Wohnen

Land als Pate für innovative Wohnideen

Bildercollage des Reallabors Wohnen in Stuttgart-Rot

Mit der „Patenschaft Innovativ Wohnen BW“ will das Land innovative Ansätze für bezahlbares Wohnen sichtbar machen und zielgerichtet unterstützen. Das Projekt geht in die dritte Förderrunde.

Mit dem Projektaufruf (PDF) am 1. Februar 2022 startet das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen die dritte Förderrunde im Rahmen der Patenschaft Innovativ Wohnen BW. Unter dem Motto „LÜCKEN:NUTZEN“ werden beispielgebende Projekte mit übertragbaren und innovativen Ideen für die Schaffung bezahlbaren Wohnraums gesucht.

Die Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen in Baden-Württemberg, Nicole Razavi, sagt: „Wir wollen zeigen, dass in jeder Lücke ein bislang nicht genutztes Potenzial für mehr bezahlbaren Wohnraum stecken kann. Innovative Wohnideen können vor allem die Innenstädte und Ortskerne wiederbeleben, die in der Pandemie besonders gelitten haben.“

Die Projekte, die aus einem Auswahlverfahren erfolgreich hervorgehen, werden bei der Umsetzung ihrer Konzepte mit insgesamt fünf Millionen Euro unterstützt. Im Mittelpunkt steht dabei das kreative Nutzen von Lücken in den bestehenden Siedlungsstrukturen, etwa Brachen, städtebauliche Versatzstücke oder nicht adäquat genutzte Flächen.

Wohnraum schaffen und Flächen sparen

Auch Projekte im Bereich des Kleinstflächenrecyclings oder dem Wohnen auf kleineren Flächen sind gefragt. Denn die Flächen, die für den Bau von Wohnungen und andere Bauaufgaben zur Verfügung stehen, sind begrenzt. Willkommen sind neben Projektbewerbungen zu konkreten Bauvorhaben auch zukunftsweisende Studien oder Modellkonzepte, die in Verbindung mit einem konkreten Bauprojekt stehen und das Potenzial haben, die gebaute (Wohn-)Umwelt zu bereichern.

Der Projektaufruf zur dritten Fördertranche im Rahmen der Patenschaft Innovativ Wohnen BW richtet sich an Projektträger, beispielsweise Privatpersonen, Genossenschaften, Kommunen oder Vereine, die im Rahmen eines Vorhabens zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums innovative Maßnahmen planen und umsetzen möchten. Projektskizzen können bis zum 15. März 2022 eingereicht werden.

Patenschaft Innovativ Wohnen ist Teil der Wohnraumoffensive BW

Die voraussichtlich im Sommer feststehenden, beispielgebenden Projekte profitieren im Rahmen der zu bewilligenden Projektförderung in mehrfacher Hinsicht. Sie werden nicht nur finanziell unterstützt, sondern auch fachlich begleitet, landesweit vernetzt und der Öffentlichkeit vorgestellt. „Als Landesregierung ist es unser Ziel, Patin für gute Konzepte und Projekte zu sein und innovative Wohnideen in die Fläche zu bringen“, sagt Razavi.

Die Patenschaft Innovativ Wohnen ist eine der drei Säulen der Wohnraumoffensive BW. Zusammen mit dem Grundstücksfonds BW und dem Kompetenzzentrum BW verfolgt das Land das Ziel, die Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg auf dem Weg zu mehr bezahlbarem, qualitätsvollem und sozial gemischtem Wohnraum zu unterstützen.

Projektaufruf Patenschaft Innovativ Wohnen BW (PDF)

Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen: Patenschaft Innovativ Wohnen BW

Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen: Wohnraumoffensive Baden-Württemberg

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

  • Inklusion

Zweite Folge des Podcasts zur Inklusion

Plakat zur Kampagne „nachtsam. Mit Sicherheit besser feiern“ an einer Litfaßsäule.
  • Gegen Gewalt an Frauen

Bereits 45 Betriebe für Sicherheit im Nachtleben geschult

Gerätträger der Straßenmeistereien mit insektemfreundlichem Mähkopfmodell beim Einsatz im Bankett
  • Ökologie

Innovative Mähtechnik fördert Artenvielfalt

Hunde im Tierheim. (Bild: Norbert Försterling / dpa)
  • Tierschutz

Land fördert Tierheime mit 500.000 Euro

Ein Bundesverdienstkreuz. (Bild: © Britta Pedersen / dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Michael Korn

Ein Leichtathlet auf einer Laufbahn (Bild: © picture alliance/Stefan Sauer/dpa)
  • Sport

Austausch zur Vereinbarkeit von Spitzensport und Schule

Eine Pflegekraft wird im Impfzentrum des Klinikums Stuttgart von einer Ärztin mit einer Dosis eines Covid-19-Impfstoffes geimpft.
  • Coronavirus

Infoangebot zur Corona-Schutzimpfung jetzt in 13 Sprachen

Ein humanoider Roboter kommuniziert im Rahmen einer Ausstellung zu künstlicher Intelligenz  mit einem Besucher.
  • Künstliche Intelligenz

38 geförderte Projekte zur Künstlichen Intelligenz vorgestellt

Kinder aus dem ukrainischen Schaschkiw sitzen nach ihrer Ankunft mit dem Zug am Berliner Hauptbahnhof auf Bänken.
  • Ukraine-Krieg

Infoveranstaltung zu Auswirkungen von Flucht und Trauma auf Kinder und Jugendliche

Historische Weinbrennerkelter in der Ortsmitte von Kämpfelbach-Bilfingen
  • Städtebau

„Ortsmitte Bilfingen“ in Kämpfelbach erneuert

Eine Fachärztin für Allgemeinmedizin impft in ihrer Praxis eine Patientin gegen das Coronavirus.
  • Coronavirus

Lucha befürwortet Impfpflicht ab 60 Jahren

Kleinkind auf Rutsche
  • Städtebauförderung

Nichtinvestive Städtebauförderung 2022

Ausbilderin mit Lehrling
  • Ausbildung

Förderung für Kleinbetriebe bei der betrieblichen Ausbildung

Gruppe tanzender Menschen auf einer Bühne
  • Kunst und Kultur

Innovationsfonds Kunst 2022

Eine asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) sitzt auf einem Finger und sticht zu.
  • Gesundheit

Asiatische Tigermücke breitet sich in Baden-Württemberg aus

Holzbau
  • Holzbau-Offensive

Tag der Städtebauförderung in Lörrach

Eine Schülerin sitzt zu Hause und löst mit Hilfe eine Tablet-Computers Rechenaufgaben.
  • Veranstaltung

Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Gefahr?

Gruppenbild der Teilnehmenden an der Jugend- und Familienministerkonferenz 2022 in Berlin
  • Jugend- und Familienministerkonferenz

Aufarbeitung des Leids der Verschickungskinder

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Ehrenamt

Tag der ehrenamtlichen Betreuer 2022

  • Prävention

Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“

Ein Mann tippt auf einer Tastatur eines Laptops.
  • Digitalisierung

Land unterstützt Aufbau eines Beinprothesenregisters

Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Flur.
  • Corona

Gut 40 Prozent wegen und nicht mit Corona behandelt

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Pflege

Tag der Pflege am 12. Mai 2022

Das Bürgerzentrum Altenberghalle im Ortskern von Sulzburg-Laufen
  • Städtebau

Städtebauliche Erneuerung in Sulzburg abgeschlossen