Stellenangebot Einzelansicht

Stellenangebot

Polizei

Leiter/in des Referats Personal beim Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei

Stellenausschreibung

Nr. 5/2018/LPP


Beim Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei ist am Dienstort Stuttgart, Nauheimer Straße 99-100, 70372 Stuttgart, zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten

der Leiterin oder des Leiters des Referats Personal

zu besetzen (Ausbringung: Besoldungsgruppe A14 LBesO).

Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte des höheren Verwaltungsdienstes sowie Beamtinnen und Beamte des gehobenen Verwaltungsdienstes, die die Befähigung für den höheren Dienst im Wege des Aufstiegs erworben haben oder die Voraussetzungen dafür demnächst erfüllen.

Zu den Aufgaben gehören neben der Leitung des Referats und der Führung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insbesondere die folgenden Bereiche:

  • Personalangelegenheiten der Beamtinnen und Beamten des gehobenen und mittleren Dienstes sowie der vergleichbaren Beschäftigten der Dienststelle
  • Einstellungsverfahren
  • Koordination der Zusammenarbeit mit dem Personalrat

Anforderungsprofil:

Der anspruchsvolle und vielseitige Dienstposten erfordert neben Rechtskenntnissen auf dem Gebiet des Beamten-, Tarif- und Arbeitsrechts auch großes Einfühlungs-vermögen und Verständnis für die Belange der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Kommunikations- und Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Führungs- und Organisationskompetenzen sowie eine hohe Einsatzbereitschaft werden vorausgesetzt. Die Fähigkeit zu einer strukturierten und zielorientierten Gesprächs- und Verhandlungsführung sollte vorhanden sein. Außerdem werden Berufserfahrungen möglichst auf verschiedenen Verwaltungsebenen sowie eine mehrjährige Erfahrung in der Personalverwaltung erwartet.

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilbar. Die Polizei ist bemüht, auch im Verwaltungsbereich den Frauenanteil in Führungspositionen zu erhöhen. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Es steht Ihnen frei, im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine eventuell vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX hinzuweisen, wenn diese Eigenschaft im Bewerbungs-verfahren besondere Berücksichtigung erfahren soll.

Aus Verwaltungs- und Kostengründen können wir schriftlich eingereichte Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden. Wir empfehlen Ihnen daher, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und nur Kopien von Urkunden, Zeugnissen etc. einzureichen. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis spätestens 04.06.2018
unter Angabe der Kennziffer 5/2018/LPP
mit folgenden Unterlagen  Motivationsschreiben, Tabellarischer Lebenslauf, Dienst-/Arbeits-/Abschlusszeugnisse

schriftlich mit dem Hinweis
„Vertrauliche Personalsache“
beim Ministerium für Inneres,
Digitalisierung und Migration
 Abteilung 3
- Referat 33 -
Postfach 103465
70029 Stuttgart
Für weitere Auskünfte steht Ihnen gerne zur Verfügung Herr Padberg
Tel.: 0711/231-3908
Fachliche Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen Herr Bernd Horvath
Tel.: 0711/2302- 1000



Bewerbungsfrist: 04.06.2018


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

bw-jobs - Fachkräfte für Baden-Württemberg

Fußleiste