Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 13. September 2022

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.

In der ersten Kabinettssitzung nach der Sommerpause ging es unter anderem um die neue Energiesparkampagne „CLEVERLÄND“, weitere 40 Millionen Euro für die Weiterbildungsoffensive WEITER.mit.BILDUNG@BW und um Photovoltaik an Verkehrswegen.

Energiesparkampagne CLEVERLÄND

Bei einem Krisengipfel zur Gasversorgung haben sich Landesregierung und Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunen, Arbeitgebern und Gewerkschaften, Handwerk, Energieversorgerinnen und Versorgern, Verbraucherinnen und Verbrauchern zum gemeinsamen Energiesparen bereiterklärt.

Die Kampagne „CLEVERLÄND – Zusammen Energie sparen“ ruft in einem breiten Bündnis aus Baden-Württemberg zum Energiesparen auf. Am Freitag, 16. September 2022 findet der Auftakt der CLEVERLÄND Roadshow auf dem Gartenschaugelände in Eppingen statt. Im Mittelpunkt stehen Beratung, Information und Sensibilisierung durch Expertinnen und Experten. Es geht um pragmatische, niedrigschwellige Tipps, die helfen im Alltag mit einfachen Kniffen und kleinen Änderungen Einsparungen zu schaffen.

CLEVERLÄND

Weitere 40 Millionen Euro für Weiterbildungsoffensive WEITER.mit.BILDUNG@BW

Weiterbildung spielt in der Transformation eine Schlüsselrolle. Im Ausbau von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen steckt ein Potenzial von bis zu 110.000 Vollzeit-Beschäftigten. Das zeigt eine aktuelle Analyse der Bundesagentur für Arbeit mit Blick auf den Fachkräftemangel im Land. Die Weiterbildungsoffensive des Landes kam somit gerade zur richtigen Zeit. Baden-Württemberg hat 2021 als erstes Bundesland eine landesweite Weiterbildungsoffensive gestartet. Der Staat kann es aber nicht alleine schaffen: Jetzt sind die Betriebe und Beschäftigten gefragt, sich über die Angebote der Weiterbildungsoffensive fit für die „Aufgaben der Zukunft“ zu machen. Das Land nimmt dazu 40 Millionen Euro zusätzlich in die Hand. Dabei werden die Kräfte zwischen Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kultusministerium ressortübergreifend gebündelt.

Kultusministerium: WEITER.mit.BILDUNG@BW

Wirtschaftsministerium: Berufliche Weiterbildung

Wissenschaftsministerium: Wissenschaftliche Weiterbildung

Bundesratsinitiative zur Medizinprodukteverordnung

Seit 2019 weist die Landesregierung auf die dramatischen Folgen der Umsetzung der neuen Medizinprodukteverordnung der EU für die innovativen Unternehmen sowie Patientinnen und Patienten hin. Die Landesregierung hat hier schon einiges erreicht. Es bleiben aber noch zahlreiche Baustellen, welche zu Engpässen in der Versorgung führen und die Innovationskraft der Unternehmen im Land bedrohen. Deshalb will die Landesregierung Erleichterungen schaffen, etwa für sogenannte Nischenprodukte, die nur wenige Abnehmer haben, oder Bestandprodukte, die schon länger am Markt sind, jetzt aber trotzdem zertifiziert werden müssen. Mit der Initiative, die das Land nun gemeinsam mit Bayern in den Bundesrat am 16. September 2022 einbringen wird, fordert die Landesregierung den Bund auf, sich bei der EU für solche Regelungen einzusetzen.

Meldung: Verbesserungen bei der Umsetzung der EU-Medizinprodukteverordnung gefordert

Sicherung der Liquidität von medizinischen Einrichtungen

Krankenhäuser und weitere vergleichbare Einrichtungen leiden unter der hohen Inflation und den stark gestiegenen Energiepreisen. Weil sie die Preissteigerungen kurzfristig nicht ausgleichen können, ist die Liquidität der Krankenhäuser bedroht. Deshalb fordert die Landesregierung den Bund mit einer Entschließung auf, für einen entsprechenden Ausgleich zu sorgen. Die Initiative bringt Baden-Württemberg ebenfalls gemeinsam mit Bayern am 16. September 2022 in den Bundesrat ein.

Photovoltaik an der Verkehrsinfrastruktur

Verkehrsminister Winfried Hermann hat in der Kabinettssitzung über aktuelle Aktivitäten und die nächsten Schritte des Ministeriums für Verkehr im Bereich des Ausbaus von Photovoltaikanlagen an der Verkehrsinfrastruktur berichtet.

