Kunst und Kultur

Gewinnerinnen und Gewinner des Kleinkunstpreises 2023

Das Land hat die Gewinnerinnen und Gewinner des Kleinkunstpreises 2023 verkündet. Die hohe Teilnehmerzahl zeigt das große Potenzial Baden-Württembergs an wunderbarer Bühnenkunst.

Zuverlässige Unterstützung für Künstlerinnen und Künstler: Die Gewinnerinnen und Gewinner des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg stehen fest. Die drei Hauptpreise mit jeweils 5.000 Euro gehen an Comedian Serdar Karibik, das Zauberkunst-Duo Jaana Felicitas und Nikolai Striebel und das Musik-Comedy-Duo Schwester Cordula. Die mit 2.000 Euro ausgelobten Förderpreise gehen an Poetry Slammer Kai Bosch und Chansonnière Klara Finck. Der mit 5.000 Euro dotierte Lotto-Ehrenpreis wird erst bei der Verleihung in Karlsruhe im Oktober bekannt gegeben. Finanziert werden die Preise zu gleichen Teilen vom Land Baden-Württemberg und Lotto Baden-Württemberg.

„Auch in diesem Jahr beweisen die Gewinnerinnen und Gewinner, dass es sich bei ‚Kleinkunst‘ keinesfalls um ‚kleine Kunst‘ handelt, im Gegenteil: bezaubernd, bunt, lustig. Kreativ, ganz nah am Publikum – und immer wieder beglückend, Künstlerinnen und Künstler live auf der Bühne zu erleben. Auch die hohe Teilnehmerzahl beweist: Baden-Württemberg hat ein großes Potenzial an wunderbarer Bühnenkunst,“ so Kulturstaatssekretär Arne Braun anlässlich des Juryentscheids.

Verlässliche Bühne für Künstlerinnen und Künstler

„Kleinkunst lebt von Vielfalt und kreativen Köpfen. Die diesjährige Preisträgerriege beweist das eindrücklich. Wir wollen ihr Engagement würdigen und den Künstlerinnen und Künstlern eine verlässliche Bühne bieten“, sagt Georg Wacker, Geschäftsführer von Lotto Baden-Württemberg. „Die Förderung von Kunst und Kultur liegt uns sehr am Herzen und ist tief in unserer Unternehmens-DNA verankert. Der Kleinkunstpreis ist eine tolle Möglichkeit, das Scheinwerferlicht auf dieses Genre und die Preisträgerinnen und Preisträger zu richten“, so Georg Wacker.

Arne Braun und Georg Wacker werden die Preise am 24. Oktober 2023 im Kulturzentrum Tollhaus in Karlsruhe überreichen. Bei diesem Anlass wird außerdem zum 14. Mal der Lotto-Ehrenpreis in Höhe von 5.000 Euro verliehen, dessen Gewinnerin oder Gewinner erst bei der Preisverleihung bekannt gegeben wird. Er würdigt eine Persönlichkeit, die sich um die Kleinkunst in Baden-Württemberg verdient gemacht hat. Zur neunköpfigen Jury des Kleinkunstpreises 2023 gehören sowohl Künstlerinnen und Künstler als auch Vertreterinnen und Vertreter der Veranstaltungsbranche und des Südwestrundfunks (SWR).

Die Preisträger im Detail

Comedian Serdar Karibik lebt in Stuttgart und erzählt Geschichten aus dem echten Leben als Pädagoge und Rampensau. Mit seinen schwäbisch-türkischen Wurzeln zieht er Klischees spitzfindig durch den Kakao. Die Jury findet: „Der Durchstarter in der Comedy-Szene! Er baut eine große Nähe zum Publikum auf und punktet so bei Jung und Alt.“

Die Stuttgarterin Jaana Felicitas und der Reutlinger Nikolai Striebel siegten beide bei der Deutschen Meisterschaft im Zaubern. Zusammen haben sie ein Abendprogramm entwickelt, das im wahrsten Sinne des Wortes verzaubert. „Das ist viel mehr als Magie“, urteilt die Jury. „Zauberkunst gepaart mit Tanz und Comedy ist ein echtes Erlebnis.“

Das Musik-Comedy-Duo Schwester Cordula ist schonungslos ehrlich und leidenschaftlich komisch. Begleitet wird die gebürtige Karlsruherin Saskia Kästner bei ihrer besonderen Art von Lesung von Dirk Rave aus Berlin am Akkordeon. Fazit der Jury: „Das Duo hat die Gabe aus Kitsch zu Kunst zu spinnen. Das Duo ist mit dem Publikum genial und begeistert mit einem Feuerwerk an Trash-Comedy.“ Poetry Slammer Kai Bosch aus Backnang ist Baden-Württembergischer Meister. Seine Themen sind vielfältig und auch persönlich. Der Künstler spricht offen über seine angeborene Tetraspastik und sein Stottern. Bei der Jury stößt das auf große Anerkennung: „Ein Förderpreisträger mit einzigartiger Klasse und einmaligem Profil – und mit einer starken Bühnenpräsenz.“

Chansonnière und Kabarettistin Klara Finck aus Mannheim vereint musikalisches Können und schauspielerische Leistungen mit provokanten Pointen. Bei ihren Chansons begleitet sie sich selbst – an Piano, Akkordeon und Loopstation. „Im allerbesten Sinnen eine Vollblutmusikantin mit durchgeknallten Ideen, Figuren, Stilen, mit viel Wortwitz und perfektem Timing“, resümiert die Jury.

