Pressemitteilungen aller Ministerien

18001 Ergebnisse gefunden

  • Dr. Birte Werner
    • Kunst und Kultur

    Birte Werner wird Leiterin des Kompetenzzentrums Kulturelle Bildung

    Birte Werner wird Leiterin des neuen Kompetenzzentrums Kulturelle Bildung und Vermittlung Baden-Württemberg. Das Kompetenzzentrum soll die zentrale Einrichtung des Landes für Beratungs- und Qualifizierungsleistungen sowie Vernetzung im gesamten Themenspektrum der außerschulischen kulturellen Bildung für Kunst- und Kulturakteure werden.
  • Tänzer tanzen im Badischen Staatstheater (Foto: dpa)
    • Kultur

    Staatstheater verlängern Aussetzung des Spielbetriebs

    Aufgrund der Corona-Pandemie setzen die Staatstheater in Karlsruhe und Stuttgart den Spielbetrieb zwei Monate länger als bislang geplant bis voraussichtlich Ende März aus.
  • Logo der Heimattage 2021 in Radolfzell
    • Heimattage

    Programm der Heimattage Baden-Württemberg 2021 in Radolfzell vorgestellt

    Die Heimattage Baden-Württemberg finden 2021 in Radolfzell statt. Auch in der Corona-Pandemie haben die Planer eine vielfältige Veranstaltungsreihe zusammengestellt, die sich mit dem Begriff „Heimat“ auseinandersetzt. Im Rahmen einer virtuellen Pressekonferenz wurde das Programm vorgestellt.
  • Symbolbild: Beim Urban Gardening (städtischer Gartenbau) werden durch die gärtnerische Nutzung auf innerstädtischen Flächen z.B. Blumen, Gemüse, Kräuter und Obstbäume angebaut. (Bild: Andreas Arnold / dpa)
    • Klimaschutz

    Investitionsprogramm Klimaschutz verabschiedet

    Die Landesregierung hat das Investitionsprogramm Klimaschutz beschlossen. Zur Unterstützung von Unternehmen mit ambitionierten Klimaschutzzielen und zur Förderung von Klimaschutzmaßnahmen in der Zementindustrie stehen insgesamt 7,7 Millionen Euro zur Verfügung.
  • Eine keltische Statue aus Stein aus dem 5. Jahrhundert vor Christus ist in der großen Landesausstellung „Die Welt der Kelten“ in Stuttgart ausgestellt (Bild: © dpa).
    • Kunst und Kultur

    Bundesförderung für national bedeutende Kultureinrichtungen

    Im Rahmen des Programms „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen“ fördert der Bund mehrere national bedeutende Kultureinrichtungen in Baden-Württemberg.
  • Baden-Württemberg, Stuttgart: Ein Künstlerin betrachtet in der «Container-City» des Kunstvereins Wagenhalle e.V. einen Plan. (Bild: Marijan Murat/dpa)
    • Ländlicher Raum

    Kunst- und Kulturprojekte im Ländlichen Raum fördern

    Das Land unterstützt Kulturschaffende im Ländlichen Raum mit 180.000 Euro aus dem Förderprogramm LEADER der Europäischen Union.
  • v.l.n.r.: Philipp Weimann, Boris Wieczorek, Diensthundelehrwart Roman Schnetz, Justizminister Guido Wolf, Michael Geist und Florian Weiner
    • Justiz

    Neue Spürhunde für den Justizvollzug

    Fünf neue Spürhunde unterstützen den Justizvollzug im Land bei der Suche nach Betäubungsmitteln und unerlaubt eingebrachten Mobiltelefonen.
  • Eine Reisende wird im Corona-Testzentrum am Flughafen Stuttgart getestet.
    • Coronavirus

    Ausweitung der freiwilligen Tests für Personal in Schulen und Kitas

    Das Personal an Schulen, Kitas sowie in Einrichtungen der Kindertagespflege kann sich bis zum Ende der Osterferien auf freiwilliger Basis bis zu dreimal testen lassen. Die Tests sind, wie bisher, auch ohne Vorliegen von Symptomen möglich, das Land übernimmt die anfallenden Kosten.
  • Eine Laborantin sortiert Proben. (Bild:© Christophe Gateau/dpa)
    • Coronavirus

    Nachweis von Virusmutanten im Landesgesundheitsamt möglich

    Ab sofort ist die gezielte Diagnostik der zuerst in Großbritannien und Südafrika aufgetretenen Virusmutanten von SARS-CoV-2 im Landesgesundheitsamt möglich. Damit kann bei Verdachtsfällen im Land sehr schnell reagiert werden.
  • Mit dem einmaligen Pilotprojekt „Digitaler Knoten Stuttgart“ wird in der Region Stuttgart in Zukunft ein ganzer Schienenknoten über alle Zuggattungen hinweg digital gesteuert. (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
    • Bahnverkehr

    Nächster Meilenstein für den „Digitalen Knoten Stuttgart“

    Mit dem Pilotprojekt „Digitaler Knoten Stuttgart“ wird in der Region Stuttgart zukünftig ein ganzer Schienenknoten über alle Zuggattungen hinweg digital gesteuert. Für die Ausrüstung von Regionalfahrzeugen mit dem European Train Control System erhält das Land Fördermittel in Höhe von fast 17 Millionen Euro von der Europäischen Union.