Kunst und Kultur

Neuer Wissenschaftlicher Direktor der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe

Portraitbild von Prof. Dr. Frédéric Bußmann
Prof. Dr. Frédéric Bußmann

Prof. Dr. Frédéric Bußmann wird neuer Wissenschaftlicher Direktor der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe. Er folgt Prof. Dr. Pia Müller-Tamm, die in den Ruhestand tritt.

Prof. Dr. Frédéric Bußmann wird neuer Wissenschaftlicher Direktor der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe. Der 48-Jährige tritt zum 1. August 2023 die Nachfolge von Prof. Dr. Pia Müller-Tamm an, die zum 30. April 2023 in den Ruhestand tritt, wie Kunstministerin Petra Olschowski am Freitag in Stuttgart mitteilte. Prof. Dr. Frédéric Bußmann ist seit 2018 Generaldirektor der vier Museen der Kunstsammlungen Chemnitz und dort verantwortlich für das Ausstellungs-, Sammlungs- und wissenschaftliche Programm und die strategische Weiterentwicklung.

Kunstministerin Petra Olschowski sagte: „Mit Frédéric Bußmann bekommt die Kunsthalle Karlsruhe eine überaus erfahrene neue Leitung. Wir sind überzeugt, dass es ihm gelingen wird, die besonders schwierige Zeit der baulich bedingten Schließung ideenreich zu füllen und die Bedeutung der Sammlung in der Öffentlichkeit präsent zu halten. Darüber hinaus ist es seine spannende Aufgabe, die Kunsthalle neu zu konzipieren und nach Abschluss der Umbauarbeiten neu einzurichten.“

Prof. Dr. Frédéric Bußmann sagte: „Die Neuausrichtung der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe ist eine anspruchsvolle Aufgabe und eine große Herausforderung, der ich mit großer Freude entgegensehe. Es ist mein Ziel, neue Formate zu entwickeln und damit neue Publika anzusprechen und auch anderen Perspektiven Raum zu geben. Dabei wollen wir aber auch das Stammpublikum weiter an das Museum, das sich im Augenblick in einer Zeit des baulichen Übergangs befindet, binden.“

Prof. Dr. Pia Müller-Tamm leitet die Kunsthalle seit 1. Mai 2009. Bis Prof. Dr. Frédéric Bußmann im August übernimmt, leitet der Kaufmännische Geschäftsführer der Kunsthalle Karlsruhe, Florian Trott, das Haus. Derzeit ist die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe umbaubedingt geschlossen. Vom 29. April an werden mit der Ausstellung „KunsthalleKarlsruhe@ZKM“ die Highlights der Sammlung im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien präsentiert. Mit einer Fertigstellung der Baumaßnahmen und Wiedereröffnung wird in den Jahren 2028/29 gerechnet.

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Die 1846 eröffnete und nach Plänen von Heinrich Hübsch als Gesamtkunstwerk konzipierte Kunsthalle Staatliche Kunsthalle Karlsruhe gehört zu den großen und traditionsreichen Museen in Deutschland. Die Sammlung umfasst 3.500 Werke aus den wichtigsten Epochen der europäischen Kunstgeschichte sowie knapp 100.000 Zeichnungen und Druckgrafiken. Sie geht zurück auf die Sammlungstätigkeit der badischen Markgrafen und Markgräfinnen. Schwerpunkte der Sammlung bilden die Kunst des Mittelalters und der Renaissance, die Niederländische Kunst des 16. und 17. Jahrhunderts sowie die Französische Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts. Mit Biedermeier, Romantik, Realismus und Impressionismus ist auch die Malerei des 19. Jahrhunderts mit bedeutenden Werken vertreten. Ebenso präsentiert werden mit der Klassischen Moderne unter anderem Konstruktivismus, Expressionismus und Neue Sachlichkeit. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts wird die Sammlung in die Gegenwart überführt, so dass auch Arbeiten des Informel, der Konzeptkunst, der Neuen Figuration sowie medienübergreifende Arbeiten vertreten sind.

Baumaßnahmen bis 2028/29

Der Umbau wird realisiert durch das Berliner Büro Staab Architekten. Wichtige Aufgaben sind die Herstellung von Barrierefreiheit und die Verbesserung der räumlichen Orientierung für das Publikum, die Erneuerung der technischen Infrastruktur, die Verbesserung der Gebäudesicherheit, die weitgehende Klimatisierung der Galerien sowie die konservatorische Erhaltung der denkmalgeschützten Säle im Erdgeschoss. Durch die Überdachung des Innenhofs wird das Museum eine neue Mitte erhalten. Entstehen soll ein großzügiger Ort mit hoher Aufenthaltsqualität. Im Innenhof werden alle Funktionen (Ticketverkauf, Shop, Garderobe, Museumscafé) untergebracht. Der überdachte Innenhof wird auch als Veranstaltungsort genutzt werden können.

