Coronavirus

Fragen und Antworten zur Corona-Impfung in Baden-Württemberg

Wir haben in ganz Baden-Württemberg Impfzentren und mobile Impfteams geschaffen, um möglichst schnell viele Menschen gegen das Corona-Virus impfen zu können. Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Fragen und Antworten zum Impfen und den Nachweisen für geimpfte und genesene Personen.

Auf Dranbleiben-BW.de finden Sie aktuelle Impf-Aktionen bei Ihnen vor Ort. Es lohnt sich auch immer mal wieder ein Blick auf die Webseiten Ihres Stadt- oder Landkreises, da hier ebenfalls Impf-Aktionen in den Impfzentren angekündigt werden.

Dauerhafte Impf-Aktionen

Vorübergehende Impf-Aktionen

Information about the vaccination in other languages

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Impfung in Baden-Württemberg (Stand: 19. November 2021)

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserem Messenger-Service bekommen Sie immer alle Änderungen und wichtige Informationen aktuell als Pushnachricht auf Ihr Mobiltelefon.

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Am Freitag gab es in Baden-Württemberg weitere 10.608 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus und 54 weitere COVID-19-Todesfälle. Es gilt die Alarmstufe II.

Ärztin impft in ihrer Praxis eine Patientin gegen das Coronavirus.
  • Corona-Impfung

Zusage für 31 weitere Impfstützpunkte

Um die Impfkampagne weiter voranzubringen, hat das Gesundheitsministerium den ersten 31 Stadt- und Landkreisen eine Zusage für ihre Impfstützpunkte erteilt. Das Land übernimmt Kosten wie beispielweise für Personal und Räume.

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Die Corona-Verordnungen des Landes passen wir immer wieder an die aktuelle Infektionslage an. Hier finden Sie einen Überblick der aktuellen Änderungen.

Ein Mund- und Nasenschutz hängt am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule in Hemmingen an einem Haken. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Schule

Corona-Verordnung Schule notverkündet

Änderungen gibt es dabei für den Sportunterricht, den Musikunterricht, für Schulveranstaltungen und für mehrtägige außerunterrichtliche Veranstaltungen.

Essensausgabe in einer Tagsesstätte für Wohnungslose in Mannheim (Bild: © dpa)
  • Soziales

Soforthilfe für die Unterbringung von Obdachlosen

Die Corona-Krise trifft wohnungslose Menschen insbesondere in der kalten Jahreszeit hart. Die Landesregierung stellt den Kommunen daher nochmals eine Soforthilfe in Höhe von 400.000 Euro für die Unterbringung von Obdachlosen zur Verfügung. 

Von hinten sind Kinder zu sehen, die im Wald mit einem Anhänger spielen.
  • Kinder und Jugendliche

Land stockt Förderung der Schulsozialarbeit um 14,5 Millionen Euro auf

Um die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche abzumildern, fördert das Sozialministerium zusätzliche Stellen in der Schulsozialarbeit. Anträge sind ab sofort möglich.

Ein Aufkleber der auf eine Impfung mit dem Impfstoff Moderna hinweist, klebt im Impfzentrums des Klinikum Stuttgart im Impfpass eines Impflings.
  • Corona-Impfung

Gelber Impfpass reicht künftig nicht mehr aus

Ein Nachweis für die Impfung ist künftig nur noch mit einem QR-Code, ausgedruckt oder in der App, möglich. Der gelbe Impfpass reicht dafür nicht mehr aus.

Studierende mit Mund-Nase-Schutz sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal.
  • Hochschulen

2G-Regel an Hochschulen ab 29. November 2021

Die neue Corona-Verordnung Studienbetrieb soll dabei helfen, Präsenzlehre an Hochschulen aufrecht zu erhalten.

Baden-Württemberg Stiftung (Bild: Baden-Württemberg Stiftung)
  • Baden-Württemberg Stiftung

Rund 33 Millionen Euro für Programme im Jahr 2022

Der Aufsichtsrat der Baden-Württemberg Stiftung hat Programme für das Jahr 2022 in Höhe von insgesamt 33 Millionen Euro beschlossen.

Eine Pflegerin schiebt eine Bewohnerin eines Pflegeheims in einem Rollstuhl über den Flur.
  • Coronavirus

Land fordert praxistaugliche Umsetzung der Änderungen im Infektionsschutzgesetz

Das Land setzt sich beim Bund für eine praxistaugliche Umsetzung der Regelungen des neuen Infektionsschutzgesetzes ein.

