Fußverkehr

Zimmer bei Fußverkehrs-Check in Baden-Baden

Zwei Schüler mit Schulranzen stehen an einer Straße um diese zu überqueren.

Staatssekretärin Elke Zimmer machte sich bei einem Fußverkehrscheck in Baden-Baden ein Bild der Verkehrssituation. Besonders im Blick war dabei die Situation für Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zur Schule. Um diese zu verbessern, ist eine fußgängerfreundliche Stadt- und Verkehrsplanung nötig.

Die Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr, Elke Zimmer, hat am 15. September an einem Fußverkehrs-Check im Baden-Badener Stadtteil Lichtental teilgenommen. „Wenn wir die Infrastruktur für Fußgängerinnen und Fußgänger in unseren Städten spürbar verbessern wollen, kommen wir um das Thema Flächenneuverteilung nicht herum. Der Fußverkehr braucht an vielen Stellen mehr Platz“, so Elke Zimmer anlässlich der Begehung.

Gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Margret Mergen und interessierten Bürgerinnen und Bürgern machte sie sich vor Ort ein Bild von der Situation für die Zufußgehenden. Dabei lag ein besonderes Augenmerk auf den Schulwegen im Stadtteil, der durch die Bundesstraße 500 durch eine hohe Verkehrsbelastung geprägt ist. „Viel zu schmale, teilweise zugeparkte Gehwege und fehlende oder problematische Möglichkeiten zum Überqueren von Straßen laden nicht zum Gehen ein“, äußerte sich Elke Zimmer. „Gerade Kinder brauchen ausreichend breite und attraktive Fußwege, um sicher und eigenständig mobil zu sein. Sei es auf dem Weg zur Schule oder in der Freizeit.“

Impulse für das Landesprogramm „Aktiv zur Schule“

Den Termin nutzte die Staatssekretärin auch, um weitere Impulse für das Landesprogramm „Aktiv zur Schule“ zu erhalten, an dem die Landesregierung derzeit arbeitet. Mit dem Programm soll die eigenständige Mobilität von Kindern und Jugendlichen gefördert und die Zahl der Elterntaxis halbiert werden.

 „Gemeinsam mit den Städten und Gemeinden wollen wir die Rahmenbedingungen für den Fußverkehr verbessern. Es gibt viele Möglichkeiten für eine fußgängerfreundlichere Stadt- und Verkehrsplanung“, zeigte sich die Staatsekretärin überzeugt und verwies in diesem Zusammenhang auf die Förderung kommunaler Vorhaben über das Landesgemeindefinanzierungsgesetz (LGVFG). Besonders hohe Förderquoten werden etwa für den Umbau von Kraftfahrzeug-Fahrspuren und -Stellplätzen zu Fuß- und Radverkehrsanlagen gewährt.

Die Stadt Baden-Baden wurde als Teilnahmekommune an den Fußverkehrs-Checks 2020 unter dem Motto „Mehr Platz zum Gehen“ ausgewählt. Pandemie-bedingt fanden die zwei geplanten Begehungen erst jetzt, im Herbst 2021, statt. Bei der ersten Begehung am Vortag stand der westliche Stadteingang im Fokus.

Bürgerbeteiligung ist Fundament von Fußverkehrs-Checks

Gerade beim Fußverkehr ist das Alltagswissen und die Expertise der Bürgerinnen und Bürger vor Ort besonders wichtig, Bürgerbeteiligung ist daher das Fundament für die vom Land finanzierten Fußverkehrs-Checks. Die Route für die beiden Begehungen in Baden-Baden waren zuvor in einer öffentlichen Auftaktveranstaltung festgelegt worden. Mit Unterstützung des Fachbüros Planersocietät werden im Anschluss an die Begehungen Vorschläge erarbeitet, wie die Bedingungen für den Fußverkehr verbessert werden können. Diese Vorschläge werden bei einem Abschluss-Workshop noch einmal mit der Bürgerschaft diskutiert, bevor sie dann im Gemeinderat vorgestellt werden.

