Holzbauoffensive

Zweiter Holzbau-Fachkongress in Friedrichshafen

Ein Haus, dessen Grundgerüst aus Holz besteht, steht in einem Tübinger Neubaugebiet. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
Symbolbild

Vom 24. bis 25. April 2023 findet zum zweiten Mal der Holzbaukongress im Rahmen der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg in Friedrichshafen statt. Das Bauen mit Holz leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und bietet der nächsten Generation vielfältige Berufsmöglichkeiten.

„Wir müssen jetzt schnell und entschieden Handeln, um den Klimawandel einzudämmen. Dies gelingt nur, wenn wir den Bausektor als eine der größten klimapolitischen Stellschrauben begreifen und eine neue, klimafreundliche und flächensparende Baukultur mit nachwachsenden Rohstoffen etablieren. Hierzu trägt der Holzbau-Fachkongress bei, weil wir hier grenzüberschreitend eine klimagerechte Holzbaukultur fortschreiben wollen. Denn Klimaschutz gelingt nur gemeinsam und wir können viel Expertise aus langen Holzbautraditionen der Schweiz, Österreich und Deutschland (D-A-CH-Länder) in den Transformationsprozess einspeisen“, sagte Peter Hauk, Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, am Montag, 24. April 2023, in Friedrichshafen im Bodenseekreis, anlässlich des Holzbau-Fachkongress in Friedrichshafen.

Bereits zum zweiten Mal findet der Holzbaukongress im Rahmen der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg in Friedrichshafen am Bodensee statt. Deutschland, Österreich und die Schweiz haben eine gemeinsame Mission: die Etablierung einer klimagerechten Holzbaukultur.

„Die Lösung liegt auf der Hand: Die einzige aktuell sofort skalierbare, technologisch ausgereifte und wirtschaftlich bewährte Technologie, um der Atmosphäre Kohlenstoffdioxid (CO2) zu entziehen und in Form von Kohlenstoff zu speichern sowie gleichzeitig schnell Wohnraum zu schaffen, ist das Bauen mit Holz“, betonte Minister Peter Hauk.

Am ersten Tag des Kongresses steht das Thema zukunftsfähiger Berufsbilder im Vordergrund. Auf der begleitenden Fachmesse präsentieren sich innovative Unternehmen aus dem Cluster Forst und Holz.

Zukunftsfähige Jobs im Cluster Forst und Holz

„Die nächste Generation sucht Jobs, die Sinn stiften und Zukunft haben. Diese sogenannte ‚Impact Jobs‘ finden sie im Cluster Wald und Holz. Hier gibt es vielfältige Möglichkeiten sich beruflich für den Klimaschutz zu engagieren“, sagte Minister Peter Hauk. Dazu gehöre zum Beispiel den Wald zupflegen und an den Klimawandel anzupassen, hochmoderne ressourcenschonende Holzverarbeitung oder nachhaltige und innovative Bauwerke zu planen und zu errichten. Dabei wird CO2 als Kohlenstoff langfristig in Holzprodukten gespeichert und aktiv der Atmosphäre zu entzogen.

Minister Hauk betonte: „Holz bietet eine ungeahnte Vielseitigkeit sich aktiv für eine lebenswerte Zukunft einzusetzen.“

Am zweiten Tag stellen Fachexperten aus der Schweiz, Österreich und Deutschland innovative Projekte und Planungen zu den Themen Ressourceneffizienz, konstruktives Bauen mit Laubholz, Innovationen und neue Unternehmensmodelle sowie Holzbau mit Leuchtkraft vor.

„Baden-Württemberg möchte zum Klimaschutzland Nummer Eins werden und hat mit der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg den Trend dafür gesetzt. Mit dem Fachkongress am Bodensee stärken wir die Zusammenarbeit und bieten eine Plattform für die holzaffinen Regionen rund um den Bodensee. Gemeinsam können wir so zum Powerhouse für die klimagerechte Transformation des Bausektors werden“, sagte Minister Peter Hauk.

Holzbaukongress in Friedrichshafen

Der D-A-CH übergreifende Fachkongress „Drei Länder, eine Mission: Klimagerechte Holzbau-Kultur“ findet am 24. und 25. April im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen am Bodensee im Rahmen der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg und in Zusammenarbeit mit proHolzBW, vorarlberger holzbau_kunst, proHolz Bayern und Lignum Holzwirtschaft Schweiz statt. Am ersten Tag finden offene Formate statt, wie Workshops und Diskussionen, am zweiten Tag steht die Wissensvermittlung im Fokus. Der Fachkongress am Bodensee ist eine Maßnahme der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg und wird vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg in jährlichem Turnus veranstaltet.

