Stellenangebot: Polizei

Präsidentin/Präsident des Präsidiums Technik, Logistik, Service der Polizei

Beim Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten

der Präsidentin/des Präsidenten

mit einer Beamtin/einem Beamten des höheren Polizeivollzugsdienstes oder des höheren Verwaltungsdienstes zu besetzen.

Das Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei ist eine dem Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration unmittelbar nachgeordnete Einrichtung für den Polizeivollzugsdienst gem. § 70 PolG. Die Aufgaben des Präsidiums Technik, Logistik, Service der Polizei ergeben sich aus § 71 PolG i.V.m. §§ 19 und 20 DVO PolG.

Die Präsidentin/der Präsident leitet das Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei und ist dafür verantwortlich, dass durch die Polizeivollzugsbeamtinnen/–beamten und die weiteren Beschäftigten der Organisationseinheiten des Präsidiums alle erforderlichen Maßnahmen getroffen werden, damit die Polizeitechnik den jeweils bestehenden Anforderungen der Dienststellen und Einrichtungen für den Polizeivollzugsdienst des Landes gerecht wird. Hierzu plant die Präsidentin/der Präsident insbesondere auch den bedarfs- und zielorientierten Einsatz von Personal und Haushaltsmitteln.

Sie/Er trägt darüber hinaus die Personalverantwortung für die Beschäftigten des Präsidiums sowie die Haushaltsverantwortung für die im Landeshaushalt veranschlagten Einnahmen und Ausgaben des Präsidiums.

Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe B 3 bewertet.

Bewerben können sich ausschließlich Beamtinnen und Beamte des Landes Baden-Württemberg in der Laufbahn

  • des höheren Polizeivollzugsdienstes oder
  • des höheren Verwaltungsdienstes,

die über Berufserfahrung wie folgt verfügen:

Polizeivollzugsdienst

  • Wahrnehmung einer mindestens nach Bes.Gr. A 16 bewerteten Führungsfunktion des höheren Polizeivollzugsdienstes im Innenministerium oder einer dem Innenministerium nachgeordneten Polizeidienststelle oder Einrichtung für den Polizeivollzugsdienst,

Verwaltungsdienst

  • Wahrnehmung einer mindestens nach A 16 bewerteten Führungsfunktion.

Von Vorteil sind

  • ausgeprägte Kenntnisse über die Informations-, Kommunikations- und Einsatztechnik der Polizei
  • die ausgeprägte Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit mit anderen Behörden und sonstigen Partnern bei der gemeinsamen Planung und Entwicklung sowie im gemeinsamen Betrieb der Polizeitechnik
  • besonders ausgeprägte Kompetenzen in der Mitarbeiterführung und
  • eine hohe Sozialkompetenz.

Mit der Vergabe des Dienstpostens wird auch über die künftige Beförderungsmöglichkeit nach B 3 entschieden, die vollzogen werden soll, sobald die persönlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen vorliegen.

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Information zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage.

Interessentinnen und Interessenten können sich bis 10.08.2020 per E-Mail an LPP.hPVD@im.bwl.de mit dem Betreff „Kennziffer PTLS Pol/113“ beim Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg, Abteilung 3 - Referat 33 -, bewerben.

Ansprechpartner sind der Leiter des Referats 33, Herr Moser von Filseck, Tel. 0711/231-3910 und Frau Binzer, Tel. 0711/231-3918.

Bewerbungsfrist: 10.08.2020