Stellenangebot Einzelansicht

Stellenangebot

Innenministerium

Innenministerium, Referat 23, Sachbearbeiter/-in des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes

Beim Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg ist in der Abteilung 2 - Verfassung, Kommunal- und Sparkassenwesen, Recht - im Referat 23 – Kommunalwirtschaft, Kommunalfinanzen - möglichst bald die Stelle

einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters
(E 10 TV-L)

befristet bis einschließlich 15.03.2020 als Elternzeitvertretung zu besetzen.

Vorausgesetzt wird die Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder eine vergleichbare Qualifikation. In Betracht kommen Bewerberinnen und Bewerber mit einem Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) / Ba-chelor of Arts – Public Management – bzw. einem Abschluss im gehobenen Dienst in der Allgemeinen Finanzverwaltung oder vergleichbare Studienabschlüsse.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Kommunales Haushalts- und Rechnungswesen (NKHR) mit Schwerpunkt Einführung eines Ressourcenverbrauchskonzepts
  • Mitwirkung in verschiedenen Arbeitsgruppen
  • Einzelfragen zum NKHR
  • Finanzstatistik
  • Kommunale Finanzplanung - Auswertung von Haushaltserlassen, Veröffentlichung Orientierungsdaten, Rating, Vorbereitung von Terminen (u.a. der Haus-spitze) für den Bereich Kommunalfinanzen
  • Beurteilung der Finanzsituation von Kommunen in Einzelfällen
  • Betreuung des Bereichs NKHR im Internet-Auftritt des Innenministeriums.

Das interessante und anspruchsvolle Aufgabengebiet ist geprägt durch abwechslungsreiche Tätigkeiten und erfordert Interesse an haushaltsrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen sowie Aufgeschlossenheit gegenüber kommunalen Belangen. Eine selbständige Arbeitsweise wird erwartet. Weiterhin sind Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit notwendige Voraussetzungen für Bewerberinnen und Bewerber.

Organisatorische Veränderungen sowie Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten.

Die Einstellung erfolgt auf der Grundlage von § 14 Absatz 1 Nr. 3 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe E 10 der Entgeltordnung zum TV-L.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Voll-zeitstelle ist grundsätzlich teilbar.

Für fachliche Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Dr. Müller (Tel. 0711-231 3230) gerne zur Verfügung.

Aus Verwaltungs- und Kostengründen können wir Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden. Wir empfehlen daher, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und nur Kopien von Zeugnissen, Urkunden, etc. einzureichen. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen bitten wir bis spätestens 08.06.2018
unter Angabe der Kennziffer 26/2018
schriftlich mit dem Hinweis „vertrauliche Personalsache“ zu senden an das

oder elektronisch an poststelle@im.bwl.de
Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg
Abteilung 1 - Referat 13
Postfach 10 34 65
70029 Stuttgart.

Bewerbungsfrist: 08.06.2018


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

bw-jobs - Fachkräfte für Baden-Württemberg

Fußleiste