Kunst und Kultur

Landesamateurtheaterpreis 2023 ausgeschrieben

Ein Techniker sitzt im Theater Ulm an einem Computer. Das Ulmer Stadttheater hat ausgewählte Inszenierungen via Livestream im Internet angeboten. (Bild: dpa)

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat den Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg 2023 ausgeschrieben. Ausgezeichnet werden herausragende und modellhafte Leistungen in der baden-württembergischen Amateurtheaterszene. Bewerbungsschluss ist der 1. April 2023.

Theater für Kinder, Mundart-Vorstellungen oder Puppenspiel: Die Amateurtheaterszene in Baden-Württemberg ist äußerst vielfältig. Ab sofort können sich Laien mit ihren Produktionen um den Landesamateurtheaterpreis (LAMATHEA) Baden-Württemberg bewerben. Einsendeschluss ist der 1. April 2023. Insgesamt stellt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Preisgelder in Höhe von 12.000 Euro zur Verfügung.

„Die baden-württembergische Amateurtheater stehen für kulturelle Nahversorgung – oftmals mit innovativen Formaten und auf künstlerisch hohem Niveau“, sagte Staatssekretär Arne Braun am 16. Dezember 2022 in Stuttgart. „Mit dem bundesweit einzigartigen Landesamateurtheaterpreis würdigen wir herausragende und modellhafte Leistungen von ehrenamtlich Kulturschaffenden – vom Laien-Schauspieler bis zur Hobby-Regisseurin. Dieses Engagement eröffnet Perspektiven für die persönliche Weiterentwicklung und trägt zugleich zur kulturellen Bildung bei,“ so der Kunst-Staatssekretär weiter.

Preis in sechs Kategorien ausgeschrieben

Ausgeschrieben ist der Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg in sechs Kategorien: Innenraumtheater, Theater mit Kindern und Jugendlichen, Freilichttheater, Mundarttheater, Theater mit soziokulturellem Hintergrund sowie Puppen- und Figurentheater. Die Einzelpreise sind mit 2.000 Euro dotiert. Zudem können Theater/Institutionen, Bühnen oder Gruppen für einen Sonderpreis vorgeschlagen werden: Diese Auszeichnung würdigt besonderes bürgerschaftliches Engagement und das Lebenswerk. Eine Jury aus ehrenamtlichen und professionellen Theaterschaffenden kürt die Preisträgerinnen und Preisträger.

Der LAMATHEA wird seit 2013 alle zwei Jahre vom Ministerium ausgelobt: Der Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V. organisiert Wettbewerb, Preisverleihung und das LAMATHEA-Festival, bei dem die preisgekrönten Produktionen gezeigt werden.

Alle außerberuflichen Ensembles der darstellenden Kunst in Baden-Württemberg, deren Produktionen zwischen dem 1. April 2021 und dem 31. März 2023 Premiere hatten, können sich bewerben. Eine Mitgliedschaft im Landesverband ist nicht erforderlich. Die Auszeichnungen werden am 5. November 2023 beim Preisträgerfestival im Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim durch ein Mitglied der Landesregierung verliehen.

Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg: Der Staatspreis für Amateurtheater

Besucher auf der Landesgartenschau in Neuenburg am Rhein.
  • Gartenschau

Land fördert Gartenschau Freudenstadt-Baiersbronn

Schloss Heidelberg
  • Schlösser und Gärten

Besucherbilanz der Staatlichen Schlösser und Gärten

Grafik zur Ausstellung The Creätive House vom 12.1. bis 17.2.2023 in Stuttgart
  • Kultur- und Kreativwirtschaft

„THE CREÄTIVE HOUSE“ geht in die zweite Runde

Eine Goldfibel aus dem Keltengrab Heuneburg. Sie lag im Grab einer vor rund 2600 Jahren beigesetzten Fürstin am Fürstensitz Heuneburg nahe dem heutigen Herbertingen (Bild: © dpa).
  • Vermögen und Bau

