Auszeichnung

Ehrennadel des Landes für sechs Persönlichkeiten aus Vogtsburg

Die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für ehrenamtliche Tätigkeit.

Wirtschaftsstaatssekretär Patrick Rapp hat sechs verdienten Persönlichkeiten aus Vogtsburg für ihr langjähriges und vielfältiges ehrenamtliches Engagement die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg überreicht.

Für ihr langjähriges und vielfältiges ehrenamtliches Engagement wurden am 2. Dezember 2022 in Vogtsburg-Oberrotweil sechs Persönlichkeiten mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet: Marina Burghart, Wolfgang Herr, Rosina Kaltenbach, Kathrin Leininger, Sonja Sexauer und Hans-Peter Vögtle. Stellvertretend für Ministerpräsident Winfried Kretschmann überreichte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, Dr. Patrick Rapp, die Ehrung im Rahmen einer Feierstunde im Atrium der Wilhelm-Hildenbrand-Schule. 

„Der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft und vor Ort in den Kommunen hängt ganz entscheidend von Menschen ab, die sich ehrenamtlich engagieren – Menschen wie Marina Burghart, Wolfgang Herr, Rosina Kaltenbach, Kathrin Leininger, Sonja Sexauer und Hans-Peter Vögtle“, so der Staatsekretär in seiner Ansprache. Die Geehrten zeigten durch ihr ehrenamtliches Engagement, dass ihnen das Wohl der Allgemeinheit nicht gleichgültig sei. Sie seien bereit, Verantwortung zu übernehmen und investierten in ihrer freien Zeit Phantasie und Tatkraft, die am Ende allen zugutekomme. „Dafür werden Sie heute zurecht vom Land Baden-Württemberg ausgezeichnet“, so Staatsekretär Dr. Patrick Rapp weiter.

Die Preisträgerinnen und Preisträger

  • Ortschaftsrätin Marina Burghart engagiert sich neben der Kommunalpolitik im Vorstand des Tourismusvereins Oberrotweil. Unter anderem ist sie Mitinitiatorin der Oberrotweiler Rotweinnacht. Auch für die Dorfverschönerung übernimmt sie Verantwortung und pflegt seit vielen Jahren ehrenamtlich die Oberrotweiler Blumeninseln. Seit 2014 ist sie zudem eine der drei Vorsitzenden der traditionsreichen Winzerkapelle Oberrotweil.
     
  • Wolfgang Herr leitet seit dem Jahr 2002 die Trachtenkapelle Achkarren als erster Vorstand. Bereits seit 1990 ist er dort ehrenamtlich aktiv. Sein besonderes Engagement gilt der Jugendmusikkapelle und damit der Förderung des Nachwuchses im Verein. Die Trachtenkapelle ist ein bedeutender Teil der Dorfgemeinschaft und bereichert Jahr für Jahr zahlreiche Feste und Ereignisse mit musikalischen Beiträgen.
     
  • Rosina Kaltenbach ist seit 39 Jahren im Ortsverein Schelingen des Deutschen Roten Kreuzes aktiv – zunächst als Schriftführerin und seit 2008 als stellvertretende Bereitschaftsleiterin der Frauen. Seit dem Jahr 1975 ist Rosina Kaltenbach zudem Mitglied des Kirchenchors, den sie seit 20 Jahren leitet. Darüber hinaus engagiert sie sich in vielfältiger Weise innerhalb der Dorfgemeinschaft – nicht zuletzt als Sprecherin der Vereins- und Festgemeinschaft.
     
  • Kathrin Leininger ist seit vielen Jahren in der Kommunalpolitik und an führender Stelle bei den Landfrauen aktiv. Sie ist Ortsvorsteherin von Oberrotweil und eine von drei Vizepräsidentinnen im Landfrauenverband Südbaden. Als selbständige IT-Fachfrau und Webdesignerin hat sie ihre Expertise in Sachen Online-Kommunikation dem Landfrauenverband und seinen Ortsvereinen immer wieder ehrenamtlich zur Verfügung gestellt.
     
  • Sonja Sexauer ist seit über drei Jahrzehnten als Sängerin und Mitglied des Vorstands im Gesangverein aktiv, den sie heute als erste Vorsitzende leitet. In den Kirchengemeinderat bringt sie sich seit über zwei Jahren – zunächst als Mitglied und heute als Vorsitzende – ein. Sonja Sexauer ist zudem Mitglied des Deutschen Roten Kreuzes Bickensohl.
     
  • Hans-Peter Vögtle hat sich viele Jahre lang in Oberrotweil im katholischen Pfarrgemeinderat, bei der Freiwilligen Feuerwehr und im Pfauenrat – dem Zentralorgan der Oberrotweiler Fasnet – engagiert. Als Rechner im Förderverein St. Michael setzte er sich 27 Jahre lang für den Erhalt der ältesten Kirche des Breisgaus – St. Michael in Niederrotweil – ein. Bei der Freiwilligen Feuerwehr kann er auf eine über 50 jährige Mitgliedschaft zurückblicken. Im Pfauenrat Oberrotweil war er fast 20 Jahre lang der Vorstand. Heute ist er beim Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands erster Vorsitzender des Ortsvereins Oberrotweil und erster Vorstand im Solarpark Vogtsburg.

