Kunst und Kultur

Land unterstützt Amateurmusik und Amateurtheater

Kinder und Jugendliche proben im Kammertheater Stuttgart das Musiktheaterstück „Nimmerland“ (Bild: © dpa).
Symbolbild

Mit dem Investitionsprogramm „Kultur trotz Corona“ unterstützt das Land die Breitenkultur. Rund 2,5 Millionen Euro stehen für einen sicheren Probe- und Spielbetrieb der Vereine und Verbände der Amateurmusik und des Amateurtheaters bereit.

Vereine und Verbände der Amateurmusik und des Amateurtheaters erhalten vom Land eine Pandemie-Unterstützung: Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hilft der Breitenkultur mit dem Investitionsprogramm „Kultur trotz Corona“, das einen sicheren Probe- und Spielbetrieb für die Vereine ermöglichen soll. 88 Vereine und Verbände werden mit insgesamt rund 2,5 Millionen Euro gefördert.

Luftfilter oder Probezelte ermöglichen Probe- und Spielbetrieb

„Viele Vereine können nicht proben, weil ihnen durch die Abstandsregeln keine geeigneten Räume zur Verfügung stehen“, berichtete Staatssekretärin Petra Olschowski. „Durch den Kauf von Luftfiltern oder Probezelten kann ihnen der Probe- und Spielbetrieb wieder ermöglicht werden.“

Das Ministerium fördert darüber hinaus Imagekampagnen und Aktionen zur Mitgliedergewinnung der Landesverbände und stärkt ebenfalls deren Beratungs- und Unterstützungsstrukturen. „Für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sind die Vereine und Verbände der Amateurmusik und des Amateurtheaters eine wichtige Stütze. Wir müssen darauf achten, dass sie trotz der Pandemie besonders auch für junge Leute attraktiv bleiben“, so die Kunststaatssekretärin.

Ausgewählte Projekte

164 Anträge waren von einer unabhängigen Jury bewertet worden. Unter den ausgewählten 88 Projekte sind zum Beispiel:

Die Winzerkapelle Oberbergen e.V. ist ein modernes sinfonisches Blasorchester mit 75 aktiven Mitgliedern. Das sinfonische Blasorchester kann derzeit aufgrund der Corona-Auflagen nicht mehr im eigenen Vereinsraum proben. Eine neue Location – in der die Einhaltung der Abstände möglich ist – musste gefunden werden. Die örtliche Allzweckhalle dient nun als alternativer Proberaum, jedoch ist dort ein Probebetrieb aufgrund der schlechten Akustik kaum möglich. Um den Probebetrieb wieder zu ermöglichen, fördert das Ministerium die Anschaffung von mobilen Akustikelementen. Diese Elemente sorgen für eine deutliche Verbesserung der Akustik des Raumes. Der Verein erhält hierfür eine Förderung in Höhe von 42.700 Euro.

Der Chorverband Ludwig Uhland e.V. mit Sitz in Pfullingen ist einer der 24 Regionalverbände im Schwäbischen Chorverband. Derzeit gehören dem Chorverband 110 Vereine mit 203 Chorgruppen und Ensembles – davon 37 im Jugend- und Kinderbereich – mit insgesamt 4.600 Sängerinnen und Sängern und 6.500 Fördermitgliedern an. Um einen sicheren Spiel- und Probebetrieb für die Mitgliedsvereine zu ermöglichen, hat der Verband beim Kunstministerium einen Antrag zur Anschaffung von Luftfiltern und Kohlenstoffdioxid(CO2)-Ampeln gestellt. Der Verband erhält hierfür 20.000 Euro an Unterstützung.

Im Landesmusikverband Baden-Württemberg e.V. (LMV) haben sich drei Chor- und sieben Orchesterverbände zu einem gemeinsamen Dachverband zusammengeschlossen. Sie vertreten mehr als 12.000 Ensembles von Gesang- und Musikvereinen mit insgesamt rund einer Million Mitgliedern. Um die Mitgliedsvereine – besonders in dieser schwierigen Zeit – besser unterstützen zu können, soll das Beratungsangebot erweitert werden. Zudem soll das Aus- und Weiterbildungsangebot erweitert und verbessert werden, um die Vereine zu stärken. Neben den klassischen Seminaren investiert der Verband in den Aufbau von Online-Formaten und Selbstlernmaterialien. Im Fokus der geplanten Imagekampagne stehen Nachwuchsmusikerinnen und -Musiker, Quereinsteigerinnen und -einsteiger sowie Spätberufene. Unterstützt bei seinen Vorhaben wird der Landesmusikverband mit 426.400 Euro.