Freigabe eines ersten Teilabschnitts für die Kelten-Erlebniswelt

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Ein Zaun steht vor der Synagoge der Israelitischen Religionsgemeinschaft in Stuttgart. (Bild: Sebastian Gollnow / dpa)
  • Antisemitismus

Neue Website zur Deportation der jüdischen Bevölkerung nach Gurs

Schüler eines Musikgymnasiums spielen Geige.
  • Schule

Viertes baden-württembergisches Musikgymnasium

Grafik zur Ausstellung The Creätive House vom 12.1. bis 17.2.2023 in Stuttgart
  • Creätive House

Die neue Welt von Film und Animation im „Animations-Salon“ erleben

An Fahnemasten hängen die Fahne der EU, die französische Fahne und die baden-württembergische Fahne.
  • Europa

Schulen feiern Deutsch-Französischen Tag

Kleinkunstpreis
  • Kunst und Kultur

Land schreibt Kleinkunstpreis 2023 aus

An einem Tisch großen Tisch in einer Kunstwerkstatt arbeiten Künstler an Bildern.
  • Inklusion

Land fördert 22 innovative Inklusionsprojekte

Grafik zur Ausstellung The Creätive House vom 12.1. bis 17.2.2023 in Stuttgart
  • Künstliche Intelligenz

Die neue Welt der Künstlichen Intelligenz im „KI-Salon“ erleben

Ein Wanderer steht im Nordschwarzwald beim Ruhestein am Aussichtspunkt Wildseeblick. (Bild: Uli Deck / dpa)
  • Tourismus

Nationalparkregion Schwarzwald wird zum nachhaltigen Reiseziel

Gruppenbild mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Tourismus Cup am 17. Januar 2023
  • Tourismus

MyCabin gewinnt Start-up BW Tourismus Cup

Eine Goldfibel aus dem Keltengrab Heuneburg. Sie lag im Grab einer vor rund 2600 Jahren beigesetzten Fürstin am Fürstensitz Heuneburg nahe dem heutigen Herbertingen (Bild: © dpa).
  • Kunst und Kultur

Digitale Reise durch das Keltenland Baden-Württemberg

Ein Smartphone wird in Händen gehalten.
  • Gesellschaft

Hass und Hetze im Netz entgegentreten

Katze
  • Tierschutz

Giftköder gefährden heimische Tierwelt

Ministerin Nicole Razavi besichtigt den Umbau von denkmalgeschützten Stallungen zu Wohnungen in Karlsruhe
  • Denkmalpflege

Aus Stallungen werden Wohnungen

  • Tourismus

Tourismustag 2023 steht im Zeichen des Wandels

Gruppenbild bei der Vorstellung der Wanderkarte Bopfingen; von links: Stellvertretender Präsident Schwäbischer Albverein Thomas Keck, Martina Häusler MdL (Grüne), Landrat Ostalbkreis Dr. Joachim Bläse, Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen Nicole Razavi MdL, Bürgermeister Stadt Bopfingen Dr. Gunter Bühler, LGL-Präsident Robert Jakob
  • Geodaten

Neue amtliche Wanderkarte „Bopfingen“ vorgestellt

SSGLeitung_Patricia_Alberth_
  • Schlösser und Gärten

Neue Leitung der Staatlichen Schlösser und Gärten

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 10. Januar 2023

Landes-Behindertenbeauftragte Simone Fischer und Sandra Moosbauer (MHP Riesen Ludwigsburg) vor der MHPArena
  • Inklusion

Fischer besucht Inklusionsprojekt #ungehindertRIESIG

Grafik zur Ausstellung The Creätive House vom 12.1. bis 17.2.2023 in Stuttgart
  • Kultur- und Kreativwirtschaft

„THE CREÄTIVE HOUSE“ in Stuttgart

Die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für ehrenamtliche Tätigkeit.
  • Auszeichnung

Ehrennadel des Landes an Arno Zähringer