Fragen und Antworten

Fragen und Antworten zur Corona-Verordnung

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Öffnung von Bädern, zur Wiedereröffnung der Gastronomie, zur Maskenpflicht, zu privaten Feiern und anderen Veranstaltungen sowie zu Ansammlungen im öffentlichen und privaten Raum.

Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg wurde zum 19. Oktober 2020 angepasst. Das FAQ bezieht sich auf die aktuelle Regelung.

Fragen und Antworten zur Öffnung von Bädern

Bäder und Seen im Land dürfen unter bestimmten Bedingungen seit dem 6. Juni 2020, wieder öffnen. Wir haben hier die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Thema zusammengestellt. Die Verordnung für Bäder und Saunen wurde zuletzt zum 14. September angepasst.

  • Der im Verein betriebene Schwimmsport ist in § 3 geregelt und richtet sich im Wesentlichen nach der Corona-Verordnung Sport. Die bisherigen Regelungen, zum Beispiel Einbahnverkehr und Aufschwimmen verboten, entfallen.

  • Schwimmunterricht in Schulen ist erlaubt, wenn die Obergrenze der Klassenstärke eingehalten wird. Die Gruppe muss einen Bereich des Schwimmbeckens alleine nutzen und für die Lehrkräfte gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern. Zwischen den Schülerinnen und Schülern innerhalb ihrer Klasse gilt das Abstandsgebot nicht, zu anderen Badegästen jedoch schon.
  • Für den Bereich der Saunen ist die wesentliche Änderung, dass Aufgüsse wieder zugelassen sind. Das sogenannte „Verwedeln“ bleibt aber weiterhin verboten. Anlagen mit Aerosolbildung, wie etwa Dampfbäder, bleiben weiterhin geschlossen. Da hier nur geringe Temperaturen erreicht werden, ist das Infektionsrisiko höher.

Fragen und Antworten zur Wiedereröffnung der Gaststätten

Die Corona-Verordnung wurde in den vergangenen Monaten aufgrund der veränderten Lage zumeist für Lockerungen von Maßnahmen mehrfach geändert. Am 23. Juni wurde die komplette Verordnung neu gefasst und ist damit übersichtlicher und leichter verständlich. Viele Ressort-Verordnungen gehen am 1. Juli in der allgemeinen Corona-Verordnung des Landes auf, die die Vorgaben für viele Branchen allgemeingültig festlegt. Auch die ehemalige Corona-Verordnung Gaststätten hat seit 1. Juli keine Gültigkeit mehr. Dies hat auf die Regelungen im Detail nur wenig Einfluss.

Fragen und Antworten zu privaten Feiern und sonstigen Veranstaltungen

Aufgrund der stark steigenden Infektionszahlen kommt es zum 19. Oktober wieder zu stärkeren Einschränkungen bei Treffen, Ansammlungen und privaten Feiern im öffentlichen sowie im privaten Raum. Seit dem 19. Oktober dürfen hier nur noch zehn Personen zusammenkommen.

Für sonstige Veranstaltungen wie Elternabende, Eigentümerversammlunge oder Vereinssitzungen dürfen unter Auflagen maximal 100 Menschen zusammenkommen.

Für kulturelle Veranstaltungen gelten gesonderte Regelungen.

Treffen und Versammlungen im privaten und öffentlichen Raum

Seit dem 1. Juli unterscheidet die Corona-Verordnung nicht mehr zwischen privatem und öffentlichen Räumen. Egal ob in der eigenen Wohnung, dem Garten oder ob im Park dürfen ab dem 19. Oktober 2020 maximal zehn Personen zusammenkommen. Weiterhin gilt die Begrenzung nicht, wenn alle Personen miteinander Verwandt sind, sowie deren Partner oder alle Personen in einem Haushalt zusammen leben.

Für private Veranstaltungen mit bis zu zehn Personen gelten gesonderte Regelungen.

Fragen und Antworten zur Maskenpflicht

Seit dem 27. April gilt in Baden-Württemberg eine Maskenpflicht.

Personen nach ihrem sechsten Geburtstag müssen

  • im öffentlichen Personennahverkehr, also zum Beispiel in U-Bahnen und Bussen sowie an Bahn- und Bussteigen.
  • im öffentlichen Fernverkehr.
  • in Läden und Einkaufszentren.
  • Auf allen Großmärkten, Wochenmärkten, Spezial- und Jahrmärkten, sofern sie in geschlossenen Räumen stattfinden.
  • In Schulen ab der 5. Klasse, sowohl im Unterricht als auch auf den Verkehrswegen.
  • In Freizeitparks und Vergnügungsstätten in Warteschlangen und geschlossenen Räumen.
  • In der Gastronomie, wenn sich die Gäste nicht an ihrem Platz befinden.
  • In Fußgängerbereichen wie Einkaufsstraßen und Fußgängerzonen.

eine Alltagsmaske oder andere Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Außerdem muss seit dem 14. September auch an weiterführenden Schulen, beruflichen Schulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren außerhalb der Unterrichtsräume eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Dies gilt insbesondere auf Fluren, Pausenhöfen sowie in Treppenhäusern und Toiletten. Die Maskenpflicht an Schulen gilt nicht innerhalb der Unterrichtsräume, in zugehörigen Sportanlagen bzw. Sportstätten sowie bei der Nahrungsaufnahme.

