Stellenangebot: Innenministerium

Zweite Vorzimmerkraft der Abteilung 4

Beim Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg ist in der Abteilung 4 - Ausländer und Flüchtlinge, Migration, Verfassungsschutz, Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa - zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

Stelle der zweiten Vorzimmerkraft (w/m/d) der Abteilungsleitung

in einem bis einschließlich 31.12.2021 befristeten Beschäftigungsverhältnis zur Krankheitsvertretung zu besetzen. Die Einstellung erfolgt auf der Grundlage von § 14 Absatz 1 Nr. 3 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Zu den Aufgabenschwerpunkten zählen die selbständige Erledigung von Sekretariatsaufgaben mit allen in einem Vorzimmer anfallenden büroorganisatorischen Tätigkeiten einschließlich Schreibarbeiten über das hausinterne Bürokommunikationssystem (MS-Office-Anwendungen) sowie die Vertretung der ersten Vorzimmerkraft.

Der abwechslungsreiche Dienstposten setzt sehr gute schreibtechnische Fähigkeiten und Kenntnisse und einen versierten Umgang mit dem PC und den gängigen Office-Anwendungen voraus. Es werden sorgfältige und termingerechte Arbeitsweise, Organisationsgeschick, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit erwartet. Sekretariatserfahrung wäre von Vorteil.

Neu einzustellende Mitarbeiter/innen müssen über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten einschlägigen Ausbildungsberuf im Verwaltungs- oder Sekretariatsbereich mit einer Ausbildungsdauer von mindestens drei Jahren verfügen (z. B. Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement, Fachangestellte/r für Bürokommunikation, Verwaltungsfachangestellte/r, Rechtsanwaltsfachangestellte/r, Justizfachangestellte/r oder eine vergleichbare Ausbildung im Bürobereich).

Die Vergütung erfolgt für die Dauer dieser Tätigkeit übertariflich nach Entgeltgruppe 6 TV-L.

Das Arbeitsverhältnis ist in Vollbeschäftigung zu besetzen mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39,5 Stunden. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir bieten einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicketBW. Wir bieten gleitende Arbeitszeit sowie die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Allgemeine Informationen zum Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg finden hier

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis spätestens 30.10.2020 unter Angabe der Kennziffer 101-2020 über unser Online-Bewerberportal (Bewerbungen per Post oder E-Mail können nicht berücksichtigt werden).

Das Bewerberportal finden Sie hier.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage.

Bewerbungsfrist: 30.10.2020