Stellenangebot: Polizei

Referententätigkeit (w/m/d) im Referat Recht und Datenschutz

Beim Polizeipräsidium Einsatz am Standort Göppingen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten

einer Referentin oder eines Referenten (w/m/d)
im Referat Recht und Datenschutz

befristet bis 30.09.2021 zu besetzen (Ausbringung: Besoldungsgruppe A 14 LBe-sO). 

Die Einstellung erfolgt in Rahmen einer Elternzeitvertretung in einem befristeten Beschäftigungsverhältnis in Entgeltgruppe 13 TV-L, bei Beamtinnen und Beamten im Wege einer Abordnung von einer anderen Behörde. Über eine Weiterbeschäftigung über den 30.09.2021 hinaus kann erst zu gegebener Zeit und in Abhängigkeit der Elternzeit der betreffenden Beamtin entschieden werden.

Wir bieten eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem kompetenten Team. Das Referat ist für alle rechtlichen Angelegenheiten des Präsidiums zuständig. Es berät die Dienststellenleitung sowie alle Bereiche der Dienststelle in rechtlichen Fragestellungen, prüft Verträge, bearbeitet Schadensfälle, führt Widerspruchsverfahren durch und vertritt die Dienststelle vor Gericht. Die Vielfalt der zu bearbeitenden Rechtsgebiete entspricht der Breite der Aufgabenstellung des Präsidiums. 

Bewerben können sich ausschließlich:

  • Volljuristinnen und Volljuristen, die beide juristische Staatsexamen mindestens mit der Note befriedigend bestanden haben.


Von Vorteil sind:

  • Kenntnisse und Erfahrungen im Datenschutzrecht

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich teilbar ist. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. 

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Externen Bewerberinnen und Bewerbern steht es frei, im Rahmen ihrer Bewerbung auf eine eventuell vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX hin-zuweisen, wenn diese Eigenschaft im Bewerbungsverfahren besondere Berücksichtigung erfahren soll.

Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte ein Motivationsschreiben, einen lückenlosen Lebenslauf mit eingescanntem Lichtbild, Schulabschlusszeugnisse, Abschlussprüfungsergebnisse der Universität / Hochschule, sämtliche Arbeits- bzw. Dienstzeugnisse sowie ggf. eine aktuelle dienstliche Beurteilung bei.

Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis spätestens 07.12.2020 unter Angabe der Kennziffer 26/1 per E-Mail an LPP.Bewerbungen@im.bwl.de beim Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg, Referat 33. Die Bewerbung ist in einem Anhang im pdf-Format beizufügen.

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Wolff, Tel. 0711 231 3917, gerne zur Verfügung. Fachliche Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen Herr Blennemann, Tel. 07161 616 1300.

Die Information zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie auf unserer Homepage.

Bewerbungsfrist: 07.12.2020