Zwei Polizeibeamte bei einer Streife.
  • Polizei

Polizei verstärkt Kontrollen der Corona-Verordnung

Die Polizei geht mit verstärkten Überwachungsmaßnahmen gegen die rasant steigenden Infektionszahlen vor.

Passanten gehen über den weihnachtlich beleuchteten Schlossplatz in Stuttgart.
  • Corona-Massnahmen

Verschärfung der Corona-Verordnung zum 24. November

In Baden-Württemberg gelten ab Mittwoch, 24. November 2021, zusätzliche Einschränkungen.

Ein Mann sitzt mit einer FFP2-Maske in einer Bahn.
  • Coronavirus

3G-Regeln im öffentlichen Personennahverkehr ab 24. November

Ab Mittwoch, dem 24. November, gilt die sogenannte 3G-Regel in Bussen und Bahnen in Baden-Württemberg.

Ein mobiler Impfbus für Impfungen gegen das Coronavirus steht auf einem Supermarktparkplatz.
  • Corona-Impfung

Weitere Impfangebote in Baden-Württemberg

Mit Unterstützung durch das Land entstehen ergänzend zu den Impfangeboten in den Arztpraxen und bei den Betriebsärzten flächendeckend Impfstützpunkte.

Fläschchen mit Impfstoff von Moderna (links) und Biontech (rechts)
  • Corona-Impfung

Scharfe Kritik an Rationierung von Biontech-Impfstoff

Gesundheitsminister Manne Lucha hat die Ankündigung des Bundesgesundheitsministers, die Auslieferung des Impfstoffes von Biontech/Pfizer zu rationieren, scharf kritisiert.

Eine Person wird geimpft.
  • Polizei

Polizei plant Auffrischimpfungen gegen Corona

Ab der Woche vom 22. November erhalten die Polizistinnen und Polizisten im Land ein flächendeckendes Angebot für die dritte Corona-Impfung.

  • Bund-Länder-Treffen

„Wir brauchen eine weiter große Kraftanstrengung“

Im Anschluss an das Bund-Länder-Treffen hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Ergebnisse und die Konsequenzen für Baden-Württemberg vorgestellt.

Menschen warten mit Regenschirmen in einer Schlange vor einem Impfbus.
  • Coronaimpfung

Land baut Impfoffensive weiter aus

In jedem Stadt- oder Landkreis sollen kleine, fest verankerte Impfstationen entstehen.

Hörtest bei einem Baby.
  • Kliniken

Zunahme von Infektionskrankheiten bei Kindern

In den Kinderkliniken im Land wurden in den letzten Wochen ungewöhnlich viele Kleinkinder mit Atemwegserkrankungen eingewiesen.

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Ministerrat

Bericht aus dem Kabinett vom 16. November 2021

Am 16. November 2021 ging es im Kabinett unter anderem um die Verbesserung der Behandlung von Covid- und Long-Covid-Patientinnen und -Patienten.

Porträtbild von Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Corona

Hoffmeister-Kraut für Verlängerung der Überbrückungshilfen

Die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut spricht sich für eine Verlängerung der Überbrückungshilfen bis Ende März 2022 aus.

Kinder spielen und tollen auf einer aus Strohballen gebauten Raupe. (Bild: © dpa)
  • Coronavirus

Angebote der Kinder- und Jugendarbeit bleiben in Alarmstufe möglich

Auch in der Alarmstufe sollen Angebote der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit stattfinden können.

  • Corona-Massnahmen

Alarmstufe gilt ab 17. November 2021

Die Alarmstufe in Baden-Württemberg gilt ab Mittwoch, 17. November 2021.

Drei Schüler:innen sitzen mit einer medizinischen Maske im Unterricht.
  • Schule

Maskenpflicht in den Schulen gilt wieder am Platz

Mit dem Eintritt der Alarmstufe gilt die Maskenpflicht in Schulen ab dem 17. November 2021 auch wieder am Platz.

Ärzte und Pfleger untersuchen einen Patienten auf einer Covid-19 Intensivstation.
  • Coronavirus

Land verbessert Covid- und Long-Covid-Behandlung

Zur Verbesserung der Behandlung von Covid- und Long-Covid-Patienten fördert das Land den Aufbau eines telemedizinischen Netzwerks.

Alle Meldungen