Die Fußverkehrs-Checks finden in Baden-Württemberg seit dem Jahr 2015 statt, als landesweite Maßnahme zur Förderung des Fußverkehrs in den Kommunen. Insgesamt haben sich an den Fußverkehrs-Checks inzwischen mehr als 70 Städte und Gemeinden beteiligt. Im Jahr 2020 nahmen zehn Kommunen teil, 2021 sind es nun sogar 15. Bundesweit ist Baden-Württemberg Vorreiter und Vorbild bei der systematischen Förderung des Fußverkehrs. Vom Land geförderte Fußverkehrs-Checks finden inzwischen auch in weiteren Bundesländern statt, zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen.

Ministerium für Verkehr: Fußverkehrs-Checks für Baden-Württemberg

Zwei Mitarbeiter erledigen letzte Arbeiten an dem Sende- und Empfangsgerät des Satelliten TerraSar-X. (Foto: dpa)
  • Forschung und Entwicklung

Südwesten weiterhin Spitzenreiter bei FuE-Investitionen

Limpurger Rinder stehen auf einer Weide. (Bild: dpa)
  • Tierschutz

Sechs Preisträger des Tierschutzpreises 2021 ausgezeichnet

Ein Bauarbeiter bedient eine große Baumaschine auf einer Autobahnbaustelle. (Bild: © dpa)
  • Strasse

Neue Schulungssoftware in der Straßenbauverwaltung sorgt für mehr Sicherheit

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Justiz

Haus des Jugendrechts in Karlsruhe offiziell eröffnet

Eine Signalanlage steht neben einem Gleis (Bild: Uwe Zucchi / dpa).
  • Verkehrswende

Konzept für emissionsfreie Güterumschlaganlage in Reutlingen gefördert

Arno Kohlem
  • Kunst und Kultur

Öffnung der Kultureinrichtungen in Karlsruhe und Stuttgart

Polizeinachwuchs wurde in Biberach an der Riß vereidigt.
  • Polizei

Vereidigungsfeier für angehende Polizisten

Eine Haltekelle der Polizei ist bei einer Kontrolle vor einem Polizeifahrzeug zu sehen. (Foto: © dpa)
  • Polizei

Vierter länderübergreifender Sicherheitstag

Eine Lehrerin mit Mundschutz gibt zwei Schülern einer Grundschule im Rahmen der sogenannten "Lernbrücken" Nachhilfe.
  • Schule

Großes Interesse am Kongress zur digitalen Bildung am 2. Oktober

P und VP CSBW
  • Cybersicherheit

Führungsduo für Cybersicherheitsagentur ernannt

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 14. September 2021

Kommunale Wärmeplanung in einem Stadtplan
  • Klimaschutz

Förderprogramm zur kommunalen Wärmeplanung beschlossen

Briefkasten mir dem Schriftzug „Landesamt für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg“ (Bild: © dpa)
  • Verwaltung

Wechsel an der Spitze des Landesamts für Besoldung und Versorgung

Erstes Brennstoffzellen Müllfahrzeug in Süddeutschland
  • Energiewende

Zweitägiger f-cell-Kongress in Stuttgart

Ältere Frau und Ärztin in einer Kabine eines Impfzentrums.
  • Corona-Impfung

Impfzentren schließen am 30. September 2021

Plakat mit einer Frau die neben ihrem Fahrrad steht mit einer Brezel in der Hand
  • Radverkehr

So geht's – Radpendeln und gratis Brezel sichern

Eine Lehrerin mit FFP2-Maske unterrichtet in einer ersten Klasse an einer Grundschule mit Wechselunterricht.
  • Schule

Erster landesweiter Fachtag für Lehrkräfte der ersten Klassen

Portrait von Finanzminister Dr. Danyal Bayaz
  • Steuerhinterziehung

Betrug an uns allen

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Ein Mund- und Nasenschutz hängt am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule in Hemmingen an einem Haken. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Corona

Corona-Verordnungen Schule und Kita angepasst

Elektrisch betriebener Bürgerbus.
  • Bus

Bürgerbusse sorgen für klimaverträgliche Mobilität und gelebte Gemeinschaft

Landesfesttage 2021 Radolfzell
  • Heimattage

Besuch der Landesfesttage 2021 in Radolfzell

Brennende Kerzen in der Dunkelheit.
  • Gedenken

Gedenken an den 11. September 2001

Energiewendetage 2020
  • Energiewende

Nachhaltigkeits- und Energiewendetage vom 17. bis 20. September