Stellenangebot

Referent (w/m/d) für Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ) „Schönbuch“

Stellenangebot vom 09.08.2019; Az.: P-0305.3/2/66

In der Naturschutzverwaltung des Landes Baden-Württemberg ist beim Landratsamt Tübingen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle im höheren Dienst als Referentin/Referent (w/m/d) für Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ) „Schönbuch“ zu besetzen.

Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit werden bestimmte Spezialthemen kreisübergreifend bearbeitet. Bei der IKZ Schönbuch wird eine Fachspezialistenstelle für Naturschutzaufgaben eingerichtet, die im gesamten Natura 2000-Gebiet Schönbuch die naturschutzfachlichen Themen kreisübergreifend koordiniert und die zentrale Ansprechperson für den Schönbuch ist.

Die Aufgabenschwerpunkte dabei sind:

  • Koordination der Naturschutzthemen mit Bezug zum Schönbuch
  • Unterstützung von Unteren Naturschutzbehörden und Landschaftserhaltungsverbänden
  • Förderung und Umsetzung freiwilliger Entwicklungsmaßnahmen
  • Erarbeitung kreisübergreifender Handlungskonzepte (Naturschutz/Artenschutz)
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitwirkung bei naturschutzrechtlichen Entscheidungen

In Betracht kommen Bewerberinnen und Bewerber mit einem einschlägigen Hochschulstudium (Diplom/Master Universität) in Biologie, (Agrar)Ökologie oder einer vergleichbaren Fachrichtung. Von Vorteil sind Studiengänge mit einem vegetationskundlichen Schwerpunkt. Bei Studienabschlüssen einer Hochschule für angewandte Wissenschaften, einer Dualen Hochschule oder vergleichbarerer Hochschulen ist die Akkreditierung zum Zeitpunkt des Abschlusses von der Bewerberin/dem Bewerber nachzuweisen. Bei einem Masterabschluss muss auch der berufsqualifizierende Abschluss (Bachelor) in einer der oben genannten Fachrichtungen abgelegt worden sein.

Darüber hinaus werden folgende Anforderungen gestellt:

  • Fundierte biologische und ökologische Kenntnisse
  • Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in der Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen und im Umgang mit Landnutzenden
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und hohe Sozialkompetenz zur Koordination verschiedenster Interessengruppen und Institutionen
  • Bereitschaft, sich in das Erstellen einfacher Internetseiten einzuarbeiten
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit Geoinformationssystemen
  • Führerschein der Klasse B

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Eine Einstellung im Beschäftigtenverhältnis erfolgt in E 13 des TV-L. Die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird bei Vorliegen der persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen in Aussicht gestellt. Für eine Übernahme aus einem bestehenden Beamtenverhältnis steht eine Planstelle in Besoldungsgruppe A 13 zur Verfügung.

Eine Teilung der Stelle ist bei entsprechender Bewerberlage möglich. Im Interesse der beruflichen Gleichstellung werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns ein wichtiges Anliegen, eine flexible Arbeitszeitgestaltung ist möglich. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbung - gerne in elektronischer Form (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf-Format, max. 3 MB) – mit den üblichen Unterlagen unter Angabe des Aktenzeichens Az.: P-0305.3/2/66 bis spätestens 06.09.2019 an das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Postfach 10 34 39, 70029 Stuttgart oder elektronisch an personalreferat@um.bwl.de.

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Frau Jana Schlotter (Telefon: 07071 207-3001 oder E-Mail: j.schlotter@kreis-tuebingen.de). Bei Fragen zum Besetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Clemens Hartmeier (Telefon: 0711 126-2531 oder E-Mail: clemens.hartmeier@um.bwl.de).

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Bitte beachten Sie außerdem die Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Bewerbungsverfahren im Umweltministerium.

Bewerbungsfrist: 06.09.2019