Stellenangebot Einzelansicht

Stellenangebot

Polizei

Leitung Ref. Recht und Datenschutz sowie Verwaltungsleitung biem Polizeipräsidium Reutlingen

Beim Polizeipräsidium Reutlingen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten

der Leiterin oder des Leiters des Referats Recht und Datenschutz

mit einer Beamtin/einem Beamten des höheren allgemeinen Verwaltungsdienstes (Juristin/Jurist) zu besetzen.
(Ausbringung: Besoldungsgruppe A 14 LBesO).

Zugleich ist auch über die Besetzung der Funktion

der Leiterin oder des Leiters der Verwaltung

zu entscheiden. Diese Funktion hat eine der drei Referatsleitungen (Recht und Datenschutz, Personal oder Finanzen) zusätzlich neben der Leitung des jeweiligen Referats inne. (Der Dienstposten ist derzeit in Besoldungsgruppe A 15 LBesO bewertet. Eine Hebung nach Besoldungsgruppe A 16 LBesO wird angestrebt).
Hierauf können sich auch die Referatsleitungen der Referate Personal bzw. Finanzen des Polizeipräsidiums Reutlingen gesondert bewerben.

 

Zu den Aufgaben der Referatsleitung Recht und Datenschutz gehören neben der Leitung des Referats und der Führung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insbesondere die Beratung der Dienststellenleitung sowie aller Bereiche der Dienststelle in rechtlich relevanten Fragestellungen, die Durchführung von Widerspruchsverfahren und die Prozessvertretung.

Anforderungsprofil:

• Beide Juristische Staatsexamen mindestens mit der Note befriedigend bestanden
• Vertiefte Kenntnisse im öffentlichen Recht
• Handlungs- und Organisationskompetenz
• Flexibilität und sehr gutes Zeitmanagement
• Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit
• Personalführungskompetenz und eine hohe Sozialkompetenz
• Überdurchschnittliche Kommunikationsfähigkeit und entsprechende mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
• Sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick im Umgang mit Behörden so-wie Bürgerinnen und Bürgern

Mehrjährige Verwaltungserfahrung in unterschiedlichen Aufgabenbereichen ein-schließlich Führungserfahrung wird erwartet.

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilbar. Die Polizei ist bemüht, auch im Verwaltungsbereich den Frauenanteil in Führungspositionen zu erhöhen. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Es steht Ihnen frei, im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine eventuell vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX hinzuweisen, wenn diese Eigenschaft im Bewerbungsverfahren besondere Berücksichtigung erfahren soll.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis spätestens 11.07.2018
unter Angabe des Aktenzeichens PP RT/25
mit einem Motivationsschreiben
schriftlich beim Ministerium für Inneres,
Digitalisierung und Migration
 Abteilung 3
- Referat 33 -
Postfach 103465
70029 Stuttgart
Für weitere Auskünfte steht Ihnen gerne zur Verfügung Herr Padberg
Tel.: 0711/231-3908
Fachliche Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen Herr Dr. Eisenbarth
Tel.: 07071/972 5000

Bewerbungsfrist: 19.07.2018


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

bw-jobs - Fachkräfte für Baden-Württemberg

Fußleiste