„Junge Perspektiven“ ist Bestandteil des Impulsprogramms „Kultur trotz Corona“, das aus insgesamt sechs Bausteinen besteht und vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst mit insgesamt 18,5 Millionen Euro aufgelegt wurde.

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst: Übersicht der 35 geförderten Projekte (PDF)

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst: Förderprogramm: Kultur trotz Corona

Das Logo des LEA-Mittelstandspreises für soziale Verantwortung.
  • Wirtschaft und Gesellschaft

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung 2022 verliehen

Holzbaupreis 2022: Kirchturm mit Aussichtsplattform in Gutach im Breisgau
  • Holzbau

Holzbaupreis Baden-Württemberg 2022 verliehen

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Rauchverbotsschild (Foto: © dpa)
  • Gesundheit

Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen beendet

Eine Hand tippt auf einer Tastatur.
  • Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Fachtag „Klick. Klick. Hass.“

Regiobus im Landesdesign. (Bild: Landratsamt Göppingen)
  • Nahverkehr

Regiobusse auf Erfolgsspur

Zwei Monteure einer Firma für Solartechnik installieren auf einem Dach Solarpanele. (Bild: © dpa)
  • Denkmalschutz

Land erleichtert Installation von Solaranlagen auf Kulturdenkmalen

Eine Sozialarbeiterin misst die Blutdruckwerte eines Probanden und übermittelt diese drahtlos per Smartphone an einen Arzt.
  • Medizinbranche

Europäische Medizinprodukteverordnung bremst Unternehmen aus

Landes-Musik-Festival
  • Kunst und Kultur

20 Amateurmusik-Vereine mit Conradin-Kreutzer-Tafel geehrt

Die Teilnehmer des D16 Digitalministertreffens
  • Digitalisierung

D16 Digitalministertreffen in Heidelberg und Walldorf

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Trinkwasser

Land unterstützt Gemeinde Auenwald bei Trinkwasserversorgung

  • Donauraum

Lieferketten resilienter gestalten

Visualisierung Gebäude Cyber Valley I
  • Forschung

20 Millionen Euro für Kom­petenzzentrum im Cyber Valley

Ein Thermometer zeigt fast 36 Grad Celsius an. (Bild: © Patrick Pleul / dpa)
  • Klimaschutz

Kommunaler Wettbewerb zur Klimaneutralität startet

Blick in den Stadtteil Bahnstadt, Heidelberg
  • Baukultur

Land fördert kommunale Gestaltungsbeiräte

Ein Hausarzt misst den Blutdruck einer Patientin (Bild: © dpa).
  • Gesundheit

Zehn Primärversorgungszentren können loslegen

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Foto: © dpa)
  • Rettungsdienst

Landesrettungsdienst beschließt neues Maßnahmenpaket für bessere Notfallversorgung

Dorfwettbewerb
  • Ländlicher Raum

Ergebnisse des Landesentscheids „Unser Dorf hat Zukunft“

Eine ukrainische Flagge hängt vor dem Eingang eines Gebäudes.
  • Ukraine-Krieg

Gentges fordert finanzielle Entlastung der Kommunen

Mehrere Ziegen liegen während des Regens in einem Unterschlupf in Kreuzthal. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Wolf

Tot aufgefundene Ziege im Gemeindegebiet Münstertal nicht durch Wolf verletzt

Kläranlage Wegstetten
  • Abwasser

Zuschuss für Abwasser­beseitigung in Abtsgmünd

Menschen stehen auf dem Gelände des Universitätsklinikums vor speziell für den Test auf den neuartigen Coronavirus aufgestellten Containern, an deren Eingang ein Transparent mit der Aufschrift „Coronavirus Diagnose-Stützpunkt“ angebracht ist.
  • Coronavirus

Neue Regelungen für Corona-Bürgertests

Startschuss für das „Bürgeramt Virtuell“ (von links): Manfred Leutz (Leiter Amt für Digitales, Stadt Heidelberg), Minister Thomas Strobl, Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner sowie Bernd Köster und Rudi Lerche (aktueller und ehemaliger Leiter des Bürgeramtes, Stadt Heidelberg). Auf dem Screen im Hintergrund und zugeschaltet ins „virtuelle Bürgeramt“: Ina Kindler (Bürger- und Ordnungsamt).
  • Digitalisierung

Heidelberger Verwaltung eröffnet digitale Außenstelle

Ein Startläufer einer 4x100m-Staffel hält einen Staffelstab in der Hand.
  • Sport

Vor-Ort-Einblick in eine Eliteschule des Sports

Generaldirektor der nigerianischen Museums- und Denkmalbehörde besucht Stuttgarter Museum
  • Kunst und Kultur

Rückgabe von Benin-Bronzen