Stellenangebot: Innenministerium

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) Innenrevision

Die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (Anstalt des öffentlichen Rechts) mit Sitz in Halle (Saale) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) Innenrevision
Dienstort ist Halle (Saale).

Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A12 BesO LSA bewertet. Tarifbeschäftigte werden in die Entgeltgruppe 11 TV-L eingruppiert. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Verbeamtung möglich.

Aufgrund des am 01.07.2021 in Kraft getretenen Staatsvertrages zur Neuregulierung des Glücksspielwesens in Deutschland (GlüStV 2021) wurde die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder in Halle (Saale) zur Wahrnehmung der Aufgaben der Glücksspielaufsicht, insbesondere im Bereich des Internets gegründet. Die Behörde befindet sich derzeit in der Aufbauphase und wird sukzessive bis zum 01.01.2023 die in ihrer Zuständigkeit liegenden Aufgaben vom Land Sachsen-Anhalt und den anderen Ländern übernehmen. In diesem Zusammenhang wird sich die Glücksspielbehörde in den nächsten Monaten schrittweise weiter aufbauen.

Die zu besetzende Position ist in der Abteilung 1 Verwaltung im Referat 11 Personal/ Recht (allg.)/ Organisation angesiedelt. Der/ dem Stelleninhaber/-in (m/w/d) obliegen u.a. folgende Aufgaben:

  • Durchführung der Innenrevision in der gesamten GGL (u.a. Einrichtung einer internen Revision in der GGL, Planung, Vorbereitung und Durchführung interner Revisionen in den Fachbereichen)
  • Controlling (u.a. Überprüfung und Analyse von internen Kennzahlen anderer Fachbereiche, Erstellung von Analysen)
  • Allgemeine Angelegenheiten zur Vermeidung und Bekämpfung der Korruption; enge Zusammenarbeit mit der Korruptionsbeauftragten der GGL
  • Umsetzung der Verwaltungsvorschrift zur Vermeidung und Bekämpfung der Korruption
  • fachliche Unterstützung des Referats 11 bei personellen Aufgabenstellungen sowie sonstigen Organisationsangelegenheiten
  • Mitwirkung bei der Bearbeitung von Anfragen der Fach- und Rechtsaufsicht

Was bieten wir Ihnen?

  • eine am Gemeinwohl orientierte, vielseitige und interessante Aufgabe auf einem zukunftssicheren und modern ausgestatteten Dienstposten/Arbeitsplatz
  • Mitwirkung am Aufbau einer neuen Behörde und Tätigkeit in einem neu aufzustellenden Team in modern ausgestatteten Büroräumen im Herzen der Stadt Halle (Saale)
  • Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen
  • verschiedene Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • Job-Ticket

Wir suchen überdurchschnittlich engagierte Persönlichkeiten, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • erfolgreich abgeschlossene Hochschulbildung (Bachelor bzw. gleichwertig nach §§ 1, 18 HRG) in den Studiengängen Verwaltungsökonomie, Betriebswirtschaftslehre, Business Administration, Public Management, Public Administration oder vergleichbar oder
  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt in der Laufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder in der Laufbahn des Wirtschaftsverwaltungsdienstes oder
  • erfolgreich abgeschlossene Hochschulbildung (Bachelor bzw. gleichwertig nach §§ 1, 18 HRG) im Studiengang Öffentliche Verwaltung

sowie über folgende Fähigkeiten und Fertigkeiten verfügen:

  • mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, durchlaufen nach Abschluss der geforderten Qualifikation, idealerweise in der Landes- oder Bundesverwaltung,
  • eigenständige Arbeitsweise und hohe Sorgfalt,
  • Initiative und Flexibilität,
  • überdurchschnittliche Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen,
  • hohe Sozialkompetenz, Kommunikations- und Integrationsfähigkeit

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann benötigen wir folgende Unterlagen:

  • ein aussagekräftiges Bewerbungsschreiben, das sowohl auf das geforderte Anforderungsprofil als auch auf die Motivation für die Bewerbung eingeht
  • eine tabellarische Darstellung Ihres beruflichen Werdeganges
  • bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte mit genauer Angabe der personalführenden Stelle bzw. bei sonstigen Bewerbern die relevanten Abschlusszeugnisse sowie möglichst aktuelle Arbeitszeugnisse als Nachweis

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte bzw. diesen gleichgestellte Menschen werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung bereits den entsprechenden Nachweis bei.

Bei im Ausland erworbenen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB).

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten unterstützt. Ihre Bereitschaft zu einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung entsprechend den dienstlichen Erfordernissen wird unter Berücksichtigung Ihrer familiären Belange vorausgesetzt.

Für weitere Informationen stehen Ihnen
fachlich: Herr Claus (Referatsleiter 11) - 0345 514 4014
organisatorisch: Frau Sandner (Personal/ Organisation) - 0345 514 4015

zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (zur Sicherstellung einer sofortigen Erreichbarkeit bitte möglichst mit Angabe der Handynummer) bis zum 17.08.2022 unter dem Aktenzeichen 11.1-03041/- 21/2022 ausschließlich per E-Mail an: karriere@gluecksspiel-behoerde.de. Dabei sollte eine Größe von 5 MB nicht überschritten werden und die Anlagen aus maximal zwei Dateien bestehen.

Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden diese vernichtet.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise.

Bewerbungsfrist: 17.08.2022