison startet

Vertrauensanwältin für sexualisierte Diskriminierung, sexuelle Belästigung und Gewalt, Michaela Spandau.
  • Hochschulen

Vertrauensanwältin für sexuelle Belästigung weiter im Einsatz

Euro-Banknoten
  • Bürgergeld

Einigung im Vermittlungsausschuss zum Bürgergeld

Gruppenbild anlässlich der vierten Jahresveranstaltung des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg in Heilbronn
  • Gesundheit

Land bringt Nutzung von Gesundheitsdaten voran

Traurige Frau schaut in ihren Badspiegel.
  • Polizei

Aktionstag gegen Gewalt an Frauen

Ein Jäger steht mit seinem Gewehr am Waldrand. (Bild: Felix Kästle / dpa)
  • Forst

ForstBW verpachtet staatseigene Jagdbezirke

Symbolbild: Eine Frau versucht sich vor der Gewalt eines Mannes zu schützen (Bild: dpa).
  • Prävention

Neuer Landesaktionsplan gegen Gewalt an Frauen

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Wildkamera weißt Wolf im Alb-Donau-Kreis nach

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Wolfsnachweis im Landkreis Reutlingen

Auftaktveranstaltung „Rechtsstaat macht Schule" in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums in Böblingen mit Justizminister Guido Wolf und Innenminister Thomas Strobl. (Bild: Max Kovalenko / Justizministerium Baden-Württemberg)
  • Schule

„Rechtsstaat macht Schule“ geht an den Start

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Banner der Umweltbeobachtungskonferenz 2021
  • Umweltbeobachtung

Land legt Bericht zur achten Konferenz vor

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgart die Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an.
  • Schule

Ausstellung zur Schulkunst aus Baden-Württemberg

Symbolbild: Ländlicher Raum. (Bild: Elke Lehnert / Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Ländlicher Raum

Dritte Sitzung des Kabinettsausschusses Ländlicher Raum

Aus der Ukraine geflüchtete Menschen warten am Hauptbahnhpf in Warschau auf die Weiterreise.
  • Haushalt

Land und Kommunen einigen sich über Finanzen

Mehrere Menschen stehen auf einer Bühne zu einem Gruppenbild zusammen.
  • Mobilität

Macherinnen und Macher der Mobilitätswende ausgezeichnet

Wolf
  • Wolf

Wolfsnachweis im Zollernalbkreis

Legehennen im Freien (Quelle: dpa).
  • Vogelgrippe

Zusätzliche Auflagen für mobilen Geflügelhandel