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg

Der einzige Landespreis für Kleinkunst in Deutschland: Der Kleinkunstpreis Baden-Württemberg wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ausgelobt. Lotto BW unterstützt die Kleinkunstpreisträger seit Jahren mit landesweiten Auftritten bei Festivals oder auf renommierten Bühnen. Einige der ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler, unter ihnen Bülent Ceylan, Florian Schröder und Christoph Sieber, konnten den Preis als Sprungbrett in eine nationale Karriere nutzen.

Zu den Gewinnerinnen und Gewinnern zählten auch die Füenf, Eure Mütter, Martina Brandl, Topas, Bernd Kohlhepp und Christine Prayon. Den Ehrenpreis erhielten bisher Thomas Freitag, Georg Schramm, Mathias Richling, Grachmusikoff, Matthias Deutschmann, Maren Kroymann, Christof Stählin, Uli Keuler, Harald Hurst, Bernd Lafrenz, Thomas Reis, Michael Quast und zuletzt Reiner Kröhnert.

Insgesamt wurden bisher 169 Preisträger aller Kleinkunstgenres ausgezeichnet. Betreut wird der Kleinkunstpreis für das Land durch die Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und Soziokulturellen Zentren (LAKS Baden-Württemberg e.V.).

Weitere Meldungen

Eine Familie wandert durch den Nationalpark Schwarzwald.
  • Naturschutz

Bestnoten für den Nationalpark Schwarzwald

Eine Mitarbeiterin der Kunsthalle Mannheim steht im Atrium vor der digitalen Monitor-Wand „Collection Wall“ und betrachtet ein Kunstwerk. Auf dem Touchscreen können Besucher interaktiv einen Blick in die Sammlung und auch ins sonst verborgene Depot werfen (Bild: picture-alliance/Uwe Anspach/dpa).
  • Museen

Land fördert Digitalisierung der Sammlungsbestände

POPLÄND
  • Kunst und Kultur

Dialogprozess zur Popkultur abgeschlossen

Gruppenfoto: Die Teilnehmenden des Workshops zusammen mit Simone Fischer und Jella Riesterer vom Social Innovations Lab.
  • MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN

Mehr Inklusion im und durch Sport

Netzwerkkabel stecken in einem Serverraum in einem Switch. (Foto: © dpa)
  • Bundesrat

Mindestspeicherung von IP-Adressen gefordert

Staatssekretär Dr. Patrick Rapp
  • UEFA EURO 2024

Rapp informiert sich über Vorbereitungen zur EM

Mühle - Mehl
  • Ernährung

Deutscher Mühlentag am 20. Mai

Frisches Fleisch, darunter Rehkeule, Rehrücken und Wildschweingulasch liegen in der Auslage einer Metzgerei.
  • Ernährung

„Von Daheim BW“-App um erweitert

Großübung Fußball EM
  • Sicherheit

Einsatzkräfte bereiten sich auf Fußball-EM 2024 vor

Schmeck den Süden
  • Gastronomie

Weinstube Eißele in Esslingen ausgezeichnet

Eine Frau geht eine Fußgängerbrücke entlang, im Hintergrund ist ein Hotel zu sehen. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Tourismus

Weiterhin positive Entwicklung im Tourismus

Smartphone mit der neuen Wilhelma App im Bildschirm, im Hintergrund ein Gewächshaus der Wilhelma
  • Wilhelma

Neue App für den Wilhelma-Besuch

Im Rosengarten im Park der Villa Reitzenstein spielt eine Band vor Publikum.
  • Parköffnungen

Kulturprogramm im Park der Villa Reitzenstein

Ein Kind spielt eine Flöte.
  • Grundschule

Erste musikbetonte Grundschulen zertifiziert

Campingplatz (Verkehrsschild)
  • Tourismus

Übernachtungsrekord auf Campingplätzen

Gruppenfoto der geehrten Sportler
  • Polizei

Sportlerinnen und Sportler der Polizei geehrt

Ein Eckefahne steht auf dem leeren Fußballplatz.
  • Sportstättenbau

18 Millionen Euro für 117 kommunale Sportstätten

Blick auf die Landesgartenschau Wangen mit einem bunten Blumenfeld im Vordergrund
  • Verkehr

Nachhaltige und innovative Mobilität auf der Landesgartenschau

LGS 2024 in Wangen
  • Gartenschau

Landesgartenschau Wangen eröffnet

Schmeck den Süden
  • Ernährung

Drei-Löwen-Auszeichnung für Gutsgaststätte Alteburg

Schloss Mannheim
  • Schlösser und Gärten

Neue digitale Angebote für Schlösser

Eröffnungsfeier Animated Week Stuttgart
  • Kunst und Kultur

Erste „Stuttgart Animated Week“ eröffnet

Schmeck den Süden
  • Ernährung

Hauk zeichnet Grandls Hofbräu Zelt aus

Deutscher Pavillon auf der Kunstbiennale Venedig 2024
  • Kunst und Kultur

Deutscher Pavillon auf der Biennale Venedig eröffnet

Symbolbild: Eine Studentin liegt bei schönem Wetter auf einer Wiese und liest ein Buch. (Bild: Mohssen Assanimoghaddam / dpa)
  • Kunst und Kultur

Verlagspreis Literatur für Edition CONVERSO