Digitalisierung

Zweite Etappe von „Digitalisierung: Läuft!“

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)

Unter dem Motto „Medien im digitalen Zeitalter“ hat sich Digitalisierungsminister Thomas Strobl mit Vertretern aus Forschung, Medien und Verwaltung zum zweiten Digitalisierungslauf getroffen. Stationen waren Burda in Offenburg und der Fernsehsender ARTE in Straßburg.

„Die Digitalisierung ist ein Langstreckenlauf – den wir im Sprint-Tempo angehen. Wir packen den digitalen Wandel im Land an. Alleine eine Milliarde investieren wir als Landesregierung bis 2021 in digitale Projekte. Rückenwind bekommen wir dabei jetzt von unseren Digitalisierungsläufern!“, sagte Digitalisierungsminister Thomas Strobl in Offenburg.

Laufen für die Digitalisierung im Land

Strobl startete heute sportlich in den Herbst – gemeinsam mit dem Ex-Vizeweltmeister im 100-Kilometer-Lauf Jürgen Mennel und Vertretern aus Forschung, Medien und Verwaltung. Sie alle haben sich zum zweiten Digitalisierungslauf zusammengetan. Thema: Medien im digitalen Zeitalter. Ihr Antrieb: Sie laufen für die Digitalisierung im Land!

Der Lauf führte von Offenburg über Kehl nach Straßburg. Stationen dabei waren Hubert Burda Media in Offenburg, die Rheinbrücke Passerelle Des Deux Rives in Kehl und der Fernsehsender ARTE in Straßburg. Der erste Lauf war Ende Juli 2018 unter dem Motto „Medizin im digitalen Zeitalter“ von Stuttgart-Vaihingen über den Schönbuch nach Reutlingen gegangen.

Besuch bei Burda in Offenburg

„Wenn nicht hier bei Burda in Offenburg, wo sonst könnte man besser sehen, dass sich die Medienbranche in einem evolutionären, ja vielleicht schon revolutionären Wandel befindet“ so Digitalisierungsminister Thomas Strobl bei Hubert Burda Media in Offenburg. Der Minister informierte sich am Beispiel der Unternehmensentwicklung von Burda über die Herausforderungen und Chancen des digitalen Transformationsprozesses in der Medienbranche. Strobl zeigte sich beeindruckt von den verschiedenen digitalen Anstrengungen und Projekten in der Burda-Gruppe. Thema war dabei zum Beispiel das Münchner Start-Up Cliqz, das zum Burda-Konzern gehört und einen Browser mit schlauer Anti-Tracking-Technik inklusive Suchfunktion ohne Suchmaschine auf den Markt gebracht hat. „Die Anbieter müssen stark verändertem Nutzerverhalten folgen. Ich habe den Eindruck, BURDA ist auf dem richtigen Weg. Das ist wichtig, denn wir brauchen eine erfolgreiche Verlagslandschaft nicht nur, aber gerade auch in Baden-Württemberg“, so Digitalisierungsminister Thomas Strobl.

Digitalstrategie von ARTE

Im Anschluss an den Termin in Offenburg schloss sich Minister Strobl den Läuferteams in Kehl an und bewältigte mit ihnen die etwa acht Kilometer lange Strecke von Kehl nach Straßburg zum Gebäude des Deutsch-Französischen Fernsehsenders ARTE. Dort legten ARTE (und SWR) Intendant Peter Boudgoust, Marysabelle Cote, Generalsekretärin und Beauftragte für die europäische Entwicklung, und Dominique Willieme, Leiterin Digitalstrategie, die Digitalstrategie von ARTE und die Auswirkungen der Digitalisierung auf den Fernsehsender dar. Digitalisierungsminister Strobl zeigte sich nach dem Treffen optimistisch, dass der erfolgreiche Zwei-Länder-Sender gut gerüstet für den digitalen Wandel beim Fernsehen sei.

Neu gebaute Häuser stehen hinter einer noch unbebauten Fläche eines Neubaugebiets.
  • Wohnungspolitik

Strategiedialog Bauen und Wohnen startet in nächste Phase

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

Land fördert Batteriezellenproduktion

Modell für die Mobilität der Zukunft: U-Shift
  • Automobilwirtschaft

Land als Gewinner beim Transformationsprozess

Wort-Bild-Marke für das Netzwerk Fortbildung
  • Fortbildung

Jahrestagung des Netzwerks für berufliche Fortbildung

Wohnhäuser in Stuttgart
  • Steuern

Infoschreiben zur Grundsteuerreform

Ein humanoider Roboter kommuniziert im Rahmen einer Ausstellung zu künstlicher Intelligenz  mit einem Besucher.
  • Künstliche Intelligenz

38 geförderte Projekte zur Künstlichen Intelligenz vorgestellt

Forschungsgebäude Ansicht Süd
  • Hochbau

Forschungsneubau an der Universität Freiburg übergeben

Prof. Dr. Dr. E.h. Dr. h.c. Werner Sobek
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Architekturpionier Sobek

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 17. Mai 2022

Die Hochburg bei Emmendingen bietet einmalige Einblicke in die Geschichte des Burgen- und Festungsbaus eines halben Jahrtausends.
  • Tourismus

Akzeptanz für Tourismus im Land stärken

Euro-Banknoten
  • Steuern

Einnahmen bleiben laut Mai-Steuerschätzung stabil

Ausbilderin mit Lehrling
  • Ausbildung

Förderung für Kleinbetriebe bei der betrieblichen Ausbildung

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Startup BW

Start-up BW Night 2022

Die Europafahne weht auf dem Dach der Villa Reitzenstein, dem Amtssitz des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg.
  • Europäische Union

Baden-Württembergs Vorschläge zur Zukunft der EU

Rebecca C. Reisch
  • Forschung

Cyber Valley GmbH erhält erste Geschäftsführerin

  • Podcast

Cäshflow – Der Podcast #5: Start-Ups im Land

Ein Mähdrescher erntet in Langenenslingen-Andelfingen ein Getreidefeld mit Wintergerste ab. (Bild: picture alliance/Thomas Warnack/dpa)
  • Landwirtschaft

G7-Agrarministertreffen in Stuttgart

Ein Mann tippt auf einer Tastatur eines Laptops.
  • Digitalisierung

Land unterstützt Aufbau eines Beinprothesenregisters

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Start-Up BW

Gewinner des JUNIOR-Landeswettbewerbs

Der Rotor einer Windkraftanlage wird montiert.
  • Erneuerbare Energien

Verfahrensbeschleunigung bei Windkraftanlagen

Ein Techniker läuft über ein Dach, auf dem eine Photovoltaik-Anlage montiert wurde. (Bild: © picture alliance/Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa)
  • Energiewende

2021 vier Prozent mehr Strom durch Erneuerbare

  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 10. Mai 2022

Bunte Grafik des Fachtages Gemeinsam gegen Menschenhandel und Arbeitsausbeutung
  • Arbeitsrecht

Fachtag „Gemeinsam gegen Menschenhandel und Arbeitsausbeutung“

  • Nahverkehr

Fahrplan für den Nahverkehrsausbau

Kiebitz
  • Artenschutz

Bayaz besucht „Kiebitzäcker“