Stellenangebot

IT-Forensiker/in (m/w/d) beim LKA BW

Beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg (LKA BW) ist in der Abteilung 5, Inspektion 520 – Digitale Spuren, zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Dienstposten als

IT-Forensikerin / IT-Forensiker (m/w/d)

unbefristet zu besetzen. Die Einstellung erfolgt in der Entgeltgruppe 13 des TV-L.

Bei Vorliegen der stellenmäßigen und persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit der Einstellung in ein Beamtenverhältnis in der Laufbahn des höheren informationstechnischen Dienstes.

Digitale Spuren gewinnen in allen Deliktsfeldern an Bedeutung und sind schon heute ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil polizeilicher Ermittlungen. Mit Spezialistinnen und Spezialisten mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen bietet die Inspektion 520 – Digitale Spuren den Ermittlungseinheiten des LKA BW sowie den Dienststellen der Landespolizei Baden-Württemberg zahlreiche Servicedienstleistungen im Themenfeld der digitalen Spuren.

Die Aufgaben umfassen insbesondere:

  • Sicherung, forensische Untersuchung und Aufbereitung digitaler Spuren aus verschiedenen IT-Systemen mit Schwerpunkten in der forensischen Untersuchung und Aufbereitung in enger Zusammenarbeit mit den Ermittlungseinheiten,
  • Erstellung von Untersuchungsberichten und Vertretung der Untersuchungsergebnisse vor Gericht,
  • Mitarbeit in polizeilichen Großlagen und Sonderkommissionen, Einsatzunterstützung vor Ort,
  • Erstellung von Programmen und Skripten zur Unterstützung der forensischen Untersuchung digitaler Spuren,
  • Identifizierung künftiger Aufgabenfelder und Entwicklung neuer forensischer Untersuchungsmethoden,
  • Vorbereitung und Halten von Vorträgen zu Themen der Digitalen Forensik innerhalb und außerhalb der Polizei,
  • Mitarbeit in Projekten und Gremien.

Bewerben können sich ausschließlich Personen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium (Diplom- oder Master-Abschluss) der Fachrichtung IT-Forensik, Informatik oder einer anderen für den höheren informationstechnischen Dienst geeigneten Fachrichtung.

Auf die Erforderlichkeit einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Landessicherheitsüberprüfungsgesetz (LSÜG) wird hingewiesen.

Erwartet werden:

  • Vorerfahrungen in der IT-Forensik,
  • überdurchschnittliches Vorwissen im Teilgebiet Kryptologie,
  • grundlegende Kenntnisse im Bereich gängiger Datenbanksysteme,
  • tiefgehende Kenntnisse der Architektur und Funktionsweise von Betriebs- und Dateisystemen,
  • praktische Erfahrungen mit TCP/IP-basierten Netzwerken und Netzwerkkomponenten,
  • umfassende Kenntnisse in jeweils mindestens einer gängigen Programmier- (z.B. C/C++, C#, Python) sowie Skriptsprache (z.B. Perl, Ruby),
  • ausgeprägte Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • überdurchschnittliche mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit,
  • ausgeprägtes analytisches Denkvermögen.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich teilbar ist. Da wir den Anteil von Frauen erhöhen wollen, werden diese ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Externen Bewerberinnen und Bewerbern steht es frei, im Rahmen ihrer Bewerbung auf eine eventuell vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX hinzuweisen, wenn diese Eigenschaft im Bewerbungsverfahren besondere Berücksichtigung erfahren soll.

Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis spätestens 01.03.2021 unter Angabe der Kennziffer I520 per E-Mail mit nur einer Anlage als PDF (max. 3 MB) an stuttgart.lka.abt1.ref.120@polizei.bwl.de.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung ein Motivationsschreiben, einen lückenlosen Lebenslauf mit Lichtbild, Schulabschlusszeugnisse, Abschlussprüfungsergebnisse der Universität / Hochschule, sämtliche Arbeits- bzw. Dienstzeugnisse sowie ggf. eine aktuelle dienstliche Beurteilung bei.

Fachliche Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Herr Pittelkow, Leiter der Inspektion 520 beim LKA BW (0711 5401-2520). Für Auskünfte zum Verfahren steht Ihnen Herr Petzold (0711 231-3351) gerne zur Verfügung.

Die Information zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage.

Bewerbungsfrist: 01.03.2021