Stellenangebot: Innenministerium

Sachbearbeitung im Bereich der Förderung des Breitbandausbaus beim Referat 73 – Digitale Infrastruktur

Beim Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 7 – Digitalisierung - im Referat 73 – Digitale Infrastruktur –

eine Stelle Sachbearbeitung (w/m/d)
im Bereich der Förderung des Breitbandausbaus

mit einer/einem Tarifbeschäftigten zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Gehaltsspanne entnehmen Sie bitte der Gehaltstabelle.

Der Dienstposten im Bereich Förderung des Breitbandausbaus umfasst folgende Aufgaben:

  • Bearbeitung von Förderanträgen und Verwendungsnachweisen
  • Abstimmung der Förderanträge und Verwendungsnachweisen mit dem Projektträger der Bundesförderung und dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung
  • Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung von Informations- und Schulungsveranstaltungen für die Antragsteller und Planungsbüros

sowie

  • Überarbeitung, Aufbereitung und Fortschreiben des Datenbestands der geförderten Breitbandprojekte sowie die Erfassung im Geoinformationssystem
  • Mitwirkung bei der förderrelevanten Datenerhebung und -pflege der Bewilligungsstelle
  • Mitarbeit bei der Qualitätssicherung eingehender Datensätze nach GIS NBest BW
  • Unterstützung beim Aufbau eines Breitbandinformationssystems

In Betracht kommen Bewerberinnen und Bewerber mit einem Abschluss als Diplom-Ingenieur/in (FH) oder Bachelor – Geografie, Geoinformatik, Raum- und Stadtplanung oder vergleichbare Studienabschlüsse.

Bitte bewerben Sie sich, wenn Sie

  • Gute Kenntnisse im Umgang mit Geodaten und Geoinformationssystemen haben
  • eine Affinität zu technischen oder planerischen Fragestellungen haben
  • idealerweise Kenntnisse der passiven und aktiven Technik im Breitbandausbau
  • über analytische Fähigkeiten, Freude an Problemlösung und eine hohe Affinität zu modernen IT-Infrastrukturen verfügen
  • über gute Kommunikationskompetenz und Eigeninitiative verfügen
  • die Fähigkeit zur zielgerichteten, selbstständigen Arbeitsorganisation sowie Flexibilität in der Aufgabenwahrnehmung haben
  • gerne in einem fachlich gemischten Team arbeiten
  • bereit sind, Ihr Können auch auf einem für Sie neuen und einem dynamischen Wandel unterworfenen Arbeitsgebiet unter Beweis zu stellen.

Erfahrung aus der Verwaltungstätigkeit der Kommunen, der Landesverwaltung, im Bereich privater Unternehmen des Infrastruktur- bzw. Telekommunikationssektors oder in Planungsbüros sind von Vorteil.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilbar. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Für fachliche Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Knut Holocher (Tel. 0711/231-3740, E-Mail: knut.holocher@im.bwl.de gerne zur Verfügung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis spätestens 24.05.2021 unter Angabe der Kennziffer 29-2021 über unser Online-Bewerberportal (Bewerbungen per Post oder E-Mail können nicht berücksichtigt werden).

Das Bewerberportal finden Sie hier: https://bewerberportal.landbw.de/im/index.html

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage.

Bewerbungsfrist: 24.05.2021