Literatur

Start der Stuttgarter Buchwochen 2021

Grafik zu den Stuttgarter Buchwochen 2021

Die Stuttgarter Buchwochen 2021 im Haus der Wirtschaft starten. Die Buchbranche hat der Pandemie in beeindruckender Weise die Stirn geboten – mit den Buchwochen 2021 wird an eine langjährige Erfolgsgeschichte angeknüpft und ein Beitrag zur Weiterentwicklung der Branche geleistet.

Vom 11. bis 28. November öffnen die Stuttgarter Buchwochen 2021 ihre Pforten im Haus der Wirtschaft. Die Veranstalter – der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg e. V. und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg – laden ein zur Begegnung mit aktueller Literatur.

Anlässlich der Eröffnung der Buchwochen sagte Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Patrick Rapp: „Die Buchbranche hat der Pandemie in beeindruckender Weise die Stirn geboten. Mit den Buchwochen 2021 knüpfen wir an eine langjährige Tradition an und leisten einen Beitrag, um die Branche zu erhalten und weiterzuentwickeln. Denn die Stuttgarter Buchwochen gehören zu den größten regionalen Buchausstellungen Deutschlands und bieten gerade kleinen und unabhängigen Buchhandlungen und Verlagen aus Baden-Württemberg eine Plattform mit großer Reichweite, um ihre Produkte einem breiten Publikum vorzustellen.“ Nachdem die Buchwochen im vergangenen Jahr pandemiebedingt abgesagt werden mussten, sei die Freude groß, die bis ins Jahr 1949 zurückgehende Ausstellungstradition in diesem Jahr fortsetzen zu können, so Rapp.

Schwerpunkt ist Kinder- und Jugendliteratur

Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein spannendes Rahmenprogramm: Die Buchwochen freuen sich auf den Kriminalschriftsteller Wolfgang Burger, den Stuttgarter Autor Moritz Heger, die Erfolgsautorin Alina Bronsky sowie auf Wieland Backes, der seine Biographie vorstellt. Außerdem liest die Debütantin Stefanie vor Schulte aus ihrem Erstlingswerk „Junge mit schwarzem Hahn“ und Urs Mannhart, 2021 Stipendiat im Stuttgarter Schriftstellerhaus, stellt einen Roman vor, der im Spannungsfeld zwischen Ökologie und Ökonomie spielt. Bestandteil des Programms ist auch wieder die beliebte literarische Diskussionsrunde „Das literarische Buchhandelsquartett“ mit vier Buchhändlerinnen und Buchhändlern aus der Region Stuttgart. Zudem ist dem russischen Autor Dostojewskij anlässlich seines 200. Geburtstags am 11. November ein Abend mit musikalischer Umrahmung gewidmet. Einen Schwerpunkt der Buchwochen bildet in diesem Jahr das Kinder- und Jugendbuch. Es lesen renommierte Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren bei den Schüler-lesungen und an den Sonntagnachmittagen steht ebenfalls das junge Lesepublikum im Mittelpunkt.

Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen findet das Publikum im Programmheft der Buchwochen, das in Buchhandlungen und anderen kulturellen Einrichtungen Baden-Württembergs ausliegt, sowie auf der Webseite der Buchwochen.

Screenshot der Sammlung Digital
  • Kunst und Kultur

Portal „Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten“ gestartet

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Die Staufermedaille in Silber und in Gold
  • Kunst und Kultur

Staufermedaille des Landes an Brigitte Wagner-Wulf

  • Ausstellung in der Landesvertretung

Die Wiedmann Bibel zum ersten Mal in Berlin

Baden-Württemberg Stiftung (Bild: Baden-Württemberg Stiftung)
  • Baden-Württemberg Stiftung

Rund 33 Millionen Euro für Programme im Jahr 2022

Kinder und Jugendliche proben im Kammertheater Stuttgart das Musiktheaterstück „Nimmerland“ (Bild: © dpa).
  • Kunst und Kultur

Land fördert Kunst- und Kulturprojekte mit jungen Menschen

Das Münster in Ulm spiegelt sich in einer Fensterscheibe wider. (Bild: dpa)
  • Denkmalförderung

Land fördert 50 Kulturdenkmale mit rund 4,1 Millionen Euro

Ein Besucher und eine Besucherin einer Veranstaltung zur Enthüllung des Gemäldes „Königin Catharina von Württemberg in ihrem Arbeitszimmer im Neuen Schloss“ stehen im Empire-Zimmer des Neuen Schlosses in Stuttgart vor dem Gemälde.
  • Kunst und Kultur

Restauriertes Gemälde der Königin Catharina von Württemberg enthüllt

Eine Frau geht eine Fußgängerbrücke entlang, im Hintergrund ist ein Hotel zu sehen. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Tourismus

Tourismus hat Vorkrisenniveau noch nicht erreicht

Vorderseite der Staufermedialle mit Inschrift „Die Staufer + 1079 - 1268“ und Thronbild von Kaiser Friedrich I. Barbarossa sowie Rückseite mit Drei-Löwen-Wappen des Landes Baden-Württemberg. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Kunst und Kultur

Staufermedaille für Leiter der Kunsthalle Göppingen

Vorderseite der Staufermedialle mit Inschrift „Die Staufer + 1079 - 1268“ und Thronbild von Kaiser Friedrich I. Barbarossa sowie Rückseite mit Drei-Löwen-Wappen des Landes Baden-Württemberg. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Kunst und Kultur

Staufermedaille des Landes an Ingeborg Kimmig

  • Genussgipfel

Genussbotschafter des Landes 2021 ausgezeichnet

Eine Mitarbeiterin des Kunstmuseums in Stuttgart geht durch eine Ausstellung.
  • Kunst und Kultur

Corona-Sonderförderung für Projekte an nichtstaatlichen Museen

Discokugeln hängen in einer Diskothek.
  • Corona-Massnahmen

Voraussetzungen für Ausnahme von der Maskenpflicht in Clubs und Diskotheken

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgart die Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an.
  • Kunst und Kultur

Auslandsstipendien für Künstlerinnen und Künstler ausgeschrieben

Polizeisportlerehrung des Deutschen Polizeisportkuratoriums
  • Polizei

Polizeisportler*innen für herausragende Leistungen geehrt

Das Landesmuseum Württemberg in Stuttgart (Bild: Bernd Weissbrod / dpa)
  • Geschichte

Große Landesausstellung zum Bauernkrieg an zwei Standorten

Der Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg
  • Kunst und Kultur

Verdienstorden des Landes für Schriftsteller Imre Mihaly Török

Schauspieler proben ein Theaterstück.
  • Theater

Landesamateurtheaterpreis Lamathea verliehen

Der Saxophonist Joshua Redman (l.) und sein Kontrabassist Reuben Rogers (r.) spielen im Stuttgarter Jazz-Club Bix. (Foto: © dpa)
  • Kunst und Kultur

„Perspektive Pop“ – zwei Millionen Euro für Live-Musikszene

Luftaufnahme Residenzschloss Mergentheim
  • Geschichte

25 Jahre Deutschordensmuseum

  • Imagekampagne

Baden-Württemberg ist „THE LÄND“

Vor einem Veranstaltungsort steht ein 2G-Hinweisschild.
  • Corona

Anpassung der Corona-Verordnung zum 28. Oktober

Besucher sitzen im Atrium der neu gebauten Kunsthalle Mannheim vor dem Kunstwerk „Sefiroth“ des Künstlers A. Kiefer (Bild: © dpa).
  • Kunst und Kultur

Ankäufe für Kunstsammlung des Landes und nichtstaatliche Museen