Speziell die Nutzung der vorhandenen Potenziale an den Straßen sei in diesem Zusammenhang sehr wichtig, weil hierdurch der Anteil erneuerbarer Energien im Land gesteigert und damit auch die Abhängigkeit von anderen Energieträgern reduziert werden könne. Deshalb wird dieses Thema auch in der Task Force zur Beschleunigung des Ausbaus der erneuerbaren Energien behandelt. So wurde in einem ersten Schritt im Zuge einer Marktanalyse das Interesse Dritter – insbesondere der Energieversorgungsunternehmer – an der Errichtung und dem Betrieb von Photovoltaik-Anlagen auf Flächen entlang von Verkehrswegen erhoben, die sich im Eigentum von Land oder Bund befinden. Dabei sind Interessenbekundungen an rund 600 Flurstücken eingegangen. Diese werden derzeit im Detail geprüft. Mit den Ergebnissen ist im vierten Quartal 2022 zu rechnen.

Quelle:

/red
Mehrere Kinder stehen nebeneinander in einem Kindergarten. (Bild: © Christian Charisius/dpa)
  • Armutsbekämpfung

Land fördert Projekte gegen Jugendarmut

Deckblatt der Umfrage „Die Lage vonGovTech in Deutschland“
  • Innovation

Umfrage „Die Lage von GovTech in Deutschland“ veröffentlicht

Florian Hassler
  • Geschichte

Land legt Programm „Geraubte Kinder im Südwesten“ auf

 Windräder stehen auf den Anhöhen in der Nähe des Kandels bei Waldkirch. (Bild: dpa)
  • Windkraft

Schutzbereiche aller Dopp­ler-Drehfunkfeuer verkleinert

Staatssekretär Dr. Patrick Rapp
  • Außenwirtschaft

Erstmals „Trinationale Business-Meetings“ in Mulhouse

Fassade eines Holzhauses
  • Bausparen

Weg für Landesbausparkasse Süd frei gemacht

Grundschule Lehrerin kontrolliert Stillarbeit
  • Grundschule

Instrumente für mehr Bildungsgerechtigkeit

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 29. November 2022

  • Podcast

DRUCK SACHE #30 – Weichen stellen

Minister McKee und Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut unterschreiben ein Memorandum zur künftigen Zusammenarbeit
  • Delegationsreise

Land stärkt Wasserstoffpartnerschaft mit Schottland

Am 25. November 2022 hat die Konferenz der für Städtebau-, Bau- und Wohnungswesen zuständigen Ministerinnen und Minister und Senatorinnen und Senatoren der Länder im Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin stattgefunden.
  • Bauen und Wohnen

Ergebnisse der 141. Bauministerkonferenz

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

Land fördert Batterieforschung mit 7,2 Millionen Euro

Ferkel stehen in einer Box einer Schweinezuchtanlage (Quelle: dpa).
  • Tierschutz

Land setzt sich für umfassende Tierwohlkennzeichnung ein

Gruppenbild anlässlich der vierten Jahresveranstaltung des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg in Heilbronn
  • Gesundheit

Land bringt Nutzung von Gesundheitsdaten voran

Gruppenbild mit Staatssekretär Florian Hassler und den Geehrten
  • Auszeichnung

Staufermedaille an um Europa verdiente Personen

Banner der Umweltbeobachtungskonferenz 2021
  • Umweltbeobachtung

Land legt Bericht zur achten Konferenz vor

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgart die Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an.
  • Schule

Ausstellung zur Schulkunst aus Baden-Württemberg

Neubau European Institute for Neuromorphic Computing an der Universität Heidelberg, Außenansicht
  • Hochschule

Neues Institut zur Erforschung neuromorpher Computer

Ein Produktionstechnologe in Ausbildung arbeitet an einem Simulator für die Bewegungseinheit eines Laser. (Foto: © dpa)
  • Wirtschaft

Hilfen für den Mittelstand

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 22. November 2022

Ein Beamter der Bereitschaftspolizei trägt eine anonymisierte Kennzeichnung an der Uniform.
  • Polizei

Kennzeichnung der Polizei bei Großlagen

  • Bürgerbeteiligung

Künftig Bürgerforen bei wichtigen Gesetzentwürfen

Schriftzug „Jahrestreffen des Dynamischen Europapools 2022“ mit Logo
  • Europa

Jahrestreffen des Dynamischen Europapools

Traktor auf dem Feld
  • Gemeinsame Agrarpolitik

Strategieplan für Deutschland genehmigt

  • International

Baden-Württemberg präsentiert sich auf Smart City Expo World Congress