Lädnlicher Raum

Zwei Ausstellungen auf der Landesgartenschau in Lahr eröffnet

Landesgartenschau in Lahr (Foto: © dpa)

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch hat zwei Ausstellungen im Treffpunkt Baden-Württemberg auf der Landesgartenschau in Lahr eröffnet. Sie behandeln die Förderung der ländlichen Entwicklung in Baden-Württemberg.

„Rund drei Millionen Hektar Fläche werden in Baden-Württemberg land- oder forstwirtschaftlich genutzt. Dies entspricht etwa 85 Prozent unserer Landesfläche. Die Landbewirtschafter stehen mit ihrer Arbeit für gepflegte Kulturlandschaften, die vielfältige Aufgaben für die Gesellschaft erfüllen. Mit unseren beiden Ausstellungen wollen wir diesen Aspekt den Besuchern der Landesgartenschau Lahr näher bringen“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch in Lahr (Ortenaukreis) bei der Eröffnung von zwei Ausstellungen über die Förderung der ländlichen Entwicklung in Baden-Württemberg im Treffpunkt Baden-Württemberg auf der Landesgartenschau Lahr.

Ausstellungen über die Förderung der ländlichen Entwicklung

Die Ausstellungen „Gut investiert: Kulturlandschaft in Baden-Württemberg – Förderprogramme für Ländlichen Raum, Landschaft und Landwirtschaft“ und „Frauen bewegen das Land – Innovativ, qualifiziert, erfolgreich“ sind ab sofort und bis zum 15. Juli zu sehen.

„Die landschaftserhaltenden, umweltschonenden und tierwohlbezogenen Leistungen können die Landwirte nur erbringen, wenn sie dafür einen Ausgleich durch die öffentliche Hand erhalten. Die Weiterentwicklung des Ländlichen Raums ist ein wichtiges Ziel der Landesregierung“, betonte die Staatssekretärin.

13 maßgeschneiderte Förderprogramme

Die Landesregierung habe dafür 13 maßgeschneiderte Förderprogramme aufgelegt, die im Maßnahmen- und Entwicklungsplan Ländlicher Raum Baden-Württemberg 2014-2020, MEPL III, zusammengefasst und von der Europäischen Kommission genehmigt worden seien. In den sieben Jahren der laufenden Förderperiode 2014-2020 stehen für die MEPL-Programme insgesamt 1,8 Milliarden Euro zur Verfügung. Rund 710 Millionen Euro davon zahle die Europäische Union.

„Mit diesem beachtlichen finanziellen Engagement würdigt die EU die Anstrengungen Baden-Württembergs bei der Entwicklung einer zukunftsfähigen Landwirtschaft und der Stärkung des Ländlichen Raums. Die bedeutendsten Förderprogramme sind das Förderprogramm für Agrarumwelt, Klimaschutz und Tierwohl ,FAKT, die Landschaftspflegerichtlinie, LPR, das Agrarinvestitionsförderungsprogramm, AFP, und das Regionalentwicklungsprogramm LEADER“, erklärte Staatssekretärin Gurr-Hirsch.

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Landwirtschaft

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Wald und Naturerlebnis

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Ländlicher Raum

Förderprogramme für Ländlichen Raum, Landschaft und Landwirtschaft – Maßnahmen- und Entwicklungsplan Ländlicher Raum Baden-Württemberg 2014–2020 (MEPL III) (PDF)

Gegen Gewalt an Frauen. (Bild: Sozialministerium Baden-Württemberg)
  • Coronavirus

Hilfsfond für Frauen- und Kinderschutzhäuser

Baden-Württemberg, Stuttgart: Eine Biene zieht Nektar aus einer gelben Wiesenblume. (Bild: picture alliance/Fabian Sommer/dpa)
  • Artenschutz