Holzbau-Offensive Baden-Württemberg

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat Ende 2018 die Holzbau-Offensive des Landes ins Leben gerufen, um die Transformation des Bausektors mit effektiven Maßnahmen voranzutreiben. Ziel des interministeriellen Projektes ist es, eine klimafreundliche Baukultur mit Holz im Land zu unterstützen und Baden-Württemberg als Beispiel-Region und Wegbereiter für den modernen Holzbau zu positionieren.

Holzbau-Offensive Baden-Württemberg

Weitere Meldungen

Das Display eines Heizkessels mit den Einstellungen für Außen-, Innen und Vorlauftemperatur.
  • Klimaschutz

Klimaschutz- und Projektionsbericht veröffentlicht

Ein Mann programmiert einen Roboterarm, der in einer Produktionslinie einer Smart Factory eingebaut ist.
  • Ländlicher Raum

Bis Ende August für „Spitze auf dem Land!“ bewerben

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Raumfahrt

Land fördert Start-ups mit Bezug zur Weltraumtechnik

Der Wettbewerb „KI-Champion BW“ startet. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Künstliche Intelligenz

KI-Champions Baden-Württemberg 2024

Startup Summit 2024
  • Startup BW

Tolle Geschäftsideen bei Start-up-Gipfel ausgezeichnet

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

Auswahlverfahren für Landarztquote abgeschlossen

  • Start-up BW

Gründungsszene des Landes trifft sich in Stuttgart

Altes Gaswerk in Rottweil
  • Umweltschutz

Land fördert Sanierung des Gaswerks Rottweil

Eine Hand tippt auf einer Tastatur.
  • Sicherheit

25 Jahre Sicherheitsforum Baden-Württemberg

Sieger des Schülerwettbewerbs ,Schüler machen sich für Tiere stark‘ ausgezeichnet
  • Tierschutz

Schülerwettbewerb „Schüler machen sich für Tiere stark“

Katze
  • Tierschutz

Urlaubszeit mit Haustieren

Straßenbaustelle an der B31 im Schwarzwald (Bild: © dpa).
  • Straßenbau

Baubeginn des Röhrenbergtunnels an der B 33

Trauben
  • Weinbau

Weinbau-Förderung startet am 15. Juli 2024

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Streuobst

Eduard-Lucas-Medaille an Günter Kolb verliehen

Einsatzkräfte der Feuerwehr errichten am Nonnenbach in Bad Saulgau im Ortsteil Moosheim einen Damm mit Sandsäcken gegen das Hochwasser.
  • Unwetter

Bessere Förderbedingungen für Unternehmen nach Unwettern

Das Logo des Projekts „Handel 2030“.
  • Stadtentwicklung

Förderung regionaler Innenstadtberater

Wettbewerb für den Neubau des Ankunftszentrums für Geflüchtete im Patrick Henry Village in Heidelberg Platz 1
  • Geflüchtete

Siegerentwurf des Ankunftszentrums für Geflüchtete in Heidelberg

Luchsweibchen wird im Schwarzwald ausgewildert
  • Artenschutz

Luchskatze Finja gestorben

Quantum for all
  • Forschung

4,7 Millionen Euro für Graduiertenschule

Staatssekretär Dr. Patrick Rapp bei seiner Ansprache
  • Donauraum

Land baut Wirtschaftsbeziehungen mit Südost- und Osteuropa aus

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 9. Juli 2024

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Biodiversität

Streuobstkonzeption 2030 mit Maßnahmen für den Streuobsterhalt

Ein Kriegsgräberfeld auf dem Hauptfriedhof Karlsruhe
  • Gedenken

Scheck für Kriegsgräberfürsorge übergeben

Ein Wildschwein steht auf einem Plateau im Wald und beobachtet die Umgebung.
  • Tierschutz

Afrikanischer Schweinepest vorbeugen

Eine Hand hält einen in augmented Reality illustrierten Kopf.
  • Innovation

Mobiles Innovationslabor zu Gast in Lörrach