Stellenangebot: Innenministerium

Sachbearbeitung im Referat Digitale Infrastruktur

Beim Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg sind in der Abteilung 7 – Digitalisierung – im Referat 74 – Digitale Infrastruktur –

mehrere Stellen Sachbearbeitung (w/m/d)
im Bereich der Förderung des Breitbandausbaus

mit Tarifbeschäftigten befristet auf zwei Jahre zu besetzen. 

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Das Aufgabengebiet umfasst

  • die beratende Unterstützung der Kommunen in der Planungsphase, 
  • die Prüfung und Bearbeitung von Antragsunterlagen anhand der einschlägigen Vorschriften sowie bau- und planungstechnischen Einschätzungen
  • die EDV-gestützte Erstellung von Bewilligungs- und Änderungsbescheiden und
  • die Mitwirkung bei der förderrelevanten Datenerhebung und -pflege der Bewilligungsstelle.

Bitte bewerben Sie sich, wenn Sie

  • gerne in einem fachlich gemischten Team arbeiten
  • eine Affinität zu technischen oder planerischen Fragestellungen haben
  • die Fähigkeit zu eigenständigem, systematischem Arbeiten mitbringen
  • über Urteilsvermögen und Verhandlungsgeschick verfügen
  • gute EDV-Kenntnisse insbesondere im MS-Word und -Excel haben
  • bereit sind, Ihr Können auch auf einem für Sie neuen und einem dynamischen Wandel unterworfenen Arbeitsgebiet unter Beweis zu stellen.

Erfahrung aus der Verwaltungstätigkeit der Kommunen, der Landesverwaltung oder im Bereich privater Unternehmen des Infrastruktur- oder Telekommunikationssektors sind ebenso von Vorteil wie die Erfahrung im Umgang mit Geodaten-Systemen.

Wir bieten Ihnen

  • ein interessantes und vielfältiges Aufgabenspektrum
  • Mitarbeit in einem engagierten Team, zusammengesetzt aus technischem und nichttechnischem Personal
  • die Vorteile des öffentlichen Dienstes zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW.

In Betracht kommen Bewerberinnen und Bewerber mit einem Abschluss als Diplomingenieur (FH) Vermessung oder Bauwesen, Bachelor of Engineering Bauingenieurwesen, Vermessung und Geoinformatik, Bachelor of Science Architektur und Stadtplanung, Elektrotechnik, Informationstechnik sowie Bewerberinnen und Bewerber mit einem Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) / Bachelor of Arts – Public Management – bzw. einem Abschluss im gehobenen Dienst in der allgemeinen Finanzverwaltung oder vergleichbarer Studienabschlüsse.

Die Einstellung erfolgt auf der Grundlage von § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (sachgrundlose Befristung). Personen, die bereits ein Arbeitsverhältnis mit dem Land Baden-Württemberg hatten oder haben, können deshalb grundsätzlich nicht eingestellt und entsprechende Bewerbungen grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilbar. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Dr. Zügel (Tel. 0711/279-4440) oder Herr Holocher (Tel. 0711/279-4442) gerne zur Verfügung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis spätestens 15.09.2019 unter Angabe der Kennziffer 51-2019 über unser Online-Bewerberportal (Bewerbungen per Post oder E-Mail können nicht berücksichtigt werden).

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage.

Bewerbungsfrist: 15.09.2019