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Weitere Meldungen

Jazzmusiker Wolfgang Dauner
  • Kunst und Kultur

Nachlass von Jazzlegende Wolfgang Dauner erworben

Musikakademie und Kulturhotel Staufen
  • Musik

Eröffnung des Neubaus der BDB-Musikakademie in Staufen

Zahlreiche Menschen sind auf einem Radweg bei Sonnenschein auf ihren Fahrrädern und E-Roller unterwegs.
  • Tourismus

Zahl der Übernachtungen erreicht 2023 neuen Höchstwert

  • Kultur

CO2-Rechner für Kultur­einrichtungen aktualisiert

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 6. Februar 2024

Simone Fischer, Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung, Jennifer Langer, Beauftragte der Stadt Stuttgart für die Belange von Menschen mit Behinderung, Dr. Alexandra Sußmann, Bürgermeisterin für Soziales und gesellschaftliche Integration und Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung tauschten sich mit Beteiligten des Vorzeigemodells „inklusive Arbeitsplätze bei der Stadt Stuttgart“ aus. Gruppenbild
  • Menschen mit Behinderungen

Fischer besucht Stuttgarter Rathaus und Landesmuseum Württemberg

Schloss Bruchsal
  • Schlösser und Gärten

Deutlich mehr Gäste bei den Staatlichen Schlössern und Gärten

N!-Charta Sport
  • Nachhaltigkeit

SPOBIS-Award für die N!-Charta Sport

Symbolbild: Eine Studentin liegt bei schönem Wetter auf einer Wiese und liest ein Buch. (Bild: Mohssen Assanimoghaddam / dpa)
  • Kunst und Kultur

Land vergibt Verlagspreis Literatur

Klosterinsel Reichenau
  • Kunst und Kultur

Große Landesausstellung „1300 Jahre Klosterinsel Reichenau“

Blick auf die Burg Hohenzollern.
  • Kunst und Kultur

Landespreis für Heimatforschung ausgeschrieben

Schüler eines Musikgymnasiums spielen Geige.
  • Schule

Fünftes baden-württembergisches Musikgymnasium

Das Foto zeigt das Team des Zentrums für Kulturelle Teilhabe Baden-Württemberg
  • Kultur

Bundesweit erstes Diversity Audit im Kulturbetrieb wird entwickelt

Kabinettsausschuss „Entschlossen gegen Hass und Hetze“
  • Innere Sicherheit

Halbzeitbilanz des Kabinetts­ausschusses „Entschlossen gegen Hass und Hetze“

Staatssekretär Florian Hassler (rechts) und die kroatische Staatssekretärin Andreja Metelko-Zgombić (links)
  • Europa

Zusammenarbeit mit Kroatien weiter stärken

  • Kunst und Kultur

Dialogtreffen zwischen Kamerun und Deutschland

 Ein Motorboot fährt vor zwei Segelbooten auf dem Bodensee. (Foto: © dpa)
  • Tourismus

Tourismustag 2024 im Zeichen der Innovation

Wortmarke Staatspreis Gestaltung Kunst Handwerk 2024
  • Kunsthandwerk

Wettbewerb zur Landesausstel­lung Kunsthandwerk gestartet

Der Saxophonist Joshua Redman (l.) und sein Kontrabassist Reuben Rogers (r.) spielen im Stuttgarter Jazz-Club Bix. (Foto: © dpa)
  • Kunst und Kultur

Rund 360.000 Euro für Jazz-Szene

Rückgabe sterblicher Überreste der Maori an die Neuseeländischen Nachfahren im Lindenmuseum
  • Kultur

Umfrage zu menschlichen Überresten aus kolonialen Kontexten

Maren Wurster, Charlotte Gneuß und Ann Kathrin Ast erhalten Stipendien über 18.000 Euro
  • Kunst und Kultur

Literaturstipendien des Landes 2024 vergeben

Gesundes Essen bei der Zubereitung.
  • Ernährung

Aufruf zum Kauf regionaler Lebensmittel

  • Ernährung

Vorstellung des Genussführers 2024

Ausstellung beim Landesweiten Schaufenster für Beispielgebende Projekte in Pforzheim
  • Wohnraumoffensive

Land unterstützt drei beispielgebende Wohnprojekte

Heimattage 2024 auf dem Härtsfeld
  • Heimattage

Programm der Heimattage Baden-Württemberg 2024 vorgestellt