Seit dem 30. September ist das Tragen einer Maske für Gäste in Restaurants, Bars, Gaststätten etc. verpflichtend, wenn sich die Gäste nicht an ihrem Platz befinden. Ebenfalls zum 30. September gilt die Maskenpflicht in Freizeitparks und Vergnügungsstätten wie Spielhallen oder Wettbüros in Warteschlangen und geschlossenen Räumen.

Zum 19. Oktober wird aufgrund der stark gestiegenen Infektionszahlen die Maskenpflicht ausgeweitet. Die Maskenpflicht gilt nun in ganz Baden-Württemberg in den dem Fußgängerverkehr gewidmeten Bereichen wie Fußgängerzonen und Marktplätzen, wo der Abstand von 1,5 Metern nicht sicher eingehalten werden kann. Auch in den für den Publikumsverkehr zugänglichen Bereichen von öffentlichen Einrichtungen gilt jetzt eine Maskenpflicht. Die Maskenpflicht gilt ab Klasse 5 nun auch während des Unterrichts.

Diese Pflicht gilt nicht, wenn dies aus medizinischen oder sonstigen zwingenden Gründen unzumutbar ist, wenn es behinderungsbedingt nicht möglich ist. Sie gilt auch nicht, wenn es einen anderen mindestens gleichwertigen baulichen Schutz gibt, etwa für Kassierer und Kassiererinnen, die hinter einer Plexiglasscheibe arbeiten.

Wir haben hier die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Thema zusammengestellt.

Die Regelungen zur Maskenpflicht finden Sie in der Corona-Verordnung unter § 3.

Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg

Informationen zu Corona in Baden-Württemberg

Ein Arzt bedient eine Beatmungsmaschine auf einer Intensivstation.
  • Gesundheit

Wer gehört zur Risikogruppe?

Eine Familie spaziert durch einen Park.
  • Fragen und Antworten

Fragen und Antworten zur Corona-Verordnung

Grundschule Lehrerin kontrolliert Stillarbeit
  • Kinder

FAQs Öffnung Kitas und Grundschulen ab 29. Juni

Corona Virus im Inneren des Körpers - Wuhan-Virus
  • Fragen und Antworten

Informationen rund um das Coronavirus

Auch in Baden-Württemberg werden ab Dienstag, 17. März 2020, Schulen und Kindertagesstätten geschlossen werden. (Bild: picture alliance/Armin Weigel/dpa)
  • Fragen und Antworten

Informationen zu Schulen und Kitas

Ausbilderin mit Lehrling
  • Fragen und Antworten

Informationen für Unternehmen und Beschäftigte

An der deutsch-französischen Grenze finden bei der Einreise nach Deutschland verschärfte Grenzkontrollen statt.
  • Fragen und Antworten

Informationen zu Grenzkontrollen

Ein Kugelschreiber liegt auf einer Einkommensteuererklärung. (Foto: dpa)
  • Fragen und Antworten

Informationen zu Steuern, Finanzen und Liegenschaften

Ein leerer Hörsaal der Universität Stuttgart (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Fragen und Antworten

Informationen zu Hochschulen

Ein Personenzug „Regio DB Südbahn“ steht in einem Bahnhof (Foto: © dpa)
  • Fragen und Antworten

Informationen zum Nahverkehr

Ein Mädchen nutzt einen Tablet-Computer. (Foto: © dpa)
  • Fragen und Antworten

Informationen zu Verbraucherschutz, Reisen und Veranstaltungen

Ein Landwirt lässt auf seinem Bauernhof Pferde auf die Weiden laufen (Bild: © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa)
  • Fragen und Antworten

Informationen zur Landwirtschaft und Tierhaltung

Ein Pfarrvikar leitet in einer leeren Kirche einen Gottesdienst, der auf YouTube gestreamt wird. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Fragen und Antworten

Informationen zu Gottesdiensten und Bestattungen

Corona Virus im Inneren des Körpers - Wuhan-Virus
  • Fragen und Antworten

Informationen zu Entschädigungen wegen Kinderbetreuung und Quarantäne

Frau wirft Restmüll in die Tonne
  • Fragen und Antworten

Informationen zur Abfallentsorgung

Alle Fragen und Antworten