Stellenangebot: Polizei

Promovierte Biologin / Promovierter Biologe (w/m/d)

Beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg sind in der Abteilung 2 (Kriminaltechnisches Institut), Fachbereich 230 (Molekulargenetische Untersuchungen) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen zu besetzen mit jeweils einer / einem

promovierten Biologin / promovierten Biologen (w/m/d).

Die Stellen sind zunächst bis 30. September 2022 bzw. bis 31. Dezember 2022 befristet und in der Entgeltgruppe E 13 TV-L bewertet.

Die Aufgaben umfassen im Wesentlichen:

  • Identifizierung von menschlichem Spurenmaterial und dessen forensische Untersuchung auf spezifische DNA-Polymorphismen mit Hilfe der PCR-Technik
  • Erstellung von Gutachten im Rahmen der Sachverständigenarbeit
  • Vertretung von Untersuchungsbefunden in Strafprozessverfahren

Die Aufgaben sind unter Einhaltung der im Arbeitsgebiet geltenden akkreditierten Untersuchungsstandards und Beachtung der Vorschriften des Qualitätsmanagementsystems des Kriminaltechnischen Instituts zu erledigen.

Wir bieten:

  • eine aufgabenbezogene Aus- und Fortbildung
  • ein abwechslungsreiches, sinnstiftendes Aufgabengebiet im Bereich des forensischen Sachbeweises
  • Mitarbeit in einem engagierten Team in angenehmer Arbeitsatmosphäre

Bewerben können sich ausschließlich Personen:

  • mit Studium an einer Universität oder einer Hochschule in einem akkreditierten Studiengang der Fachrichtung Biologie (Diplom- oder Master-Studiengang) mit der Gesamtnote „sehr gut“
  • einer abgeschlossenen Promotion mit der Gesamtnote „sehr gut“
  • Erfahrung auf dem Gebiet der Molekularen Genetik oder

einer mindestens zweijährigen einschlägigen Berufserfahrung im Bereich der Forensischen Molekulargenetik

Erwartet werden:

  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft und Urteilsvermögen
  • eine ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • besonders gute Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache sowie ein sicheres und überzeugendes Auftreten
  • besonders ausgeprägte psychische Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen aufgrund der teilweise sehr schwerwiegenden Fallkonstellationen und komplexen Fragestellungen

Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen auf dem Gebiet der Analyse von STR-Polymorphismen, NGS und Biostatistik

Es handelt sich um zwei Vollzeitstellen, die grundsätzlich teilbar sind. Da wir den Anteil von Frauen erhöhen wollen, werden diese ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt. Externen Bewerberinnen und Bewerbern steht es frei, im Rahmen ihrer Bewerbung auf eine eventuell vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX hinzuweisen, wenn diese Eigenschaft im Bewerbungsverfahren besondere Berücksichtigung erfahren soll.

Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem Job Ticket BW.

Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte ein Motivationsschreiben, einen lückenlosen Lebenslauf mit eingescanntem Lichtbild, Schulabschlusszeugnisse, Abschlussprüfungsergebnisse der Universität / Hochschule und sämtliche Arbeitszeugnisse bei.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis spätestens 11.08.2021 unter Angabe der Kennziffer 230 per E-Mail an stuttgart.lka.abt1.ref.120@polizei.bwl.de

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Dr. Erasmus Förster, Tel.: 0711/5401-2230 gerne zur Verfügung.

Die Information zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage.

Bewerbungsfrist: 11.08.2021