„Für ein gelingendes Zusammenleben in unserem Land braucht es Menschen wie Sie. Sie stellen sich freiwillig in den Dienst der Gemeinschaft, setzen sich für andere ein und nehmen die Gestaltung unseres Gemeinwesens ein Stück weit selbst in die Hand. Für mich sind Sie damit der Kitt, der unsere Gesellschaft über alle Unterschiede hinweg zusammenhält“, unterstrich Staatsekretär Dr. Patrick Rapp in seiner Rede. 

Die Landesehrennadel

Die Landesehrennadel wurde 1982 vom damaligen Ministerpräsidenten Lothar Späth als Dank und Anerkennung für Bürgerinnen und Bürger des Landes gestiftet, die sich durch langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in Vereinen oder Organisationen um die Gemeinschaft besonders verdient gemacht haben. Sie wird verliehen durch den jeweiligen Ministerpräsidenten.

Weitere Meldungen

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

Neue Runde für Landarztquote

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Start up BW

„Ethitek“ im Landesfinale des Start-up-Wettbewerbs

Collage aus zwei Bilder: Reihe aus Tischen und Stühlen in Drogenkonsumraum, Gruppenfoto mit Minister Manne Lucha und Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn.
  • Suchthilfe

Drogenkonsumraum in Freiburg eröffnet

Musikakademie und Kulturhotel Staufen
  • Musik

Eröffnung des Neubaus der BDB-Musikakademie in Staufen

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • JUNGES WOHNEN

Wiederbelebung von ungenutzten Gebäuden

Landesombudsfrau Dr. Sonja Kuhn und Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha
  • Kinder und Jugendliche

Neuer Materialkoffer für Kinder- und Jugendhilfe

Ein Ausbilder erklärt in einem Techniklabor jugendlichen Auszubildenden etwas.
  • Schülerpraktika

Start der Praktikumswochen Baden-Württemberg 2024

Ein fünfjähriger Junge sitzt allein auf einer Schaukel auf einem Abenteuerspielplatz. (Bild: © dpa)
  • Soziales

Welttag der sozialen Gerechtigkeit

Ein Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
  • Gesundheits- und Pflegeberufe

Fachkräfteoffensive für mehr Pflegekräfte aus dem Ausland

Eine Hebamme hört mit einem CTG die Herztöne eines Babys ab.
  • Geburtshilfe

Land fördert Hebammenkreißsäle

Screenshot der Website www.jumpz-bw.de mit Suchfeld für Beratungsstellen in der Nähe und Illustrationen von einem Jungen auf Skateboard und sitzende junge Frau
  • Familien

Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Porträtfoto Stefan Brockmann
  • Gesundheit

Stefan Brockmann wird Mitglied der Ständigen Impfkommission

Ein Schild mit der Aufschrift "Universitätsklinikum" steht in Mannheim an einer Einfahrt zum Universitätsklinikum.
  • Hochschulmedizin

Antrag für Universitätsklinikverbund Heidelberg/Mannheim

Eine Familie sitzt am Frühstückstisch.
  • Familien

Bildungsfreizeiten für besonders belastete Familien

Ehemalige Tonofenfabrik in Lahr
  • Städtebau

„Nördliche Altstadt“ in Lahr erfolgreich saniert

Portraits der vier ausgewählten Wissenschaftlerinnen des Margarete von Wrangell-Programms
  • Hochschulen

Vier Wrangell-Juniorprofessuren vergeben

Jurysitzung des Staatspreises Baukultur 2024
  • Baukultur

Nominierungen für den Staatspreis Baukultur 2024

Ein Student im Praktischen Jahr am Universitätsklinikum Heidelberg spricht mit einem Patienten.
  • Gesundheit

Öffentlicher Gesundheitsdienst im Medizinstudium

Eine Ärztin und eine Therapeutin sitzen mit einem medizinischen Stethoskop am Tisch und machen mit einem Laptop und einem Mobiltelefon medizinische Notizen.
  • Gesundheit

Mehr Datenaustausch für bessere medizinische Versorgung

Verleihung des Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichens in Stuttgart
  • Bevölkerungsschutz

Verleihung des Bevölkerungs­schutz-Ehrenzeichens 2023

Eine Frau schaut aus einem Fenster.
  • Aktionstag

Internationaler Tag gegen weib­liche Genitalverstümmelung

Simone Fischer, Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung, Jennifer Langer, Beauftragte der Stadt Stuttgart für die Belange von Menschen mit Behinderung, Dr. Alexandra Sußmann, Bürgermeisterin für Soziales und gesellschaftliche Integration und Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung tauschten sich mit Beteiligten des Vorzeigemodells „inklusive Arbeitsplätze bei der Stadt Stuttgart“ aus. Gruppenbild
  • Menschen mit Behinderungen

Fischer besucht Stuttgarter Rathaus und Landesmuseum Württemberg

Jugendliche halten ein Banner mit der Aufschrift «Ehrenamt» in den Händen.
  • Ehrenamt

Land fördert 15 Projekte Bürgerschaftlichen Engagements

Simone Fischer steht lächelnd in einem großen Raum. Um sie herum sitzen die Teilnehmenden an Tischen und halten Plakate mit Forderungen hoch.
  • Menschen mit Behinderungen

Diskussionsforum des Taubblindenvereins Baden-Württemberg e. V.

Hörtest bei einem Baby.
  • Gesundheit

Land stärkt ambulante Pädiatrie