Stellenangebot Einzelansicht

Stellenangebot

Innenministerium

Sachbearbeitung Cybersicherheit (Cyberwehr) befristet für die Dauer von zwei Jahren

Beim Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg ist im neu eingerichteten Referat 72- Grundsatz, Kommunikation und Cybersicherheit - der Abteilung Digitalisierung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in der Sachbearbeitung

Cybersicherheit (Cyberwehr)

befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

Das Referat 72 - Grundsatz, Kommunikation und Cybersicherheit - koordiniert unter anderem ein Projekt zum Aufbau einer Cyberwehr in Baden-Württemberg. Die Projektleitung liegt beim Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe. Daneben werden durch das Referat weitere Projekte zur Stärkung der Cybersicherheit in Baden-Württemberg initiiert. Diese Projekte befassen sich inhaltlich mit Themen wie Autonomes Fahren, Internet der Dinge, Planspiele, Koordinierung von Awareness-Kampagnen sowie die Erstellung eines Landeslagebildes zur Cybersicherheit.

Vorausgesetzt wird die Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder eine vergleichbare Qualifikation. In Betracht kommen Bewerberin-nen und Bewerber mit einem Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) / Bachelor of Arts – Public Management bzw. einem Abschluss im gehobenen Dienst in der Allgemeinen Finanzverwaltung oder vergleichbare Studienabschlüsse.

Die Aufgabenschwerpunkte sind:
•    Beratung der Projektbeteiligten aus Wirtschaft, Forschung und staatlichen Stellen im Steuerungskreis des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration zum Aufbau der Cyberwehr
•    Erstellung von Projektstatusberichten unter Einbeziehung und Koordination der Projektpartner
•    Controlling der vorgelegten Projektergebnisse, auch unter rechtlichen Aspek-ten
•    Vor- und Nachbereitung von Sitzungen und Veranstaltungen des Referates 72.

Der Dienstposten ist anspruchsvoll und setzt insbesondere voraus:
•    IT Kenntnisse:
     o    Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten
     o    Flüssiges Schreiben am PC
•    Hoher Grad an Eigenständigkeit
•    Sozial- und Selbstkompetenz
•    Schnelle Auffassungsgabe
•    Bereitschaft, in einem dynamischen Arbeitsumfeld mit wechselnden Rahmenbedingungen tätig zu sein
•    Fähigkeit, selbständig und strukturiert zu arbeiten
•    Belastbarkeit
•    Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit
•    Kooperations- und Teamfähigkeit
•    Zuverlässigkeit.

Englische Sprachkenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement sind von Vorteil. Organisatorische Änderungen sowie Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten.

Die Einstellung erfolgt auf der Grundlage von § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (sachgrundlose Befristung). Personen, die bereits ein Arbeitsverhält-nis mit dem Land Baden-Württemberg hatten oder haben, können deshalb grundsätzlich nicht eingestellt und entsprechende Bewerbungen grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe E 10 der Entgeltordnung zum TV-L.

Das befristete Arbeitsverhältnis ist in Vollbeschäftigung zu besetzen. Bei Vollzeitbeschäftigung ist die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit 39,5 Stunden. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicketBW.

Für fachliche Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Matthias Pröfrock (Tel. 0711/231-3015, E-Mail: matthias.proefrock@im.bwl.de) gerne zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis spätestens 31.08.2018 mit dem Hinweis „Vertrauliche Personalsache“ unter Angabe der Kennziffer 46/2018 an das

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg
Referat 13
Postfach 10 34 65
70029 Stuttgart
oder per E-Mail an poststelle@im.bwl.de

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen davon absehen, Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens zurück zu senden. Bitte übersenden Sie uns keine Originalunterlagen, sondern nur Kopien von Zeugnissen, Urkunden, etc. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Allgemeine Informationen zum Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg finden Sie unter www.im.baden-wuerttemberg.de

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage unter https://im.baden-wuerttemberg.de/de/service/karriere/stellenausschreibungen



Bewerbungsfrist: 31.08.2018


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

bw-jobs - Fachkräfte für Baden-Württemberg

Fußleiste