Anhörungsfrist für Gesetzesnovelle zum Artenschutz verlängert

Ein Helfer sticht Spargel. (Foto: Patrick Seeger / dpa)
  • Landwirtschaft

Erntehelfer dürfen einreisen

Ein Helfer sticht Spargel. (Foto: Patrick Seeger / dpa)
  • Landwirtschaft

Einsatz von Flüchtlingen in der Landwirtschaft

Ein Landwirt bewässert ein Feld mit jungen Pflanzen. (Foto: dpa)
  • Landwirtschaft

Abschluss von Sanierungs­verträgen im Jahr 2020 wieder möglich

Ein Landwirt pflügt ein Feld. Luftaufnahme mit einer Drohne. (Foto: Patrick Pleul / dpa)
  • Steuern

Steuerliche Ausgleichsregelung für Land- und Forstwirtschaft

Technikum Laubholz GmbH gegründet
  • Forschung

Technikum Laubholz gegründet

Hunde im Tierheim. (Bild: Norbert Försterling / dpa)
  • Tierschutz

Land unterstützt Tierheim in Löffingen mit 119.199 Euro

Maulbronner Kammerchor bei den Tagen der Chor-und Orchestermusik in Bruchsal (Bild: © dpa)
  • Coronavirus

Unterstützung auch für Musikvereine und Chöre

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Bauern profitieren in vollem Umfang von Corona-Soforthilfen

Drehbuch, Regie, Kamera, Schnitt - rund 450 Studierende lernen an der Filmakademie Ludwigsburg so ziemlich alles, was man am Set braucht. (Bild: dpa)
  • Coronavirus

Hilfsprogramm für die Film- und Medienbranche

Ein Landwirt betankt sein Gespann mit Gülle um diese anschließend auf einem Feld auszubringen. (Foto: © dpa)
  • Landwirtschaft

Bundesrat stimmt neuer Düngeverordnung zu

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Zusätzliche Laborkapazitäten für Corona-Test

Ein Mähdrescher erntet ein Weizenfeld ab. (Foto: dpa)
  • Geodaten

Digitalisierung in der Landwirtschaft wird einfacher

Ein Helfer sticht Spargel. (Foto: Patrick Seeger / dpa)
  • Landwirtschaft

Landwirte suchen Erntehelfer

Ein Hauskaninchen wartet in seinem Stall in einem Gartengeschäft auf einen neuen Besitzer.
  • Kleintierzucht

Landeswettbewerb zur Jugendarbeit in der Kleintierzucht

Ein Helfer sticht Spargel. (Foto: Patrick Seeger / dpa)
  • Coronavirus

Unterstützung für die Landwirtschaft

  • FÖRDERPROGRAMM

Unterstützung für Künstler und Kulturschaffende

Trauer um Harald Siebenmorgen. (Bild: dpa)
  • Nachruf

Trauer um Harald Siebenmorgen

Ein Hauskaninchen wartet in seinem Stall in einem Gartengeschäft auf einen neuen Besitzer.
  • Tierschutz

Umgang mit Haustieren während der Corona-Pandemie

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut ist Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. (Bild: © Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Denkmalschutz

Investorengruppe übernimmt Sendemast in Mühlacker

Ein Mann hält  einen Maiskolben vor einem Maisfeld bei Bargau (Ostalbkreis) (Bild: © dpa).
  • Landwirtschaft

Pflanzenbau im Land bleibt weiterhin gentechnikfrei

Ein Helfer sticht Spargel. (Foto: Patrick Seeger / dpa)
  • Landwirtschaft

Einsatz von Erntehelfern dringend notwendig

Ein Wanderer geht beim Naturschutzzentrum Kaltenbronn im Schwarzwald einen Weg entlang. (Bild: © Uli Deck / dpa)
  • Forstwirtschaft

Internationaler Tag des Waldes am 21. März

Symbolbild: Kisten mit Gemüse und Obst. (Bild: Christoph Soeder / dpa)
  • Verbraucherschutz

Kein Grund für Hamsterkäufe