Stellenangebot: Polizei

Psychologinnen / Psychologen (m/w/d)

Beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg am Standort Stuttgart sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der

Abteilung 7 (Einsatz- und Ermittlungsunterstützung) im Kriminal- und Einsatzpsychologischen Dienst zwei Stellen mit

Psychologinnen / Psychologen (m/w/d)

zu besetzen. Die Stellen sind in Entgeltgruppe 13 TV-L bewertet. Eine Stelle ist unbefristet; die andere Stelle ist zu 50% unbefristet und zu 50% bis zum 31. Juli 2025 befristet.

Die Aufgaben umfassen insbesondere:

  • Psychologische Analysen und Bewertungen des Verhaltens und der Persönlichkeit im Kontext schwerer Gewaltkriminalität (Entführungen, Geiselnahmen, herausragende Erpressungen und Bedrohungslagen), einschließlich aktiver Mitarbeit in polizeilichen Verhandlungsgruppen,
  • psychologische Analysen und Bewertungen des Verhaltens und der Persönlichkeit von Tätern und Zielpersonen im Kontext politisch motivierter Kriminalität (insbesondere rechtsextremistische Kriminalität),
  • Mitwirkung bei Fallanalysen und bei der Erstellung von Täterprofilen bei Sexual- und Tötungsdelikten,
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Fachstelle für den polizeilichen Zeugenschutz,
  • Durchführung von themenspezifischen Schulungen und Vortragstätigkeit.

Bewerben können sich ausschließlich Personen mit einem abgeschlossenen Studium an einer Universität oder einer Hochschule in einem akkreditierten Studiengang der Fachrichtung Psychologie (Diplom oder Bachelor- und Masterabschluss in der Fachrichtung Psychologie).

Auf die Erforderlichkeit einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Landessicherheitsüberprüfungsgesetz wird hingewiesen.

Erwartet werden:

  • gute klinisch-psychologische Kenntnisse,
  • rechtspsychologische Kenntnisse bzw. erkennbares kriminalwissenschaftliches Interesse,
  • die Fähigkeit zur Transformation wissenschaftlicher Erkenntnisse in kriminalpolizeiliche Anwendungsfelder,
  • die Fähigkeit zur kollegialen Zusammenarbeit und zu einer guten Kommunikation im interdisziplinären Setting (Polizeibeamtinnen/Polizeibeamte / Psychologinnen/Psychologen),
  • die Bereitschaft, sich in polizeiliche Einsatzkonzepte einzuarbeiten,
  • sehr gute und sichere mündliche sowie schriftliche Artikulations- und Präsentationsfähigkeit,
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Leistungs- und zeitlich flexibler Einsatzbereitschaft,
  • psychophysische Stabilität, Robustheit sowie Mobilität, um auch in dynamischen und räumlich wechselnden Einsatzsituationen handlungsfähig zu sein.

Es handelt sich um Vollzeitstellen, die grundsätzlich teilbar sind. Da wir den Anteil von Frauen erhöhen wollen, werden diese ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Externen Bewerberinnen und Bewerbern steht es frei, im Rahmen ihrer Bewerbung auf eine eventuell vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX hinzuweisen, wenn diese Eigenschaft im Bewerbungsverfahren besondere Berücksichtigung erfahren soll.

Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis spätestens 12.06.2020 unter Angabe der Kennziffer 700 per E-Mail mit nur einer Anlage als PDF (max. 3 MB) an stuttgart.lka.abt1.ref.120@polizei.bwl.de. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung ein Motivationsschreiben, einen lückenlosen Lebenslauf mit eingescanntem Lichtbild, Schulabschlusszeugnisse, Abschlussprüfungsergebnisse der Universität / Hochschule, sämtliche Arbeits- bzw. Dienstzeugnisse sowie ggf. eine aktuelle dienstliche Beurteilung bei.

Fachliche Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen Herr Söhner (Tel.: 0711 5401-2702) und Herr Wieczorek (Tel.: 0711 5401-2337). Für Auskünfte zum Verfahren steht Ihnen gerne Herr Petzold (Tel. 0711 231-3351) zur Verfügung.

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Daten-Schutzgrundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage unter Datenschutz bei Stellenausschreibungen.

Bewerbungsfrist: 12.06.2020